Die Bonapace-Methode zur Schmerzlinderung während der Geburt

Der Schmerz ist eines der größten Probleme bei der Geburt eines Kindes. Mit Bildung und Wissen kann er jedoch reduziert und ohne Stress bewältigt werden. Erfahre in diesem Artikel, was es mit der Bonapace-Methode auf sich hat und wie sie helfen kann, die Schmerzen während der Geburt zu reduzieren.  
Die Bonapace-Methode zur Schmerzlinderung während der Geburt

Letzte Aktualisierung: 15 Februar, 2021

Wehen stellen einen schmerzhaften Teil der Geburt eines Kindes dar. Die Muskelkontraktionen und der Druck auf den Gebärmutterhals und die Vagina bringen den Körper der Frau an seine Grenzen und verursachen starke Schmerzen. Die Bonapace-Methode ist eine neue Technik, die darauf abzielt, diese Schmerzen auf natürliche Weise zu reduzieren.

Die Bonapace-Methode wurde in Quebec, Kanada, von Julie Bonapace, einer Expertin für Schmerztherapie, entwickelt. Diese Methode ist ein Lernprozess, bei dem werdende Mütter Techniken zur Schmerzreduktion während der Wehen erlernen, ohne dass eine pharmakologische Behandlung oder medizinische Eingriffe erforderlich sind.

Laut Studien, die Dr. Bonapace mit der Universität von Québec durchgeführt hat, reduziert die Bonapace-Methode die Schmerzintensität und die Beschwerden bei der Geburt um 45 %.

Die drei Mechanismen der Bonapace-Methode

Die Bonapace-Methode ist eine Form der Geburtsvorbereitung
Die Bonapace-Methode ist eine Form der Geburtsvorbereitung, mit der Schmerzen ohne medizinische oder pharmakologische Intervention gelindert werden sollen.

Die Bonapace-Methode besteht aus drei Hauptmechanismen:

  1. Die Kontrolle des zentralen Nervensystems, einschließlich Atmung, Entspannung und Ablenkung der Aufmerksamkeit, um den Schmerz zu modulieren.
  2. Die nicht schmerzhafte Stimulation, wie beispielsweise eine sanfte Massage des Rückens, zwischen den Wehen. Die Schmerzlinderung, die durch die sanfte Massage erzeugt wird, basiert auf der Gate-Control-Theorie.
  3. Schließlich die Kontrolle zur Schmerzhemmung; sie zielt darauf ab, leichte Schmerzen in anderen Bereichen des Körpers zu erzeugen, um den Wehenschmerz zu verwischen. Wenn das Gehirn nach der Quelle des neuen Schmerzes sucht, schüttet es im ganzen Körper Endorphine aus, nur nicht im Bereich des neuen Schmerzes. Und Endorphine lindern die Schmerzen, die die Geburt verursacht.

Der Arzt bewertet die Schmerzen der Frau alle 15 Minuten während der Entbindung, um festzustellen, welche Technik sie anwenden sollte.

Das könnte dich auch interessieren: Wissenswertes über die Geburtsvorbereitung

Die Bonapace-Methode: Als Paar lernen

Bei der Bonapace-Methode ist die Ausbildung und Teilnahme des Vaters unerlässlich, da er der Mutter hilft, ihre Atmung zu kontrollieren und für die Massage und den Druck auf Rücken, Hände und Füße zuständig ist.

Um die Techniken der Bonapace-Methode zu erlernen, beginnen Mutter und Vater ab dem sechsten Schwangerschaftsmonat mit dem Studium und Training der Methode. Die Kurse bestehen aus acht Unterrichtsstunden in der Bonapace-Methode und acht Informationsstunden über traditionelle Geburtsmethoden, Schwangerschaft und den Geburtsvorgang.

Die 10 Tipps zur Schmerzlinderung mit der Bonapace-Methode

1. Studium

Sowohl Vater als auch Mutter sind über den jeweils geeigneten Geburtsvorgang informiert
Ein wichtiger Teil der Methode ist die Information, da das angeeignete Wissen es sowohl dem Vater als auch der Mutter ermöglicht, die jeweils am besten geeignete Geburtsmethode zu kennen.

Je mehr Wissen über Schwangerschaft und Geburt vorhanden ist, desto einfacher ist es, mit dem Schmerz umzugehen. Dr. Bonapace empfiehlt, verschiedene Techniken zu erlernen, da sich die Bedürfnisse der Mutter während der Geburt ändern können.

