5 Tipps zum Schutz der Bauchspeicheldrüse

16 Dezember, 2014
An die Bauchspeicheldrüse denken wir normalerweise nur, wenn Beschwerden auftreten. In diesem Artikel beschäftigen wir uns jedoch ausführlicher mit der Pflege dieser unerlässlichen Drüse.

An die Bauchspeicheldrüse denken wir normalerweise nur, wenn Beschwerden auftreten. In diesem Artikel beschäftigen wir uns jedoch ausführlicher mit der Pflege dieser unerlässlichen Drüse, die sich direkt hinter dem Magen befindet und Verdauungsenzyme sowie Hormone produziert. Erfahre heute, was du zum Schutz der Bauchspeicheldrüse tun kannst.

Schutz der Bauchspeicheldrüse

1. Kreuzblütler

Brokkoli zum Schutz der Bauchspeicheldrüse

Brokkoli und andere Gemüsesorten der Familie der Kreuzblütler sind als sehr gesund bekannt, insbesondere in der Krebsvorsorge.

Aus verschiedenen Studien geht ebenfalls hervor, dass der Verzehr von Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl und Weißkohl sehr vorteilhaft zum Schutz der Bauchspeicheldrüse ist. 

Du kannst damit einem möglichen Tumor vorbeugen! Es empfiehlt sich deshalb zweimal pro Woche ein Gericht mit Brokkoli in den Ernährungsplan einzubauen. Damit tust du nicht nur deiner Bauchspeicheldrüse, sondern auch deiner Allgemeingesundheit viel Gutes!

Vergiss jedoch nicht, dass Kreuzblütler bei Schilddrüsenerkrankungen nicht zu empfehlen sind. Deshalb solltest du dich in diesem Fall von deinem Arzt beraten lassen.

2. Zum Schutz der Bauchspeicheldrüse mit dem Rauchen aufhören

zum Schutz der Bauchspeicheldrüse mit Rauchen aufhören

Es wird aus verschiedensten Gründen nahegelegt, mit dieser stark gesundheitsschädlichen Gewohnheit Schluss zu machen. Bei Rauchern ist unter anderem das Risiko für Bauchspeicheldrüsenkrebs sehr hoch. Versuche zu deinem eigenen Wohl und dem deiner Familie dieses Laster schnellstmöglich abzulegen!

Lesetipp: 5 Tees, die dein Verlangen zu rauchen reduzieren

3. Gesunde Ernährung zum Schutz der Bauchspeicheldrüse

Essen6

Verzichte so gut wie möglich auf Fertigprodukte, Weißmehl, Zucker, Frittiertes und kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke.

Auch wenn es nach einem anstrengenden Arbeitstag oft praktisch ist, ein Fertiggericht kurz aufzuwärmen und abzuschalten, tust du damit deiner Gesundheit nichts Gutes.

Diese Speisen enthalten viel Fett und andere gesundheitsschädliche Stoffe, die (nicht nur!) der Bauchspeicheldrüse schaden. Statistiken belegen, dass die Wahrscheinlichkeit an Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erkranken bei ungesunder Ernährung enorm steigt.

Eine ausgeglichene, gesunde Ernährung sowie der Verzicht auf übermäßigen Alkoholkonsum ist deshalb höchst ratsam.

Noch ein Lesetipp: 3 Cupcakes mit wenig Zucker zum Frühstück

4. Bauchspeicheldrüse entgiften

Erdbeerwasser zum Schutz der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse produziert Enzyme, die für die Verdauung wichtig sind. Wenn dieses Organ nicht richtig funktioniert oder durch Schadstoffe überlastet ist, können verschiedene Störungen und Hormonveränderungen auftreten. In der Folge könnte beispielsweise Diabetes entstehen.

Eine Entgiftung der Bauchspeicheldrüse lohnt sich deshalb von Zeit zu Zeit.

Das geht ganz einfach: Trinke an drei Tagen im Monat 10 Gläser Saft und Tee, um deine Bauchspeicheldrüse zu pflegen.

Du solltest an diesen drei Tagen auch Nahrungsmittel mit vielen Antioxidantien essen. Dazu zählen zum Beispiel Orangen, Kiwis, Mangos oder Erdbeeren. Denn auch damit wird die Bauchspeicheldrüse entgiftet.

Abends vor dem Schlafengehen ist ein heißes Bad mit einer Massage (mit einem Peelingschwamm) angesagt, um die Durchblutung zu verbessern und die Funktionen der Bauchspeicheldrüse zu aktivieren.

5. Getränke zum Schutz der Bauchspeicheldrüse

Getränke zum Schutz der Bauchspeicheldrüse

Frische Säfte schmecken köstlich und sind auch sehr gesund. Wir empfehlen dir anschließend verschiedene Kombinationen, um die Gesundheit der Bauchspeicheldrüse zu fördern.

Gemüsesäfte werden am besten nachmittags oder am Abend zu den Mahlzeiten getrunken. Fruchtsäfte hingegen sind ideal am Morgen auf leeren Magen eine halbe Stunde vor dem Frühstück. Dabei sollte kein Zucker verwendet werden!

Saft mit Rosenkohl, Karotten und Salat

  • 1 Tasse Rosenkohl (dampfgegart)
  • 1 Glas Karottensaft
  • ein halbes Glas Wasser
  • 1 kleine Selleriestange

Die Zutaten gut im Standmixer verarbeiten, bis ein homogenes Getränk entsteht. Schluckweise trinken.

Saft mit Artischocken und Aloe vera

  • 1 Tasse Aloe-Gel
  • 1 zartes Artischockenherz (schon vorgekocht)
  • Saft einer halben Zitrone
  • eine halbe Tasse heißes Wasser

Alle Zutaten gut verarbeiten, bis ein homogenes Mixgetränk entsteht. Das Ergebnis ist perfekt zum Schutz der Bauchspeicheldrüse. Trinke diesen Drink am besten zum Mittagessen.

Saft mit Papaya und Leinsamen

  • 1 große Scheibe Papaya
  • 1 Esslöffel Leinsamen gemahlen oder geschrotet
  • ein halbes Glas Wasser
  • 3 Mandeln

Alle Zutaten mixen, bis ein homogenes Getränk entsteht. Trinke dieses Hausmittel vor dem Frühstück auf nüchternen Magen. Damit wird die Bauchspeicheldrüse gesund bleiben und der Organismus mit ausreichend Nährstoffen und Energie versorgt.

Auch interessant