Cellulite an den Beinen natürlich bekämpfen

· 14 September, 2016
Um das Erscheinungsbild zu verbesern und Cellulite zu reduzieren, musst du dich sowohl äußerlich als auch innerlich pflegen, auf deine Ernährung achten und reichlich Wasser trinken, um Schadstoffe auszuleiten.

Cellulite an den Beinen ist ein sehr häufig auftretendes ästhetisches Problem, das über 90% der Frauen weltweit betrifft. Meist entsteht die „Orangenhaut“ zwar an Po und Schenkeln, sie kann sich jedoch auch am Bauch oder an den Armen sichtbar machen.

Es handelt sich um unter der Haut eingelagerte Fettzellen, die durch das Bindegewebe hindurchdrücken und zu den typischen Hautdellen führen.

Bei Personen mit Übergewicht oder Adipositas zeigt sich dieses Problem häufiger, doch auch bei dünnen Menschen kann Cellulite an den Beinen auftreten.

Zu den häufigsten Ursachen dafür zählen Hormonschwankungen, genetische Bedingungen sowie ein ungesunder Lebensstil.

Es gibt verschiedenste Methoden und Tipps, die helfen können, das Auftreten von Cellulite an den Beinen zu minimieren, um ein schönes Hautbild zu bewahren.

In unserem heutigen Beitrag findest du Empfehlungen, um Cellulite natürlich zu reduzieren, indem du verschiedene Gewohnheiten einführst, die du täglich zu Hause ausführen kannst.

Reduziere den Salzkonsum

Salzkonsum bei Cellulite reduzieren

Zu viel Salz führt zu Flüssigkeitsretention im Gewebe und verschlimmert Cellulite an Po und Beinen. 

Deshalb ist es wichtig, sich bei Fertiggerichten immer die Inhaltsstoffe anzusehen, denn die meisten enthalten mehr Salz als zu empfehlen ist.

Eine gute Lösung ist, zu Hause beim Kochen raffiniertes Salz durch Meersalz oder natürliche Gewürze zu ersetzen, beispielsweise Oregano oder Kurkuma, um den Salzkonsum zu reduzieren.

Lesetipp: 5 Methoden, überschüssiges Salz und Fett abzubauen

Mehr Wasser trinken

Du solltest täglich mindestens zwei Liter Wasser konsumieren, um deine Haut gesund zu halten und Cellulite und Dehnungsstreifen vorzubeugen.

Wasser ist grundlegend, um Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten. Darüber hinaus wird damit die Durchblutung gefördert und die Zellen werden korrekt mit Sauerstoff versorgt. 

Wahlweise kannst du auch lauwarmes Wasser mit Zitrone auf nüchternen Magen trinken. Darüber hinaus empfehlen sich erfrischende, natürliche Getränke mit Obst oder Gemüse.

Sport gegen Cellulite an den Beinen

Sport gegen Cellulite

Regelmäßiger Sport ist nicht nur für die Allgemeingesundheit sehr wichtig, man kann damit auch Cellulite vorbeugen.

Diese Gewohnheit hilft nämlich bei der Ausleitung von im Gewebe eingelagerter Flüssigkeit und aktiviert den Stoffwechsel, der wichtig ist, um Fett abzubauen.

Dadurch kann man auch Cellulite reduzieren und die Elastizität der Haut verbessern.

Einige zu empfehlende Sportarten sind:

  • Radfahren
  • Laufen und Joggen
  • Schwimmen und andere Wassersportarten
  • Spinning
  • Yoga
  • Step
  • Dehnungsübungen für die Beine

Trockenes Bürsten

Die Technik des trockenen Bürstens zählt zu den interessantesten Möglichkeiten, Cellulite an den Beinen vorzubeugen oder zu reduzieren.

Damit werden Durchblutung und Lymphdrainage gefördert und Schadstoffe und überschüssige Flüssigkeit ausgeleitet.

