Behandlung von Sehnen und Bändern für starke Kniegelenke

· 27 April, 2015
Gelatine sei ein ausgezeichnetes Mittel, um Sehnen und Bänder sowie Nägel, Haare und Haut zu stärken. Brennesseln sind reich an Silizium, Magnesium, Kalium und Chlorophyll und deshalb seien sie ebenfalls hervorragend für die Gesundheit von Sehnen und Knochen.

Sehnen und Bänder sind ausschlaggebend für die Beweglichkeit des Körpers. Sie verbinden Muskeln und Knochen und ermöglichen das korrekte Funktionieren der Gelenke.

Falls du an abgenutzten Kniegelenken und Schmerzen leidest, kann dieser Beitrag interessant für dich sein.

Sehnen und Bänder benötigen Nährstoffe wie Vitamine und Minerale, um gesund und stark zu bleiben. So kannst du deine Lebensqualität verbessern und Beschwerden lindern. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

1. Rezept: Kollagen für starke Sehnen und Bänder

Nachspeise aus Orange und Gelatine

Geschmacksneutrale Gelatine sollte in deiner Küche nie fehlen. Damit könnten angeblich nämlich Sehnen und Bänder ausgezeichnet genährt und gestärkt werden.

Außerdem sei sie auch für Nägel, Haare und Haut empfehlenswert. Neutrale Gelatine enthalte mehr Kollagen, deshalb sei sie am besten.

So könntest du möglicherweise deine (Knie-)Gelenke stärken und gleichzeitig auch deine Haar- und Nagelgesundheit verbessern. Wir empfehlen dir anschließend ein Rezept für einen köstlichen Nachtisch:

Benötigte Zutaten:

  • 1 reife Banane
  • Saft einer Orange
  • 2 Esslöffel Gelatine (40 g)
  • 2 Esslöffel Honig (60 g)

Zubereitung:

Die Orange zuerst pressen

Danach die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Es wird empfohlen, eine reife Banane zu verwenden, da diese mehr Nährstoffe als eine noch fast grüne Banane enthält.

Bananen liefern angeblich wertvolle Wirkstoffe für die Gesundheit von Sehnen und Bändern. Außerdem versorgen sie dich mit Energie, Proteinen und Kohlenhydraten und sorgen so für mehr Vitalität.

In Kombination mit dem Vitamin C der Orange entsteht ein ausgezeichnetes Naturheilmittel, das mindestens zwei Mal in der Woche empfohlen wird.

Die zerdrückte Banane und den Honig anschließend vermischen – schon ist das Bananen-Honig-Püree fertig.

Danach wird die Gelatine vorbereitet

In Wasser auflösen und anschließend im Wasserbad (oder in der Mikrowelle) erwärmen. In der Zwischenzeit wird auch der Orangensaft leicht erwärmt, damit sich anschließend keine Klümpchen bilden.

Eine passende Form wählen

Die Gelatine zuerst mit dem Orangensaft verrühren und in die Förmchen füllen. Diese werden anschließend mindestens 15 – 20 Minuten lang im Kühlschrank kalt gestellt.

Danach die Form entfernen und die Orangen-Gelatine mit dem Bananen-Honig-Püree auf einem Teller servieren.

Lies auch: 5 Heilmittel mit Honig, die deine Gesundheit verbessern

2. Rezept: Haferflocken, Ananas und Zimt

Haferflocken-Ananas-Zimt Shake

Benötigte Zutaten für den Haferflocken-Ananas-Shake:

  • 1 Tasse schnellkochende Haferflocken (150 g)
  • 250 ml Wasser
  • 1 Tasse Ananassaft
  • 1 Tasse Orangensaft
  • 2 Esslöffel Honig (40 g)
  • 1 Teelöffel (Ceylon-)Zimtpulver (7 g)
  • 40 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

Dieser Shake ist reich an Magnesium, Silizium, Vitamin C und BromelainDer in der Ananas enthaltene Wirkstoff Bromelain wirkt ausgezeichnet gegen Entzündungen und Kniebeschwerden.

Um die erwünschte Wirkung zu erzielen, müsse der Shake jeden Morgen zum Frühstück getrunken werden. Er ist sehr einfach in der Zubereitung und helfe, Schmerzen und Entzündungen zu lindern sowie Sehnen und Bänder zu stärken.

  • Das Wasser zuerst zum Kochen bringen und die Haferflocken dazugeben. Danach umrühren, bis die Haferflocken weich sind.
  • Anschließend den natürlichen Ananassaft, den Orangensaft, den Honig, den Zimt, die gemahlenen Mandeln und die gekochten Haferflocken im Standmixer verarbeiten, bis ein homogenes Getränk entsteht.
  • Mit Eiswürfeln schmeckt dieser Shake besonders gut. 

Unser Lesetipp: Achillessehnenentzündung: 5 Tipps zur Behandlung

3. Rezept: Brennesseln und Zitrone

Drink aus Ingwer, Zitrone und Minze

Benötigte Zutaten:

  • 80 g Brennesseln
  • den Saft einer Zitrone
  • 1 l Wasser

Zubereitung:

Die Zubereitung dieses Getränks, das drei Mal wöchentlich eingenommen wird, ist sehr einfach. Der Aufguss ist reich an Silizium und Magnesium und enthält außerdem auch Kalium und Cholorophyll, die helfen würden, Bänder und Sehnen zu stärken.

  • Zuerst einen Liter Wasser zum Kochen bringen. Anschließend 80 g Brennesseln dazugeben – diese können frisch oder getrocknet sein. Kurz aufkochen und danach 15 Minuten lang ziehen lassen.
  • Den Tee anschließend sieben und in eine Glasflasche mit Deckel füllen. Nach einer Stunde kannst du die erste Tasse bei Zimmertemperatur trinken, du musst den Tee nicht noch einmal aufwärmen.
  • Du kannst übrigens auch einen Spritzer Zitrone und zwei Esslöffel Honig dazugeben.
  • Der Geschmack ist stark, doch gesüßt nimmt man ihn als angenehm wahr. Außerdem und sehr gesund. Wenn du diesen Aufguss drei Mal in der Woche trinkst, wirst du bald Linderung in den Kniegelenken verspüren.