Die 8 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen

· 4 Februar, 2016

Zahnschmerzen können sehr unangenehm sein und sind immer ein Fall für den Zahnarzt. Nur er kann feststellen, ob die Beschwerden durch eine Entzündung oder andere Probleme verursacht werden. Wenn gerade kein Arzt in der Nähe ist, solltest du dir unsere 8 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen ansehen.

Salzlösung

Salz ist dank seiner antiseptischen Wirkungen eines der besten natürlichen Hausmittel gegen Zahnschmerzen. Um die Schmerzen schnell zu lindern, einfach 1 EL Salz in 1/2 Glas Wasser auflösen und nach jeder Mahlzeit damit den Mund spülen.

Petersilie

Petersilie als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Petersilie ist ein Kraut, das verschiedene Substanzen enthält, die Schmerzen und Entzündungen verringern können. Bei Zahnschmerzen kannst du mehrmals täglich etwas Petersilie  kauen, um diese zu lindern.

Lesetipp: Das kann Petersilie für deine Gesundheit!

Knoblauch

Knoblauch ist aufgrund seiner antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften weltbekannt. So wirkt er beispielsweise gegen Schmerzen und Entzündungen im Mund. Etwas frischen Knoblauch zerdrücken und direkt auf den schmerzenden Zahn oder das Zahnfleisch auftragen.

Gewürznelken

Gewürznelken als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Gewürznelken enthalten Eugenol, eine Substanz, die gegen Zahnschmerzen wirkt. Trage zur Behandlung etwas von diesem Gewürz direkt auf den Zahn oder das Zahnfleisch auf und lasse es einige Minuten einwirken.

Alternativ kannst du auch zu deiner herkömmlichen Mundspülung einige Nelken hinzufügen und den Mund 3 Mal am Tag mit dieser Mischung ausspülen.

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee enthält Tanninsäure, die als Hausmittel gegen Zahnschmerzen effektiv eingesetzt werden kann. Diese Substanz wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend und kann die Beschwerden schnell reduzieren.

Dazu einen Teebeutel erwärmen und direkt auf den schmerzenden Zahn legen. Diese Behandlung mehrmals am Tag wiederholen.

Chili und Ingwer

Ingwer als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Chili und Ingwer sind gute Heilmittel zur Schmerzlinderung und lindern die Entzündung. Etwas Ingwer und Chili (1:1) mit ein wenig Wasser vermischen, bis eine Paste entsteht. Dann die Mischung direkt auf den Zahn auftragen. Pass auf, dass die Paste nicht an Zunge oder Zahnfleisch gelangt, da sie scharf ist und brennen könnte.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Hausmittel gegen Husten aus Zimt und Ingwer

Kartoffel

Kartoffeln haben ebenfalls entzündungshemmende und wundheilende Eigenschaften, die gegen Zahnschmerzen helfen können. Stelle eine Kartoffel im Kühlschrank kalt und lege eine Scheibe ein paar Minuten lang direkt auf die betroffene Stelle im Mund auf. So werden die Symptome gelindert.

Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Wasserstoffperoxid wirkt antibakteriell und kann bei Karies direkt aufgetragen werden, um Schmerzen zu lindern. Tauche einen kleinen Wattebausch in Wasserstoffperoxid ein und trage dieses auf die betroffene Stelle auf.

Weiter Tipps, um die Schmerzen zu lindern

Wenn die Zahnschmerzen sehr stark sind, solltest du folgende Ratschläge beachten:

  • Kühlen: Wenn eine Entzündung oder Schwellung vorhanden ist, können kalte Umschläge auf der Backe helfen.
  • Ist die betroffene Stelle durch den Schmerz und die Entzündung besonders empfindlich, solltest du zu kalte, zu warme oder zu süße Nahrungsmittel vermeiden.
  • Kopf gerade halten: Um Druck auf den betroffenen Bereich zu vermeiden, solltest du den Kopf gerade halten, besonders wenn du dich hinlegst.
  • Zahnseide verwenden: Eine gute Hygiene ist unentbehrlich, um stärkere Schmerzen zu vermeiden. Putze dir nach jeder Mahlzeit die Zähne und verwende Zahnseide, um Essensreste zu beseitigen, die die Entzündung verschlimmern können.
  • Zum Zahnarzt gehen: Auch wenn die Schmerzen abgeklungen sind, ist es wichtig einen Zahnarzt aufzusuchen und gegebenenfalls eine entsprechende Behandlung einzuleiten.