Die 8 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen

4 Februar, 2016
Leidest du unter Zahnschmerzen und weißt nicht, wie du diese lindern kannst? Entdecke diese natürlichen Heilmittel, die die helfen können, die Schmerzen zu reduzieren.

Zahnschmerzen sind eine der unangenehmsten und akutesten Beschwerden, wir wir haben können und die ankündigen, dass in unserem Mund etwas nicht stimmt. Heute werden wir dir einige Hausmittel zur Linderung der Zahnschmerzen vorstellen, die eine große Hilfe sein können.

Heutzutage ist es einfach zu einem Spezialisten zu gehen, um feststellen zu lassen, ob in unserem Mund eine Infektion oder ein anderes Problem vorliegt, das der Grund für unsere Zahnschmerzen sein kann.

Dennoch gibt es auch einige natürliche Alternativen, die laut dieser Studie dazu beitragen, unsere Zahnschmerzen zu reduzieren. 

Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Im Folgenden werden wir uns einige Hausmittel ansehen, die die Zahnschmerzen reduzieren. Sie alle enthalten Zutaten, die du bereits zu Hause hast. Wir empfehlen dir, sie alle auszuprobieren, damit du herausfinden kannst, welche für dich am besten geeignet sind.

1. Salz

Salz ist dank seiner antiseptischen Wirkungen eines der besten natürlichen Hausmittel gegen Zahnschmerzen.

Um die Schmerzen schnell zu lindern, einfach einen Esslöffel Salz in 1/2 Glas Wasser auflösen und nach jeder Mahlzeit damit den Mund spülen.

2. Petersilie

Petersilie als Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Petersilie ist ein Kraut, das verschiedene Wirkstoffe enthält, die Schmerzen und Entzündungen verringern können. Bei Zahnschmerzen wird empfohlen, mehrmals täglich etwas Petersilie zu kauen, um diese zu lindern.

Wenn du dieses Hausmittel anwendest, wirst du feststellen, wie die Schmerzen immer besser werden. Sei jedoch geduldig, da es sich hierbei um eine natürliche Lösung handelt, deren Auswirkungen nicht so stark oder unmittelbar sind.

3. Knoblauch

Knoblauch ist aufgrund seiner antibiotischen und entzündungshemmenden Eigenschaften weltbekannt. So wirkt er beispielsweise gegen Schmerzen und Entzündungen im Mund.

Zerdrücke etwas frischen Knoblauch und trage ihn direkt auf den schmerzenden Zahn oder das Zahnfleisch. Obwohl der Geschmack nicht sehr angenehm ist, warte einige Sekunden und es wird sich lohnen.

Lies auch: Wunderbares Heilmittel: Knoblauch und Honig auf nüchternen Magen

4. Gewürznelken

Gewürznelken enthalten Eugenol, eine Substanz, die als hervorragendes Beruhigungsmittel gegen Zahnschmerzen wirkt.

Um die Vorteile davon nutzen zu können, kannst du einige Minuten lang direkt Nelken auf das Zahnfleisch oder auf den schmerzenden Zahn auftragen. Eine andere Möglichkeit ist es, Nelken zu einer Portion Mundwasser hinzuzufügen und den Mund dreimal täglich mit dieser Mischung auszuspülen.

Nelken

5. Schwarzer Tee

Schwarzer Tee enthält Tanninsäure, die auf natürliche Art und Weise Zahnschmerzen lindert. Diese Substanz wirkt als Analgetikum und entzündungshemmend und kann die Beschwerden schnell reduzieren.

Um die Vorzüge des schwarzen Tees genießen zu können, erwärme eine Tüte oder einen Teebeutel mit schwarzem Tee und lege ihn bei Zimmertemperatur direkt auf den Zahn auf. Du kannst dieses Verfahren im Idealfall mehrmals täglich wiederholen, um Ergebnisse zu spüren.

6. Ingwer

Ingwer kann ein guter Verbündeter sein, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen, durch Zahnschmerzen, zu lindern.

Um dieses Mittel zuzubereiten, musst du den Ingwer mit etwas Wasser mischen, um so eine Paste zu bilden. Trage die Mischung direkt auf den betroffenen Zahn auf. Achte dabei darauf, dass du weder die Zunge, noch das Zahnfleisch berührst, da dies zu Verbrennungen führen kann.

7. Kalte Kartoffeln

Kartoffeln haben entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen können, Zahnschmerzen auf sehr effektive Weise zu lindern.

Zu diesem Zweck wird empfohlen, eine Kartoffel im Kühlschrank abzukühlen und diese dann ein paar Minuten lang direkt auf die betroffene Stelle im Mund zu legen. So werden die Symptome gelindert.

geschaelte-kartoffeln

8. Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid hat eine antibakterielle Wirkung und kann bei Karies direkt aufgetragen werden, um Schmerzen zu lindern.

Um dieses letzte Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen anzuwenden, musst du nur ein kleines Stück Watte in Wasserstoffperoxid einweichen und auf die betroffene Stelle auftragen.

Entdecke auch: Verwendungsmöglichkeiten von Wasserstoffperoxid

Weiter Tipps, zur Linderung von Zahnschmerzen

Wenn du sehr starke Zahnschmerzen hast, ist es auch gut, die folgenden Empfehlungen zu berücksichtigen, da es sein kann, dass die oben genannten Hausmittel möglicherweise nicht ausreichen:

  • Kühlen die Schwellung an der Außenseite ab: Wenn eine Entzündung oder Schwellung vorhanden ist, können kalte Umschläge auf der Backe helfen.
  • Bei Empfindlichkeit: Ist die betroffene Stelle durch den Schmerz und die Entzündung besonders empfindlich, solltest du zu kalte, zu warme oder zu süße Nahrungsmittel vermeiden.
  • Kopf gerade halten: Um Druck auf den betroffenen Bereich zu vermeiden, wird empfohlen, den Kopf gerade halten, insbesondere vor dem Schlafengehen.
  • Zahnseide verwenden: Eine gute Hygiene ist der Schlüssel zur Behandlung und Linderung von Zahnschmerzen. Zusätzlich zum mehrmaligen Zähneputzen, solltest du auch Zahnseide verwenden, um Spuren von Lebensmitteln zu entfernen, die die Infektion noch verschlimmern können.
  • Zum Zahnarzt gehen: Auch wenn die Schmerzen abgeklungen sind und die Hausmittel wirksam waren, ist es sehr wichtig einen Zahnarzt aufzusuchen, um sicherzustellen, dass die Infektion beseitigt ist. Andernfalls wird der Zahnarzt eine andere Art der Behandlung verschreiben.

Nun, da du einige Hausmittel kennst, um Zahnschmerzen zu lindern, hoffen wir, dass die dir die genannten Mittel helfen werden, deine Beschwerden zu beseitigen. Denke daran, diese häufig anzuwenden, um die Auswirkungen zu bemerken.