Ein Naturheilmittel gegen Nagelpilz zum Selbermachen

Nach Rücksprache mit deinem Arzt oder deiner Ärztin kannst du zusätzlich zu der verschriebenen Behandlung das folgende Hausmittel verwendet, um Nagelpilz zu beseitigen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!
Ein Naturheilmittel gegen Nagelpilz zum Selbermachen

Geschrieben von Daniela Echeverri Castro

Letzte Aktualisierung: 10. August 2022

Bei Nagelpilz konsultierst du am besten deinen Arzt/deine Ärztin oder – wenn du das nicht kannst – deine/n Apotheker/in, um eine geeignete Behandlung zu bekommen. Und wenn der Fachmann es genehmigt, kannst du ergänzend zu deiner Behandlung auf ein Naturheilmittel gegen Nagelpilz zurückgreifen, das wir in diesem Artikel vorstellen.

Dieses hausgemachte Naturheilmittel gegen Nagelpilz ist ein Präparat, das bei der Beseitigung von Nagelpilz helfen soll. Es besteht aus drei Zutaten mit antibakteriellen und antimikrobiellen Eigenschaften: weißer Essig, Ethylalkohol und Wasserstoffperoxid.

Nagelpilz: Ein häufiges Problem

Nagelpilz ist ein Problem, das nicht nur aus ästhetischen Gründen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen behandelt werden sollte. Deshalb musst du zuerst zum Arzt gehen, um die richtige Behandlung für deinen Fall zu erhalten.

Onychomykose (auch bekannt als Tinea unguium) ist eine der häufigsten Infektionen, die die Nägel und insbesondere die Nagelplatte befallen können. Sie wird durch Dermatophyten, Hefepilze oder Schimmelpilze, die keine Dermatophyten sind, verursacht. Das sind krankheitserregende Mikroorganismen, die sich in einer feuchten und warmen Umgebung leicht vermehren.

Naturheilmittel gegen Nagelpilz - Fuß mit Pilzbefall
Onychomykose ist eine der häufigsten Infektionen, die die Nägel befallen können.

Normalerweise sind die Zehennägel am häufigsten betroffen. Dennoch kann Nagelpilz auch an den Fingernägeln auftreten. Ein Merkmal dieser Infektion ist, dass sie mehr sichtbare als spürbare Symptome hervorruft, vor allem, wenn sie gerade erst beginnt.

Diese Krankheit beeinträchtigt das Aussehen der Nägel, da sie verschiedene Veränderungen in Bezug auf Form, Größe, Farbe und sogar Geruch aufweisen. Sie können gelblich, dick und brüchig (oder schuppig) erscheinen, während die umgebende Haut entzündet und rötlich ist.

Wenn Nagelpilz nicht richtig behandelt wird, besteht die Gefahr, dass der Nagel schwächer wird und abfällt. Deshalb ist es wichtig, Nagelpilz schon im Anfangsstadium zu behandeln und die Anweisungen des Arztes/der Ärztin zu befolgen.

Menschen mit Diabetes sind besonders anfällig für Fußnagelpilz. Daher sollten sie bestimmte Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Naturheilmittel gegen Nagelpilz: Das sind die Zutaten

Dem Volksmund zufolge soll dieses topische Naturheilmittel gegen Nagelpilz helfen, eine Nagelinfektion zu bekämpfen. Zur Herstellung brauchst du nur drei Zutaten, denen antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben werden:

  • Sauerstoffhaltiges Wasser
  • 90%iger Äthylalkohol
  • Weißer Essig

Die Vorteile von Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein weit verbreitetes Mittel zur Desinfektion von Wunden. Es hat ein Sauerstoffatom mehr als normales Wasser. Die in Apotheken am häufigsten verkaufte Konzentration ist eine 3%ige Lösung.

Wasserstoffperoxid ist Teil des Katalogs ökologischer Desinfektionsmittel, da die chemische Wirkung der Oxidation für die Beseitigung von Krankheitserregern (Bakterien und Pilze) verantwortlich ist, die eine Nagelinfektion verursachen.

Die Anwendung auf den Nägeln begünstigt die Zerstörung von Hefen und Dermatophyten, die eine Infektion verursachen.

Wir denken, dass du auch diesen Artikel gerne lesen wirst: 7 Arten, Wasserstoffperoxid als Hausmittel zu verwenden

Die Vorteile von 90%igem Äthylalkohol

Äthylalkohol wird zu medizinischen Zwecken destilliert und ist daher in fast jeder Hausapotheke vorhanden.

