Die 7 besten Tricks um Obst und Gemüse zu desinfizieren

Weißer Essig oder Apfelessig sind besonders effektiv, um mit Bakterien oder Pestiziden belastetes Obst und Gemüse zu reinigen
Obst und Gemüse desinfizieren

Der tägliche Konsum von Obst und Gemüse gehört zu den besonders empfohlenen Angewohnheiten. So erhält man sein physisches und psychisches Wohlergehen und der Körper bleibt gesund.

Im Prinzip sind alle Arten von Nahrungsmitteln wichtig für uns. Dennoch gehören Obst und Gemüse zu den wichtigsten Quellen für essentielle Nährstoffe.

Ernährungswissenschaftler empfehlen Obst und Gemüse roh zu konsumieren. Das dient nicht nur dazu, 100% der Inhaltsstoffe zu nutzen sondern bringt auch viele Vorteile für die Gesundheit mit sich.

Dennoch ist es in der Regel wichtig einige Dinge zu beachten. Du solltest zum Beispiel Obst und Gemüse desinfizieren. So kann man Krankheiten vermeiden, die durch Bakterien oder Reste von Pestiziden hervorgerufen werden.

Generell lässt sich nicht leugnen, dass frische Nahrungsmittel sehr gesund sind. Allerdings ist ihre Oberfläche in der Regel Krankheitserregern oder chemischen Substanzen ausgesetzt. Diese können dann einen negativen Effekt auf den Organismus haben.

Glücklicherweise gibt es verschiedene ganz natürliche Methoden, die man zu Hilfe nehmen kann. So kann man Obst und Gemüse reinigen und für den Konsum zubereiten ohne dabei den Geschmack oder die Textur zu verändern.

Entdecke sie jetzt!

1. Weißer Essig

weißer Essig um Obst und Gemüse zu desinfizieren

Weißer Essig hat antibakterielle und desinfizierende Eigenschaften. Diese kann man sich zunutze machen, um frisches Obst und Gemüse zu reinigen. 

Bei weißem Essig handelt es sich um ein 100% natürliches Produkt. Dadurch wird weder der Geschmack der Nahrungsmittel verändert noch werden ihre Nährstoffe verringert. 

Wie wendet man ihn an?

  • Einen Schuss weißen Essig in ein Gefäß mit Wasser füllen und mit der Mischung das Obst und Gemüse waschen, das man essen möchte.
  • Nutze diese Art der Reinigung vor jedem Konsum. Auf diese Art und Weise stellst du sicher, dass Krankheitserreger vollständig entfernt werden.

Sieh auch: 7 nützliche Anwendungen von Apfelessig im Haushalt

2. Limettensaft

Im nährstoffreichen Limettensaft sind natürliche Säuren enthalten. Diese bringen antibakterielle Eigenschaften mit sich. 

Diese Tatsache und der Reichtum an Nährstoffen helfen dabei, solche Nahrungsmittel zu reinigen und so sicherer für den Konsum zu machen.

Auch wenn der Limettensaft ab und zu eventuell etwas säuerlichen Geschmack hinterlassen kann, werden die frischen Lebensmittel in der Regel gereinigt, ohne den Geschmack zu verändern.

Wie wendet man ihn an?

  • Den Saft aus einigen Limetten in eine Schüssel mit Wasser geben und das Obst und Gemüse für ca. 10 Minuten einwirken lassen.
  • Mit Wasser abspülen und verzehren.

3. Ätherisches Teebaumöl

ätherisches Teebaumöl um Obst und Gemüse zu desinfizieren

Obwohl man das ätherische Öl des Teebaums nicht direkt einnehmen sollte, kann man es wunderbar nutzen. Die antibakteriellen Inhaltsstoffe kann man als Desinfektionsmittel verwenden, um Obst und Gemüse zu reinigen.

Wenn man das Öl mit reichlich Wasser mischt, erhält man ein keimtötendes Produkt. Also ideal um Krankheitserreger und Reste von Pestiziden oder Chemikalien zu entfernen.

Wie wendet man es an?

  • Mehrere Tropfen des Teebaumöls in eine Schale mit warmem Wasser geben. Anschließend die Mischung über jedes Nahrungsmittel geben, das desinfiziert werden soll.

4. Natriumbikarbonat

Eine Lösung mit Natriumbikarbonat ist ideal, um Obst und Gemüse zu reinigen, das besonders schmutzig ist.

Der schmirgelnde Effekt entfernt sämtliche Reste von Erde und Bakterien. So wird die Schale gereinigt und gründlich desinfiziert.

Wie wendet man es an?

  • Einige Löffel Bikarbonat zu lauwarmem Wasser hinzugeben und die Mischung für die Reinigung der Nahrungsmittel verwenden.
  • Die Mischung mit den Händen auf den Nahrungsmitteln verreiben, damit die Inhaltsstoffe auch in die Schale eindringen können.

5. Wasserstoffperoxid

Wasser um Obst und Gemüse zu desinfizieren

Die Kombination von Wasserstoffperoxid (Wasserstoffsuperoxid) mit Wasser ist eine simple Lösung, um Lebensmittel zu desinfizieren bevor man sie zu sich nimmt.

Dieser Inhaltsstoff wirkt stark antibakteriell. Sobald Wasserstoffperoxid angewandt wird, werden alle Erreger, die Krankheiten hervorrufen könnten, entfernt. 

Wie wendet man das Mittel an?

  • Einen Teil Wasserstoffperoxid zu drei Teilen Wasser hinzufügen. Obst und Gemüse vor dem Essen darin waschen.
  • Für ungefähr 5 Minuten einwirken lassen und alles ist fertig zum Verzehr.

6. Apfelessig

Generell wird für diesen Zweck zwar mehr der weiße Essig angewandt. Wenn man aber Obst und Gemüse desinfizieren möchte kann man sich auch die Eigenschaften von Apfelessig zunutze machen.

Die organischen Inhaltsstoffe entfernen jede Art von Bakterien und auch die Reste von Chemikalien und Giftstoffen, die in der Schale enthalten sind. 

Wie wendet man ihn an?

  • Eine halbe Tasse Apfelessig in eine Schale mit reichlich Wasser geben. Obst und Gemüse hinzugeben.
  • Alternativ kann man den Essig auch in eine Flasche mit Zerstäuber geben und so über die Nahrungsmittel sprühen.

Wir empfehlen dir zu lesen: Nahrungsmittel, die deine Leber entgiften und deine Gesundheit fördern

7. Meersalz

Meersalz um Obst und Gemüse zu desinfizieren

Meersalz hat antiseptische Eigenschaften. Diese kann man sich zunutze machen wenn man Obst oder Gemüse desinfizieren möchte.

Allerdings besteht der Unterschied beim Meersalz darin, dass es den Geschmack deutlich verändern kann. Denn Meersalz hinterlässt eine salzige Note.

Aus diesem Grund kann man es nutzen um bestimmte Nahrungsmittel zu waschen, die später dann in einem Rezept verarbeitet werden.

Wie wendet man es an?

  • Einen Löffel mit Salz in ein Gefäß mit warmem Wasser geben. Die Flüssigkeit über die Oberfläche der Nahrungsmittel geben.
  • Gut abspülen, wenn der Geschmack zu salzig ist.

Wie dir vielleicht aufgefallen ist, kann man Obst und Gemüse auf ganz verschiedene Arten desinfizieren. 

Obwohl man es auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennen kann, können Obst und Gemüse Krankheitserreger und schädliche Substanzen enthalten.

Also Vorsicht!