Die besten Früchte zur Behandlung einer Fettlebererkrankung

29 September, 2020
Früchte sind ein Geschenk der Natur. Sie bieten dir viele gesundheitliche Vorzüge und helfen beispielsweise bei der Vorbeugung und Behandlung einer Fettlebererkrankung. Wir erklären dir heute, welche Früchte sich am besten dazu eignen.

Die Fettlebererkrankung ist eine weit verbreitete Krankheit. Sie entsteht, wenn sich Fettablagerungen um ein Organ ansammeln. Dadurch wird die Grundfunktion des Organs beeinträchtigt und Entzündungen entstehen. Eine Fettlebererkrankung kann durch eine Anpassung der Ernährungsgewohnheiten und eine Veränderung des Lebensstils behandelt werden. In unserem heutigen Artikel findest du einige der besten Früchte, die dich bei der Behandlung dieser Krankheit unterstützen können.

Früchte, die dir bei der Behandlung einer Fettlebererkrankung helfen können

1. Tamarinde hilft bei Fettlebererkrankung

Fettlebererkrankung - Tamarinden

Kennst du die mächtigen und wirkungsvollen Eigenschaften dieser tropischen Frucht? Wissenschaftler haben Tamarinden und ihren Nährwert untersucht. Im folgenden Abschnitt werden wir dir etwas mehr über diese Frucht erzählen.

Tamarinde ist ein exzellenter Reiniger, der bei der Verdauung und beim Abnehmen hilft. Außerdem ist diese Frucht aufgrund ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren eine großartige Unterstützung bei der Behandlung von Arteriosklerose. Darüber hinaus kann sie auch bei der Behandlung einer Fettlebererkrankung eingesetzt werden. Aber wie?

Tamarinde hat schützende und abschwellende Eigenschaften, die in der Leber wirken. Sie eignet sich perfekt für die Behandlung von Problemen der Gallengänge, weil sie dazu beitragen kann, die Gallenblase zu entwässern und zu heilen.

Außerdem hat sie eine reinigende Wirkung und trägt zur Senkung deines Cholesterinspiegels bei, indem sie die Fettmenge reduziert, die sich um die Leber angesammelt hat.

Daher solltest du nicht länger warten und diese Frucht unbedingt in deine Ernährung aufnehmen. Am besten kannst du Tamarinde als Aufguss konsumieren: Lasse etwa 30 Gramm Tamarindenblätter pro Liter Wasser gut durchziehen. Wir empfehlen dir, täglich mindestens drei Gläser Tamarindenwasser zu trinken.

2. Zitrone, ein großartiger Reiniger

Fettlebererkrankung - Zitronenwasser

Wir lieben Zitronen. Trinke täglich ein Glas Mineralwasser mit Zitronensaft, um eine Fettlebererkrankung schnell zu behandeln.

Zitronen sind ein großartiges Entgiftungsmittel. Sie sind reich an Vitamin C und gesunden Zitronensäuren. Aber das am besten gehütete Geheimnis über Zitronen ist, dass sie als Verdauungshilfe dienen und deinem Körper helfen, die Nahrung in deinem Magen aufzuspalten. Dadurch wird der Verdauungsprozess einfacher und effektiver.

Zusammenfassend können wir sagen, dass Zitronen hervorragende Hilfsmittel sind, die aufgrund der darin enthaltenen Säuren eine gesunde Verdauung anregen und deine Leber schützen.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Wasser mit Zitrone und Leinsamen zum Gewichtsverlust?

3. Die erfrischenden Vorzüge von Birnen helfen bei der Behandlung einer Fettlebererkranung

Birne gegen Fettleber

Bist du ein Fan von Birnen? Dann hast du Glück. Birnen enthalten nicht nur große Mengen gesunder Nährstoffe, sondern sind auch süße und erfrischende Leckereien.

Birnen sind aufgrund ihres hohen Wassergehalts und der Energie, die sie deinem Körper liefern, die ideale Leckerei, wenn du abnehmen möchtest. Außerdem haben sie eine hohe Konzentration an Fructose, weshalb sie zu den Früchten gehören, die Diabetiker unbedingt verzehren sollten.