2. Lass dich von deinem Partner oder einer nahestehenden Person unterstützen

Studien zeigen, dass Frauen, die eine vertrauenswürdige Person an ihrer Seite haben, weniger Schmerzen verspüren und weniger pharmakologische Behandlungen oder medizinische Eingriffe benötigen als Frauen, die alleine gebären.

Die Vorbereitung dieser Person ist äußerst wichtig, da sie die Stütze der Mutter während des Geburtsprozesses darstellt. Wenn du eine Person an deiner Seite hast, die jederzeit weiß, was zu tun ist, hilft dir dies, Vertrauen auf- und Stress abzubauen.

3. Bleibe während der Wehen aktiv

Der Schmerz hilft, den Körper an die Geburt anzupassen und die Passage des Babys durch das Becken zu erleichtern. Wenn dieser Schmerz durch die Verabreichung von Schmerzmitteln oder Anästhetika verschwindet, geht auch das Gefühl und die körperliche Kommunikation zwischen Mutter und Baby verloren.

4. Verwende Mantras

Die Bonapace-Methode: Verwende Mantras
Während der Vorbereitung sind Entspannungs- und Meditationstechniken die Grundlage für den Umgang mit Schmerzen während der Wehen.

Mantras unterstützen die Entspannung und die Konzentration. Tatsächlich unterstützt das „Ohm“ die Atmung und öffnet das Zwerchfell, was wiederum Platz im Becken für die Aufnahme des Babys schafft.

5. Massagen: ein wesentlicher Bestandteil der Bonapace-Methode

Wenn eine stimulierende Empfindung im schmerzhaften Bereich erzeugt wird, werden die Schmerzsignale, die an das Gehirn weitergeleitet werden, blockiert. Infolgedessen helfen Rücken-, Oberschenkel- und Beinmassagen, den gesamten Körper zu entspannen.

6. Verwende Wasser

Wenn es die richtige Temperatur hat, hilft Wasser, die Muskeln zu entspannen. Die Wirkung des Wassers auf den Körper blockiert Schmerzsignale, die an das Gehirn gesendet werden. Deshalb empfehlen Experten Wasserbäder in allen Phasen der Schwangerschaft und sogar während der Wehen.

7. Verwende Eis

Verwende Eis bei Beginn der Wehen
Eis leitet Schmerzen vom Nervensystem um und regt die Ausschüttung von Endorphinen an.

Wenn die Wehen beginnen, kannst du deine Hände oder Füße in einen mit Eis und Wasser gefüllten Behälter legen. Der „leichte Schmerz“ des Eises hilft, Endorphine freizusetzen, die als Schmerzmittel wirken. Infolgedessen wird der Schmerz der Wehen sofort nachlassen.

8. Wende Akupunktur nach der Bonapace-Methode an

Mehrere Studien haben die beruhigende Wirkung der Akupunktur nachgewiesen. Bei der Bonapace-Methode wird sie eingesetzt, wenn der Schmerz häufiger und intensiver ist, um einen zweiten Schmerzpunkt zu erzeugen.

9. Sprich zu dir selbst

Gedanken erzeugen Emotionen, die sich auf den Körper auswirken. Mit sich selbst zu sprechen, um Ruhe und die Gewissheit zu vermitteln, dass alles in Ordnung ist, hilft, Gefühle der Erleichterung zu erzeugen und Stress zu reduzieren.

10. Techniken der emotionalen Freiheit

Diese Technik kombiniert traditionelle chinesische Medizin und Psychologie. Sie besteht darin, Akupunktur an bestimmten Punkten anzuwenden, während du deine Emotionen ausdrückst, die Schmerzen zum Zeitpunkt der Entbindung erzeugen. Dadurch wird Cortisol, das stressverursachende Hormon, reduziert.

Es könnte dich interessieren ...
Wassergeburt: Was du darüber wissen solltest!
Besser Gesund LebenRead it in Besser Gesund Leben
Wassergeburt: Was du darüber wissen solltest!

Eine Wassergeburt kann im Vergleich zur traditionellen Entbindung verschiedene Vorteile haben. Erfahre heute mehr über dieses Thema.



  • Evaluation of the Bonapace Method: a specific educational intervention to reduce pain during childbirth Julie Bonapace, Nils Chaillet, Isabelle Gaumond, Émilie Paul-Savoie, and Serge Marchand. Département des Sciences de l’Éducation, Université du Québec en Abitibi-Témiscamingue, Rouyn-Noranda, Québec, Centre de Recherche de l’Hôpital Sainte-Justine, Université de Montréal, Montréal, Québec, Département de chirurgie, Faculté de Médecine et des Sciences de la Santé, Université de Sherbrooke, Sherbrooke, Québec. (2013). https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3772779/
  • The Bonapace Method. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3772779/