Wie wird das gemacht?

  • Du benötigst dafür eine Bürste mit Naturhaaren. Bürste damit deine Haut sanft von den Füßen bis zu den Schultern.
  • Konzentriere dich ganz besonders auf Oberschenkel und Po, wo sich Cellulite am häufigsten ausbreitet.
  • Bürste von links nach rechts und immer in Richtung Herz.
  • Diese Technik wird ungefähr zwischen 5 und 8 Minuten lang ausgeführt.
  • Abschließend solltest du dich duschen und neutrale Seife verwenden, um die abgestorbenen Hautzellen vollständig zu eliminieren.
  • Wiederhole diese Technik mindestens drei Mal in der Woche.

Getränk mit Cayennepfeffer

Cayennepfeffer gegen Cellulite

Cayennepfeffer ist ein „Fettverbrenner“, der die natürliche Fähigkeit besitzt, die Durchblutung zu fördern und den Stoffwechsel zu erhöhen. 

Wer regelmäßig Cayennepfeffer konsumiert, kann damit beschädigte Zellen entfernen, die durch gesunde Hautzellen ersetzt werden.

Darüber hinaus handelt es sich um ein wirksames Mittel zur Ausleitung von Schadstoffen, das auch den Abbau von Fettzellen fördert. 

Wir empfehlen die Kombination mit Ingwer und Zitrone, um ein sehr wirksames natürliches Mittel gegen Cellulite zu erhalten.

Lesetipp: Mit Zitrone und Knoblauch gegen Bauchfett?

Zutaten

  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer in Pulverform (5 g)
  • 1 Teelöffel geriebener Ingwer (5 g)
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Glas lauwarmes Wasser (200 ml)

Anwendung

  • Alle Zutaten zuerst vermischen und das Getränk danach lauwarm einmal täglich zwei Wochen lang trinken.

Peeling mit gemahlenem Kaffee

Der Kaffeesatz kann sehr nützlich sein, um ein Peeling durchzuführen. Dieses hilft unserem Körper dann, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und außerdem auch Fett abzubauen.

Die darin enthaltenen Antioxidantien fördern den Blutfluss in Richtung Herz sowie die Ausleitung von angesammelten Reststoffen.

Zutaten

  • 1/4 Tasse gemahlener Kaffee bzw. Kaffeesatz (50 g)
  • 3 Esslöffel Zucker (30 g)
  • 2 Esslöffel Kokosöl (30 g)

Anwendung

  • Alle Zutaten zuerst vermischen bis eine zähflüssige Paste entsteht.
  • Damit werden danach die Oberschenkel (oder andere Bereiche) eingerieben.
  • Die Haut mit etwas Druck massieren und das Produkt dabei für etwa 20 Minuten wirken lassen.
  • Anschließend mit kaltem Wasser abspülen und die Behandlung zwei Mal in der Woche wiederholen.

Wenn du all diese Empfehlungen befolgst, kannst du bei konstanter Anwendung dein Hautbild verbessern.

Darüber hinaus solltest du auf eine gesunde, kalorienarme Ernährung achten. 

  • Khan, M. H., Victor, F., Rao, B., & Sadick, N. S. (2010). Treatment of cellulite. Part I. Pathophysiology. Journal of the American Academy of Dermatology. https://doi.org/10.1016/j.jaad.2009.10.042
  • Zerini, I., Sisti, A., Cuomo, R., Ciappi, S., Russo, F., Brandi, C., … Nisi, G. (2015). Cellulite treatment: A comprehensive literature review. Journal of Cosmetic Dermatology. https://doi.org/10.1111/jocd.12154
  • Suptijah, P., Djajadisastra, J., & Saputro, C. (2015). The Characterization and Effectiveness Penetrasion of Caffeine Trapped and Coated Chitosan Nanoparticles as Anti-Cellulite. Journal of Nanoscience and Nanoengineering.