Darüber hinaus enthalten Birnen die perfekte Menge an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen, um die Ausscheidung von Cholesterin zu fördern und die Darmfunktion zu regulieren. Und natürlich helfen sie aufgrund des darin enthaltenen Pektins bei der Bekämpfung von Verstopfung.

Hier noch einige interessante Fakten: Wenn du zwei Birnen pro Tag ist, versorgst du dich mit 20 % der empfohlenen Tagesmenge Vitamin C und mit ungefähr 10 % der täglichen Folsäuremenge. Außerdem liefern sie dir eine große Menge des gesamten Vitamin-B-Komplexes (B1, B2 und in kleineren Mengen auch B3 und B6) und Vitamin E.

All diese Dinge machen Birnen zu einer exzellenten Unterstützung für deine Leber. Aufgrund ihrer organischen Säuren sind ein natürliches Heilmittel gegen Magenschmerzen, da sie die Absonderung von Magensäften anregen. Dies reinigt außerdem die Bauchspeicheldrüse und die Leber.

Daher solltest du nicht vergessen, ein Glas Birnensaft oder einige Scheiben Birne in deine tägliche Ernährung aufzunehmen, um gesund zu bleiben.

4. Die Vorzüge von Melonensaft und Papayasamen

Fettlebererkrankung - Melone und Papaya

Wusstest du, dass Melonensaft und Papayasamen ein großartiges natürliches Heilmittel sind? Wenn du ein Glas davon trinkst, kannst du deine Leber reinigen und die Fettablagerungen reduzieren, die sich dort ansammeln. Das ermöglicht es deinem “menschlichen Labor”, deiner Leber, ihre wichtigsten Funktionen auszuführen: Produktion von Galle, Förderung der Absorption von Fetten und Vitaminen und Ausleitung  von Giftstoffen und überschüssigem Cholesterin.

Zur Behandlung einer Fettlebererkrankung kann es sehr hilfreich sein, wenn du jeden Nachmittag ein Glas davon trinkst. Und die Zubereitung ist ganz einfach:

Diese Zutaten benötigst du:

  • Zwei Scheiben Melone
  • Ein Glas frisches Wasser
  • Zwei Papayasamen

Zubereitung des Getränkes:

Gib alle Zutaten in einen Mixer und vermische sie gut miteinander. Streiche das Getränk nicht durch ein Sieb: Stattdessen trinkst du es ganz langsam und achtest darauf, dass du die Stückchen der Papayasamen gründlich kaust. Du wirst schon nach kurzer Zeit bemerken, dass sich dein allgemeines Wohlbefinden verbessert.

5. Die perfekten Eigenschaften von Erdbeeren helfen bei der Behandlung einer Fettlebererkrankung

Fettlebererkrankung - Erdbeeren

Erdbeeren sind nicht nur köstlich, sondern auch ein hervorragendes Heilmittel, um deine Leber zu reinigen und deinen Körper zu entgiften.

Sie enthalten Ballaststoffe, Vitamin C und ein Antioxidans, das nicht nur deinen Körper schützt, sondern auch dein Immunsystem stärkt. Die in Erdbeeren enthaltenen natürlichen Säuren können aufgrund ihrer desinfizierenden und entzündungshemmenden Wirkung auch zum Schutz deiner Leber beitragen. Darüber hinaus enthalten Erdbeeren sehr viel Wasser. Dieses kann bei Flüssigkeitseinlagerungen helfen, Bluthochdruck senken und Harnsäure reduzieren.

Neben diesen zahlreichen Vorzügen versorgen dich Erbeeren mit Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Jod und Kalzium. Daher solltest du während der Erbeersaison mindestens sieben bis acht Erdbeeren pro Tag verzehren.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, sie zu konsumieren. Du kannst sie in einem leckeren Smoothie genießen oder als gesunden Aufguss. Wenn du ein wenig Zitronensaft in den Aufguss gibst, hast du ein hervorragendes Entgiftungsgetränk, mit dem du deine Ernährung ergänzen kannst.