Bauchschmerzen links: mögliche Ursachen

· 31 Mai, 2015
Oft werden Bauchschmerzen durch Fettansammlungen verursacht. Wenn der Schmerz jedoch akut ist, könnte es sich auch um ein ernsteres Leiden handeln.

Schmerzen, egal wo und in welcher Form und Intensität, sind immer ein Anzeichen für ein bestehendes Ungleichgewicht im Körper. Oft sind Bauchschmerzen völlig harmlos, manchmal sind sie aber auch ein Warnhinweis für ein ernsthaftes Problem. Weder solltest du dich sofort ängstigen und das Schlimmste befürchten, noch solltest du Schmerzen auf die leichte Schulter nehmen oder sie gar ignorieren. Wenn du dir unsicher bist, weil du dir keine Ursache für die Bauschmerzen erklären kannst, dann solltest du nicht zögern, einen Arzt aufzusuchen.

In unserem heutigen Artikel befassen wir uns mit den möglichen Ursachen für Bauchschmerzen auf der linken Seite. Diese treten sehr häufig auf und sind oft Grund für Ängste und Sorgen. Sobald du das Gefühl hast, dass du alleine nicht weiter kommst, gehe zu deinem Arzt und lasse dich gründlich untersuchen!

Symptome, die du beachten solltestlinks - Bauchschmerzen

Dieser Artikel liegt uns besonders am Herzen, da linksseitige Bauchschmerzen häufig vorkommen. Außerdem sind die Ursachen für diese Schmerzen vielfältig und du solltest sie auf keinen Fall ignorieren!

Wenn eines oder mehrere der folgenden Symptome bei dir auftreten, dann solltest du umgehend handeln und zum Arzt gehen: 

  • Konstante, chronische Schmerzen: Wenn die Bauchschmerzen nicht nur gelegentlich, sondern regelmäßig auftreten, für längere Zeit anhalten oder gar nicht mehr abklingen, dann solltest du sie sehr ernst nehmen. Gleiches gilt für Bauchschmerzen, die nach den Mahlzeiten beginnen oder stärker werden.
  • Wie genau fühlen sich diese Schmerzen an? Hast du das Gefühl, dass du eine heiße Scheibe im Bauch hast? Du hast ein brennendes Gefühl und empfindest stechende Schmerzen? Anders als bei gewöhnlichen Blähungen, die kommen und gehen und bei denen der Schmerz meist nicht sonderlich stark ist. Diese Art von Bauchschmerzen hingegen sind konstant und du kannst oft an nichts anderes mehr denken.
  • Auch durch die Einnahme eines Schmerzmittels klingen die Beschwerden wenn überhaupt, nur vorüber gehend ab. Normalerweise intensivieren sie sich nach ein paar Stunden wieder oder treten spätestens am nächsten Tag wieder ähnlich stark auf.
  • Bauchschmerzen auf der linken Seite gehören zu den am häufigsten auftretenden Arten von Bauchschmerzen. Oftmals werden die Beschwerden durch übermäßige Gasansammlungen verursacht. Da sich in dieser Bauchregion allerdings auch deine Bauchspeicheldrüse, dein Magen, deine linke Niere sowie deine Leber befinden, sollten Bauchschmerzen an dieser Stelle stets ernst genommen und korrekt diagnostiziert werden.

Mögliche Ursachen für Bauchschmerzen auf der linken Seite

Nachfolgend stellen wir dir mögliche Ursachen für linksseitige Bauchschmerzen vor und erklären dir, wie du dich verhalten solltest, wenn du die beschriebenen Symptome an dir beobachtest.

1. Bauchspeicheldrüsen-Entzündung (Pankreatitis)

Nach den, meist harmlosen, Blähungen, ist die Bauchspeicheldrüsen-Entzündung die zweit häufigste Ursache für linksseitige Bauchschmerzen.

Normalerweise verläuft eine Pankreatitis so heftig, dass eine unverzügliche Einlieferung ins Krankenhaus oft unvermeidbar ist.

Gewöhnlich wirst du dann starke Bauchschmerzen haben, begleitet von Fieber, Erbrechen, Herzflattern usw.. Deshalb ist es wichtig, dass du während des Tages auf mögliche weitere Begleitsymptome achtest.
Außerdem solltest du auf deine Verdauung achten.

