15 minütige Fußbäder mit Essig, du wirst begeistert sein

Ein Essigbad entspannt die Füße und verbessert das Hautbild. Damit können auch Pilzinfektionen behandelt werden.

Essig ist ein vielseitiges Produkt, das in jeder Speisekammer zu finden ist. Dieser kann nicht nur in der Küche, sondern auch für andere Zwecke im Haushalt verwendet werden.

Essig ist ein hilfreiches natürliches Reinigungsmittel und kann auch bei verschiedenen Beschwerden helfen.

Heute stellen wir dir ein Hausmittel vor, um Beschwerden der Füße zu lindern. Damit können diese entspannt werden, Verhärtungen und Schwielen können reduziert werden und auch gegen Pilzerkrankungen wirkt dieses Hausmittel ausgezeichnet.

Vorzüge eines Fußbades mit Essig

Am häufigsten wird in diesem Fall weißer Essig verwendet, doch auch Apfelessig wirkt ausgezeichnet.

Diese sind die Vorzüge dieses Naturproduktes:

1. Entspannung erschöpfter Füße

frau-pflegt-ihre-fuesse-essig

Langes Stehen oder Gehen kann deine Füße erschöpfen und verursacht Schmerzen. Um die Beschwerden zu lindern, solltest du wie folgt vorgehen.

Zutaten

  • Wasser
  • 250 ml Essig
  • 200 g Meersalz
  • 200 g Epsomsalz
  • 30 g getrockente Lavendelblüten

Vorgehensweise

  • Das Wasser erwärmen (die für dich angebrachte Temperatur) und eine Fußbadewanne damit füllen. Es ist wichtig, dass du dich bequem und entspannt setzen kannst, während du das Fußbad nimmst.
  • Alle Zutaten hinzufügen und gut im Wasser auflösen.
  • Die Füße eintauchen und 15 Minuten entspannen.
  • Schalte ab und du wirst sehen, wie die Beschwerden allmählich verschwinden.

Lesetipp: 6 Naturheilmittel gegen geschwollene Knöchel, Füße und Beine

2. Für die regelmäßige Fußpflege

Heller_Essig

Dieses Naturprodukt kann dir helfen, schöne und gepflegte Füße zu haben, da unangenehme Risse an den Fersen und Schwielen beseitigt werden. Hierfür folgendes Fußbad anwenden:

Zutaten

  • 200 ml Weißer Essig
  • 7 L lauwarmes Wasser
  • 20 Tropfen ätherisches Öl

Du benötigst außerdem

Vorgehensweise

  • Alle Zutaten in einem großen Behälter vermischen.
  • Die Füße in diese Mischung 15 Minuten eintauchen.
  • Danach mit dem Bimsstein die abgestorbenen Hautzellen an den Fersen und betroffenen Fußbereichen beseitigen.
  • Verwende eine sanfte Bürste und massiere damit die Füße.
  • Danach gründlich trocknen und eine Feuchtigkeitscreme einmassieren.

Dieses Bad einmal in der Woche anwenden, um deine Füße zu pflegen und unschönen, manchmal sogar schmerzhaften Schwielen vorzubeugen. Die Fußhaut wird damit sanft und erhält die nötige Feuchtigkeit.

Außerdem beseitigst du unangenehmen Fußgeruch und kannst Nagelpilz vorbeugen.

3. Behandlung von Fußpilz

behandlung-von-fusspilz-essig

Essig ist für gegen Fußpilz ausgezeichnet. Mit einem Fußbad kannst du die Symptome von Fußpilz lindern. 

Zutaten

  • 125 ml weißer Essig
  • 1 EL Salz
  • ausreichend Wasser

Vorgehensweise

  • Das Wasser angenehm warm in die Fußbadewanne füllen.
  • Die Füße 15 Minuten lang darin baden.
  • Danach die Füße gründlich trocknen und den Essig direkt auf die betroffenen Stellen auftragen. Lasse diesen an der Luft trocknen.

Du kannst auch Apfelessig verwenden.

Dieses Fußbad sollte täglich 10 Tage lang durchgeführt werden. Damit wird Juckreiz gelindert und Hautschuppen können reduziert werden.

Lesetipp: Natürliche Hausmittel gegen Fußpilz

4. Nagelpilz behandeln

Fussbad Essig

Essig ist sehr bekannt für seine Vorzüge gegen Nagelpilz.

Zutaten

  • 250 ml Essig
  • ausreichend Wasser für die Fußbadewanne

Vorgehensweise

  • Wasser erwärmen.
  • Essig hinzugeben.
  • Die Füße 15 Minuten lang darin baden.

Für ein zufriedenstellendes Resultat sollte diese Behandlung 2 Mal am Tag durchgeführt werden. Die Essigsäure stellt den natürlichen pH-Wert wieder her und reduziert die Symptome des Nagelpilzes.

Wie bei Fußpilz, kannst du hier auch Apfelessig verwenden. Pilzbedingte Entzündungen und Schmerzen werden damit wirksam beseitigt.

Auch interessant