  • Er wird als Desinfektionsmittel und antibakterielles Mittel eingesetzt, vor allem bei Verletzungen der Haut.
  • Erwiesenermaßen wirkt er gegen die meisten Bakterien und Pilze, aber nicht gegen bakterielle Sporen.

Außerdem findet er in der ästhetischen Maniküre und Pediküre Verwendung. Er reduziert das Auftreten von Nagelpilz und beseitigt Mikroorganismen, die auf den Werkzeugen verbleiben können.

Die Vorteile von weißem Essig

Naturheilmittel gegen Nagelpilz - weißer Essig
Weißer Essig gilt als gutes Antiseptikum und auch als natürliches Antimykotikum.

Man nimmt an, dass die im weißen Essig enthaltenen sauren Verbindungen zur Behandlung von Hautpilz beitragen können. Außerdem gilt diese Flüssigkeit als gutes Antiseptikum und als natürliches Antimykotikum. Daher kann sie Onychomykose und den bekannten “Fußpilz” bekämpfen.

Seine Anwendung reduziert den Juckreiz, die gelbe Farbe und die unansehnlichen Schwielen, die das Aussehen der Füße beeinträchtigen.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: Medizinische Behandlung von Schwielen

Rezept für ein Naturheilmittel gegen Nagelpilz

Naturheilmittel gegen Nagelpilz - kleine Glasschale und Handtuch
Dieses Nagelpilz-Hausmittel kannst du ganz einfach selbst zu Hause herstellen.

Das natürliche Heilmittel gegen Nagelpilz, das wir dir heute vorstellen, besteht aus nur drei Zutaten mit antimikrobiellen und antibakteriellen Eigenschaften: weißer Essig, Wasserstoffperoxid und Ethylalkohol.

Zutaten

  • Fünf Esslöffel 90%iger Ethylalkohol (50 ml)
  • 5 Esslöffel Wasserstoffperoxid (50 ml)
  • Zwei Esslöffel weißer Essig (20 ml)

Utensilien

  • Ein Glasbehälter (mit einem Deckel)
  • Ein Metall- oder Plastiklöffel

Wie du das Naturheilmittel gegen Nagelpilz herstellst

  • Gib zuerst das Wasserstoffperoxid und den Ethylalkohol in einen Glasbehälter.
  • Dann gibst du den weißen Essig hinzu und schüttelst, damit sich alles gut vermischt.
  • Decke die Flasche ab und stelle sie an einen kühlen, trockenen Ort.
  • Bevor du das Mittel anwendest, musst du den betroffenen Nagel sehr gründlich waschen.
  • Trockne ihn dann mit einem weichen Handtuch ab und trage mit Hilfe eines Wattepads ein wenig von dem Mittel auf.
  • Wenn der Nagel zu dick ist, feile die Oberfläche vorsichtig ab und reibe das Präparat ein.
  • Wende es regelmäßig zusammen mit der vom Arzt verschriebenen Behandlung an, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Was solltest du außerdem noch tun?

Wenn du an Nagelpilz leidest, solltest du am besten deinen Arzt/ deine Ärztin über die für dich am besten geeignete Behandlung befragen. Wenn er/sie zustimmt, kannst du auch bestimmte Naturheilmittel zu Hause anwenden, z. B. das oben erwähnte Mittel zur Behandlung von Nagelpilz.

Es ist jedoch nicht empfehlenswert, ausschließlich auf Naturheilmittel zurückzugreifen. Wenn du das tust, könnte sich die Infektion verschlimmern und nicht richtig abheilen. Deshalb solltest du sie immer als mögliche ergänzende Hilfsmittel betrachten, aber niemals als eigenständige Behandlung.

Wenn du Fußnagelpilz hast, solltest du versuchen, deine Schuhe, Socken und alle möglichen Gegenstände (z. B. Handtücher) mit etwas Natron zu desinfizieren, um eine erneute Infektion zu verhindern.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Natürliche Hausmittel gegen Fußpilz
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Natürliche Hausmittel gegen Fußpilz

Fußpilz ist ein sehr verbreitetes Leiden. Jeder kann davon betroffen sein, deshalb erklären wir dir in diesem Beitrag die besten natürlichen Hausmi...