Fühlst du dich nach dem Essen übermäßig gesättigt und schwer und hast du dazu noch starke Schmerzen in der linken Bauch-Hälfte? Wenn der Schmerz sehr stechend ist und du eines oder mehrere der anderen Symptome an dir feststellst, dann solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

2. Darmverschluss

Ein Darmverschluss kann sehr ernst und  sogar lebensgefährlich sein, wenn er nicht rechtzeitig behandelt wird. Daher solltest du sorgfältig darauf achten, wie deine Verdauung ist und ob allenfalls dein Dünn- oder Dickdarm verstopft sind. Wenn du einen Darmverschluss hast, dann ist dies ein medizinischer Notfall, der keinen Aufschub duldet!
Was genau ist ein Darmverschluss? Es handelt sich um eine Blockade im Darm, wodurch weder Nahrung noch Flüssigkeiten den Darm weiter passieren können. Die Symptome sind meist sehr offensichtlich: linksseitige starke Bauchschmerzen, Fieber, Gase können nicht aus deinem Darm entweichen und du kannst keinen Stuhlgang haben.

3. Divertikulitis

Eine Divertikulose ist eine Veränderung der Darmwand, bei der sich kleine Ausstülpungen, sogenannte falsche Divertikel bilden. Normalerweise verursacht eine Divertikulose keine Beschwerden und wird oft nur zufällig entdeckt. Wenn sich aber die falschen Divertikel entzünden oder Blutungen auftreten, dann spricht man von einer Divertikulitis.

Es entstehen dann im Verdauungstrakt eitrige Wunden. welche sehr schmerzhaft sind. Zu den Symptomen gehören: Durchfall, Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen, starke linksseitige Unterbauchschmerzen, extreme Entzündungen und möglicherweise auch rektale Blutungen.

Daher ist es sehr wichtig, dass du genau auf alle Symptome achtest, die du an dir feststellst. Und kontaktiere deinen Arzt. Bei einer akuten und schweren Divertikulitis ist ein Krankenhausaufenthalt unbedingt erforderlich.

Verstopfung - Bauchschmerzen

4. Nierensteine

Nierensteine bilden sich langsam und verursachen zunächst keine Beschwerden. Wenn sie jedoch eine gewisse Größe erreicht haben, dann können sie sehr große Schmerzen verursachen. Diese können sowohl auf der linken Bauchseite als auch auf der rechten Bauchseite oder zum Rücken hin auftreten. Der Grund hierfür ist der, dass die Nieren näher an deinem Rücken liegen.

5. Eierstockzysten (Ovarialzysten)

Sowohl der rechte als auch der linke Eierstock können betroffen sein. Hast du beispielsweise eine Zyste am linken Eierstock, dann treten die Bauchschmerzen an der linken Seite auf.

Wenn du bereits nach einem leichten Essen ein übermäßiges Völlegefühl hast, dann könnte dies ein erster Hinweis auf eine Zyste sein. Wenn du zudem noch unregelmäßige Menstruationszyklen hast, unter starken Unterleibsschmerzen,Übelkeit und Erbrechen leidest, dann solltest du einen Gynäkologen aufsuchen.Ovarialzyste - Bauchschmerzen

Weitere mögliche Ursachen

Lebensmittelvergiftung, Blähungen, Stress, die Liste der weiteren möglichen Ursachen ließe sich noch fortsetzen.

  • Lebensmittelvergiftungen, Blähungen und Stress sind neben den im vorherigen Abschnitt beschriebenen Erkrankungen, die häufigsten weiteren Gründe für Bauchschmerzen. Obwohl sie bei weitem nicht so ernsthaft sind, wie beispielsweise die Bauchspeicheldrüsen-Entzündung, erfordern auch sie eine gewisse Beachtung und Sorgfalt.
  • Manche Lebensmittel verträgt dein Körper einfach nicht so gut und in der Regel weißt du das auch. Dein Körper gibt dir die entsprechenden Signale. Im Falle einer Lebensmittelvergiftung hast du starke linksseitige Bauchschmerzen und musst dich zudem übergeben.
  • Blähungen sind ebenfalls ein weit verbreitetes Leiden. So merkwürdig es sich auch anhören mag: oftmals sammeln sich die Gase nur auf einer Körperseite und verursachen dann einseitige Bauchschmerzen.
  • Und wie sieht es mit Stress aus? Kannst du Stress in deinem Körper überhaupt lokalisieren? Denke daran, er kann sich auch physisch manifestieren und kann beispielsweise zu Verdauungsbeschwerden und Magenreizungen führen… Solltest du also unter Bauchschmerzen leiden, denke auch an diese mögliche Ursache.

Abschließend möchten wir dich noch einmal daran erinnern, dass du auf jeden Fall zum Arzt gehen solltest, wenn du unter einem oder mehreren der oben genannten Symptome leidest. Nur der Arzt kann eine gesicherte Diagnose stellen. Vermeide es, dich selber zu behandeln, wenn du nicht sicher bist, was genau mit dir los ist. Dein Arzt wird nach der Diagnose gemeinsam mit dir eine geeignete Behandlung einleiten.