Fußbad für zarte Haut: 4 Möglichkeiten

31 Oktober, 2019
Schöne, zarte Füße sind ein Symbol für Schönheit und Gesundheit. Doch wenn man die Haut der Füße nicht regelmäßig pflegt, kann sie trocken und rissig werden. Wir empfehlen dir deshalb heute verschiedene Bäder zur Pflege deiner Füße. 

Brüske klimatische Veränderungen, Hormonschwankungen und fehlende Pflege machen sich unter anderem auch an den Füßen bemerkbar. Es kommt schnell zu trockener und rissiger Haut und außerdem können auch Pilze, Druckstellen, Schwielen oder Hornhaut auftreten. Doch ein Fußbad kann deine Haut einfach pflegen und wieder zart machen.

Zwar ist auch die regelmäßige Pediküre wichtig für die Fußpflege, doch am besten ergänzt du diese durch Fußbäder, um deine Haut zu pflegen. Damit kannst du abgestorbene Zellen beseitigen und gleichzeitig müde Muskeln entspannen. Setze unsere heutigen Tipps in die Praxis um, du wirst sehr davon profitieren!

Fußbad für zarte Haut: 4 nützliche Tipps, die du unbedingt ausprobieren solltest!

Wir nutzen für die Fußbäder verschiedene natürliche Zutaten, um die Haut zart und geschmeidig zu machen. Auch bei Schmerzen und müden Beinen nach einem langen Arbeitstag sind diese Behandlungen sehr nützlich! 

1. Fußbad mit Essig und Mandelöl für zarte Haut

Fußbad mit Essig und Mandelöl für zarte Haut 
Mit einer Mischung aus Essig und Mandelöl kannst du deine Füße bei einem entspannenden Fußbad pflegen und revitalisieren.

Eine Mischung aus Apfelessig und Mandelöl pflegt deine Füße und wirkt gleichzeitig entspannend. Essig hemmt die Ausbreitung von Pilzen und Bakterien und beugt Infektionen vor. 

Mandelöl wirkt stark feuchtigkeitsspendend und ist insbesondere bei trockener Haut ausgezeichnet. Die Mischung dieser beiden natürlichen Zutaten pflegt deine Füße, beseitigt abgestorbene Hautzellen und macht die Haut wunderbar geschmeidig.

Zutaten

  • 1/2 Tasse Apfelessig (125 ml)
  • 4 Tassen heißes Wasser (1 Liter)
  • 2 Esslöffel Mandelöl (30 ml)

Zubereitung

Verwendung

  • Bade deine Füße in dieser Mischung 15 bis 20 Minuten lang.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal pro Woche.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Brennende und schmerzende Füße: hilfreiche Hausmittel

2. Fußbad mit Meersalz, Natron und Lavendelöl

Diese Behandlung macht die Haut deiner Füße weich und geschmeidig und wirkt gleichzeitig entspannend und revitalisierend. Verwende sie zwei- bis dreimal in der Woche, um schmerzende Füße zu behandeln und die Durchblutung zu verbessern. Du kannst damit auch abgestorbene Hautzellen beseitigen, deine Füße gründlich reinigen und raue Stellen pflegen.

Zutaten

Zubereitung

  • Erhitze als Erstes das Wasser, bis es eine angenehme Temperatur erreicht.
  • Gib es dann in eine Fußbadewanne und gib das Salz, das Natron und das Öl dazu.

Verwendung

  • Bade deine Füße in dieser Mischung 20 Minuten lang.

3. Füße baden mit Tonerde für geschmeidige Haut

Fußbad mit Tonerde für geschmeidige Haut
Die therapeutische Wirkung von Tonerde ist perfekt für ein entspannendes, weichmachendes Bad der Füße.

Tonerde ist in der Naturkosmetik sehr beliebt, denn sie reinigt und pflegt die Haut. In einem Fußbad macht sie Hornhaut weich und beseitigt abgestorbene Hautzellen. Außerdem dringen ihre Wirkstoffe in die Haut ein und verleihen dieser einen sehr gesunden Aspekt.

Zutaten

  • 6 Esslöffel Epsom-Salz (90 g)
  • 6 Tassen warmes Wasser (eineinhalb Liter)
  • 1 Teelöffel Johanniskrautöl (7 ml)
  • 1/2 Tasse kosmetische Tonerde (100 g)

Zubereitung

  • Löse zuerst das Epsom-Salz im Wasser in der Fußbadewanne auf.
  • Danach gibst du das Öl und die Tonerde dazu.

Verwendung

  • Nachdem du alle Zutaten gut vermischt hast, badest du darin deine Füße 20 Minuten lang.
  • Wiederhole diese Behandlung dreimal pro Woche.

Entdecke auch diesen Beitrag: Hand- und Fußpflege: Peeling und Feuchtigkeitszufuhr

4. Fußbad mit Ingwer und Wasserstoffperoxid

Zuletzt empfehlen wir dir ein therapeutisches Fußbad mit Ingwer und Wasserstoffperoxid. Damit kannst du Schwellungen und Schmerzen lindern, die oft nach einem anstrengenden Tag auftreten. Außerdem pflegst du gleichzeitig deine Füße, beseitigst raue Stellen und versorgst sie mit Feuchtigkeit.

Zutaten

  • 2 Esslöffel gemahlener Ingwer (40 g)
  • 6 Esslöffel Wasserstoffperoxid (90 ml)
  • 6 Tassen Wasser (eineinhalb Liter)

Zubereitung

  • Erhitze das Wasser, bis es eine angenehme Temperatur erreicht.
  • Gieße es in eine Fußbadewanne und gib dann Ingwer und Wasserstoffperoxid dazu.

Verwendung

  • Bade deine Füße in dieser Mischung 15 bis 20 Minuten lang.
  • Danach trocknest du deine Füße gut ab und gönnst ihnen noch etwas Entspannung.
  • Pflege deine Füße zwei- bis dreimal mit dieser Behandlung vor dem Schlafengehen.

Du hast trockene, rissige Füße oder Schwielen? Oder du willst einfach deine Füße nach einem langen Arbeitstag entspannen? Dann empfehlen wir dir diese Fußbäder. Sie werden dir gut tun und pflegen deine Füße.

  • Ahmad, Z. (2010). The uses and properties of almond oil. Complementary Therapies in Clinical Practice. https://doi.org/10.1016/j.ctcp.2009.06.015
  • Lin TK, Zhong L, Santiago JL. Anti-Inflammatory and Skin Barrier Repair Effects of Topical Application of Some Plant Oils. Int J Mol Sci. 2017;19(1):70. Published 2017 Dec 27. doi:10.3390/ijms19010070
  • Mori HM, Kawanami H, Kawahata H, Aoki M. Wound healing potential of lavender oil by acceleration of granulation and wound contraction through induction of TGF-β in a rat model. BMC Complement Altern Med. 2016;16:144. Published 2016 May 26. doi:10.1186/s12906-016-1128-7
  • Williams LB, Haydel SE. Evaluation of the medicinal use of clay minerals as antibacterial agents. Int Geol Rev. 2010;52(7/8):745–770. doi:10.1080/00206811003679737
  • Moosavi M. Bentonite Clay as a Natural Remedy: A Brief Review. Iran J Public Health. 2017;46(9):1176–1183.