Reduziere die Ansammlung von Harnsäure mit diesen 7 Früchten

· 15 April, 2018
Grapefruits haben harntreibende Eigenschaften und sind deshalb perfekt, um Harnsäure auszuleiten!

Die Ansammlung von Harnsäure in deinem Körper löst eine entzündliche Erkrankung aus, die als Hyperurikämie bekannt ist und deine Gelenke und Nieren beeinträchtigen kann. Glücklicherweise kannst du die Ansammlung von Harnsäure reduzieren, indem du bestimmte Früchte isst.

Harnsäure ist ein Abfallprodukt des Stoffwechsels, das beim Abbau von Purinen entsteht und im Normalfall über den Harn ausgeschieden wird. Wenn jedoch zu viel davon vorhanden ist, können sich Harnsäurekristalle in den Gelenken ansammeln.

So entstehen Schwellungen, Schmerzen und andere Symptome, die deine Lebensqualität beeinträchtigen können.

In der Vorsorge und Behandlung spielen entsprechende Essgewohnheiten eine grundlegende Rolle: Du musst versuchen, möglichst wenig purinreiche Lebensmittel zu verzehren.

Heute empfehlen wir dir 7 leckere Früchte, die dir ebenfalls helfen können, den Harnsäurespiegel zu reduzieren.

1. Kirschen

Kirschen reduzieren die Ansammlung von Harnsäure.

Kirschen enthalten das Flavonoid Anthocyan, das stark entzündungshemmend wirkt. Außerdem reduzieren Kirschen den Harnsäurespiegel und sind deshalb ausgezeichnet in der Vorsorge und Behandlung gegen Gicht. 

  • Bis zu 2 ½ Tassen (250 g) Kirschen pro Tag verzehren, entweder allein oder in Säften.

2. Äpfel

Äpfel sind eine wichtige Quelle für Ballaststoffe, Wasser und Antioxidantien, die zusammen das Blut reinigen und den Harnsäurespiegel senken.

Sie unterstützen auch die Verdauung und den Abbau von Purinen. Darüber hinaus fördern Äpfel die Ausleitung von Schadstoffen, die sich im Dickdarm ansammeln. Sie wirken auch harntreibend und sind deshalb bei Flüssigkeitsretention zu empfehlen. 

Du kannst damit auch die Gesundheit deiner Gelenke und Muskeln verbessern. Nicht umsonst heißt es, dass der tägliche Apfel den Arzt fern hält.

  • Mach dir jeden Morgen frischen Apfelsaft und trinke ein Glas davon.
  • Füge deinen Salaten und Smoothies rohe Äpfel hinzu.

3. Ansammlung von Harnsäure durch Blaubeeren verhindern

Blaubeeren reduzieren die Ansammlung von Harnsäure.

Blaubeeren und Preiselbeeren sind wunderbar, um die Ansammlung von Harnsäure zu reduzieren. Sie sind reich an Anthocyan und Vitamin C und helfen, Purine richtig abzubauen und über den Harn auszuleiten. 

  • Sie können roh gegessen werden, doch auch in Marmeladen und Smoothies sind sie lecker und effektiv.
  • Als Heilmittel gegen Entzündungen wird empfohlen, am Morgen einen frischen Saft zu trinken.

4. Grapefruits

Grapefruits wirken stark diuretisch und entzündungshemmend. Sie helfen bei im Gewebe eingelagerten Flüssikgieten, lindern Gelenkbeschwerden und verhindern auch die Ansammlung von Harnsäure.

Sie sind reich an Vitamin C, Wasser und Ballaststoffen und reduzieren die Harnsäure im Blut, was den Nieren hilft, sie zu verarbeiten und auszuscheiden.

  • Trinke mindestens 7 Tage lang morgens ein Glas Grapefruitsaft.
  • Iss jeden Tag drei Portionen Grapefruit.

5. Erdbeeren

Erdbeeren reduzieren die Ansammlung von Harnsäure.

Erdbeeren enthalten eine Fülle an Antioxidantien, die negative Auswirkungen der Harnsäure neutralisieren und auch den Harnsäurespiegel reduzieren. Darüber hinaus liefern sie Vitamin C und Flavonoide, die zusammen mit ihren Ballaststoffen den Abbau von Purinen in bestimmten Lebensmitteln fördern.

Die kleinen roten Früchte wirken auch harntreibend, was ebenfalls die Ausleitung von Harnsäure unterstützt.

  • Trinke am Morgen 1/2 Glas (75 g) frisch hergestellten Erdbeersaft.
  • Trinke mindestens dreimal pro Woche frisch gepressten Erdbeersaft.
  • Verwende Erdbeeren in Salaten und Smoothies.

6. Zitronen

Zitronen wirken basenbildend und regulieren deshalb den pH-Wert im Blut, was einen gesunden Harnsäurespiegel fördert.

Sie wirken gleichzeitig entgiftend, verhindern die Ansammlung von Harnsäure und schützen so deine Gelenke und Nieren. Doch das ist noch nicht alles: Zitronen haben auch entzündungshemmende und harntreibende Eigenschaften.

  • Trinke jeden Morgen ein Glas warmes Wasser mit Zitrone.
  • Füge deinen Smoothies und Salaten Zitronensaft hinzu.
  • Zitronensaft mit Olivenöl einnehmen.

7. Orangen

Orangen reduzieren die Ansammlung von Harnsäure.

Auch Orangen helfen deinem Organismus, Purine abzubauen. Sie sind für ihren hohen Vitamin-C-Gehalt bekannt, der die Blutreinigung unterstützt.

Darüber hinaus verbessern die Flavonoide und Ballaststoffe der Orangen die Nierenfunktion und optimieren die Ausscheidung von Harnsäure über den Harn.

  • Trinke jeden Morgen und um die Mittagszeit ein Glas Orangensaft.

Du hast einen zu hohen Harnsäurespiegel? Du leidest an Gicht? Dann solltest du die genannten Früchte regelmäßig in deine Ernährung einbauen!