Dekoratives Leuchtglas selber machen

· 4 März, 2019
Das Glas muss vor dem Bemalen gereinigt und getrocknet werden, unabhängig davon, ob du Leuchtfarben oder Stäbchen verwendest. Wenn du das Glas neben ein Licht stellst, leuchtet es danach intensiver.

Kleine Kinder haben gerne ein kleines Lichtchen im Zimmer, damit sie sich in der Nacht wohl und sicher fühlen können. Ein dekoratives Leuchtglas ist dazu perfekt.

Dadurch können sie jedoch die schlechte Gewohnheit annehmen, ohne Licht nicht mehr schlafen zu können. Außerdem wird dadurch auch die Stromrechnung teurer.

Doch heute präsentieren wir dir eine tolle Idee, die hübsch aussieht und mit der Kinder sicher besser einschlafen können, ohne dass das Licht störend wirkt. 

Du kannst selbst ein nettes Leuchtglas herstellen und benötigst dafür nur wenig Material. Das Resultat ist eine „magsiche“ Lampe, die auch bei abgeschaltetem Licht noch leuchtet.

Anschließend erklären wir dir zwei Möglichkeiten, um ein Leuchtglas herzustellen, du wirst dafür gar nicht lange brauchen.

Leuchtglas mit Stäbchen

Leuchtglas

In vielen Geschäften, in denen es Partyzubehör gibt, sind Stäbchen erhältlich, die dann in der Dunkelheit leuchten. Meist werden diese für Geburtstagspartys sowie andere Feste verwendet.

Diese Stäbchen haben meist einen Durchmesser von 0,50 cm sowie eine Länge von 20 cm, an den Enden kann man sie zusammenstecken.

Diese Leuchtstäbchen sind in verschiedenen Farben erhältlich, du kannst meist zwischen rot, gelb, grün, pink, lila, orange sowie blau wählen. Manche haben sogar mehrere Farben gleichzeitig, was sie dann besonders interessant macht.

Für das Leuchtglas kannst du deine Lieblingsfarben verwenden. Am besten kombinierst du mindestens zwei Farben, um tolle Ergebnisse zu erlangen.

Lesetipp: 5 Ideen zur Wiederverwendung von Plasikflaschen

Benötigtes Material

  • Glasbehälter
  • Leuchtstäbchen
  • Plastikhandschuhe
  • Schere
  • (gebrauchter) Tüll

1. Schritt

Gläser

Sammle mehrere Gläser (beispielsweise Marmelade- oder andere Konservengläser).

2. Schritt

Schneide ein Stück Tüll ab, das etwas breiter als die Höhe des Glases sein sollte, und gib es so in das Glas, dass es sich an den Wänden befindet.

3. Schritt

Leuchtstäbchen

Zieh dir die Handschuhe über und schneide die Leuchtstäbchen dann auf, um die Farbe zu entnehmen.

4. Schritt

Leuchtglas

Gib das Leuchtstäbchen in das Glas, damit du mit der Farbe Flecken auf den Tüll machen kannst, die dann in der Dunkelheit leuchten.

5. Schritt

Damit das Glas hübsch sowie dekorativ aussieht, verwendest du am besten mehrere Stäbchen mit verschiedenen Farben.

6. Schritt

Verschließe das Gefäß und schüttle es.

7. Schritt

fertiges-Leuchtglas

Jetzt kannst du das Licht ausschalten und die angenehme Atmosphäre mit dem Leuchtglas genießen.

Leuchtglas mit Farben selber machen

Dafür benötigst du Nachtleuchtfarben, die tagsüber das einfallende Licht in Form von Anregungsenergie speichern und dieses dann in der Dunkelheit wieder abgeben. Je nach verwendeten Pigmenten wird damit grünliches, bläuliches, gelbliches oder rosafarbenes Licht reflektiert.

Wir empfehlen dir, auch hier mehrere Farben zu kombinieren, um tolle Effekte zu erreichen.

Material

  • Gläser
  • Leuchtfarbe
  • Pinsel
  • Wasser

1. Schritt

Leuchtglas-malen

Mische etwas von der Leuchtfarbe mit ein bisschen Wasser, sodass sich die Partikel langsam lösen.

Verwende einen Pinsel sowie Handschuhe, um deine Hände zu schützen.

2. Schritt

Wasche die Gläser gut und trockne sie dann gründlich ab.

3. Schritt

Leuchtglas-herstellen

Verwende den Pinsel dann, um die Gläser von innen anzumalen. Am besten machst du ganz viele kleine Punkte. Je mehr Farbe, umso mehr leuchtet das Glas dann in der Nacht.

Auch wenn du dafür etwas Zeit benötigst, das Resultat wird dir dann gefallen.

Lesetipp: Zimmerpflanzen zur Luftreinigung

4. Schritt

selbst-machen

Jetzt kannst du das Glas kurz ins Licht stellen, damit es dieses absorbieren und dann in der Dunkelheit leuchten kann.

Auch wenn das Glas tagsüber nichts Besonderes zu sein scheint, wird es in der Nacht wunderbar leuchten.

Leuchtglas-anfertigen

Hat dir diese Idee gefallen? Wie du siehst, sind beide Techniken sehr einfach und die Resultate werden dann die Blicke auf sich ziehen.

Du benötigst nur etwas Zeit und Kreativität, um diese Leuchtgläser herzustellen. Du kannst die Leuchtgläser zusammen mit deinen Kindern basteln, dann macht es noch mehr Spaß.

Vergiss nicht, ihnen Handschuhe und alte Kleidung anzuziehen, damit nichts passiert, wenn es zu Farbspritzern kommt.

  • Mckeehan, L. W. (1956). Do it yourself. Physics Today. https://doi.org/10.1063/1.3059787
  • Fitz, N. S., & Reiner, P. B. (2015). The challenge of crafting policy for do-it-yourself brain stimulation. Journal of Medical Ethics. https://doi.org/10.1136/medethics-2013-101458