Wissenswertes über Cholesterin

· 2 Juni, 2019
Cholesterin ist eine lebenswichtige, fettähnliche Substanz, die wichtige Aufgaben im Körper erfüllt. Es ist unter anderem für den Aufbau der Zellmembran und verschiedene Stoffwechselvorgänge im Gehirn grundlegend. Erfahre heute Wissenswertes über Cholesterin! 

Cholesterin ist eine lebenswichtige, fettähnliche Substanz, die wichtige Aufgaben im Körper erfüllt. Es ist unter anderem für den Aufbau der Zellmembran und verschiedene Stoffwechselvorgänge im Gehirn grundlegend. Erfahre heute Wissenswertes über Cholesterin! 

Die Zellmembran muss einerseits eine starke Barriere darstellen, andererseits jedoch auch flexibel sein. Cholesterin verleiht dieser Membran die dafür nötigen Eigenschaften und ist grundlegend für die Membranstabilität und Fluidität. 

Die richtige Bezeichnung wäre eigentlich Cholesterol, ein Stoff der zur Klasse der Steroide gehört. Erfahre heute mehr über diesen Alkohol.

Wissenswertes über Cholesterin: Wo kommt es vor?

Alles wissenswerte über Cholesterin und wo man es findet

Cholesterin tritt bei Wirbeltieren und Menschen an folgenden Stellen auf:

  • Körpergewebe
  • Blutplasma
  • Gallensteine

Der Körper produziert täglich ein bis zwei Gramm Cholesterin, insbesondere in der Leber, der Nebenniere, den Eierstöcken und den Dünndarmzellen (rund 75 %). Doch auch über die Nahrung wird es zusätzlich aufgenommen (ungefähr 25 %).

Cholesterin in der Ernährung

Auch über Nahrungsmittel nimmst du Cholesterin auf, das nach der Verdauung in die Blutbahn gelangt. Eine ungesunde Ernährung kann einen hohen Cholesterinspiegel verursachen und schwerwiegende gesundheitliche Probleme zur Folge haben.

Insbesondere fette Speisen wie Frittiertes, Fertigprodukte, fettes Fleisch, Milchprodukte usw. enthalten viel Cholesterin.

Zum Weiterlesen: 1 Avocado täglich, um den Cholesterinspiegel zu senken

Wissenswertes über Cholesterin: LDL und HDL

Alles wissenswerte über Cholesterin und Ernährung

Man unterscheidet zwei Arten von Lipoproteinen: das HDL (High density lipoprotein) und das LDL (Low density lipoprotein). Während das Lipoprotein hoher Dichte als „gut“ bezeichnet wird, ist das LDL niedriger Dichte gesundheitsschädlich oder „schlecht“.

  • Lipoproteine mit hoher Dichte sind dafür zuständig, überschüssiges Cholesterin von der Leber abzuholen oder zurückzuführen. Deshalb sind diese Lipoproteine gut für den Körper.
  • Unterdessen neigen Lipoproteine mit niedriger Dichte dazu, sich in den Arterien anzusammeln und diese zu verengen. 

Beide Lipoproteine ergänzen sich gegenseitig, doch ein zu hoher LDL-Cholesterinspiegel kann für die Gesundheit ernste Folgen haben. Der HDL-Spiegel sollte über 40 mg/dL betragen, der LDL-Spiegel zwischen 70 und 130 mg/dL.

Die richtige Ernährung

Eine gesunde und ausgeglichene Ernährung ist grundlegend, um zu hohe Cholesterinwerte zu vermeiden. Du solltest deshalb ausreichend Lebensmittel mit Ballaststoffen einnehmen und fettige Produkte mit gesättigten Fettsäuren so gut wie möglich meiden.

Zu empfehlen sind beispielsweise folgende Nahrungsmittel:

  • Obst
  • Getreide
  • Fisch
  • Schalentiere, wie Krabben
  • Gemüse
  • Hülsenfrüchte

Verzichte auf Frittiertes, Kartoffelchips, industriell verarbeitet Lebensmittel, Wurstwaren (Bacon, Würste, Schinken…) und Fast Food.

Ein gesunder Lebensstil kann dir zusätzlich helfen, den Cholesterinspiegel zu regulieren. Lasse dich von deinem Arzt beraten! 

Auch interessant: 5 Obstsorten für einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel

Wissenswertes über Cholesterin und Bewegung

Bewegung im Park

Darüber hinaus empfehlen Ärzte mindestens 30 Minuten Bewegung täglich. Damit kannst du nicht nur deine Cholesterinwerte regulieren, sondern auch von vielen anderen gesundheitlichen Vorteilen profitieren.

Zu empfehlen sind beispielsweise aerobische Übungen und Ausdauertraining. Doch auch andere Sportarten sind sehr hilfreich. Du kannst auch täglich spazieren gehen oder Treppen auf und ab steigen.

Ein Gesundheitsexperte kann dir helfen, einen Trainingsplan zu erstellen, der sich positiv auf dein Wohlbefinden auswirkt. In Kombination mit einer gesunden Ernährung kannst du für einen gesunden Cholesterinspiegel sorgen. 

  • Gordon, M. (1985). Cholesterol. Nutrition & Food Science. https://doi.org/10.1108/eb059065
  • McGrowder, D., Riley, C., Morrison, E. Y. S. A., & Gordon, L. (2011). The role of high-density lipoproteins in reducing the risk of vascular diseases, neurogenerative disorders, and cancer. Cholesterol. https://doi.org/10.1155/2011/496925
  • Wilson, P. W. F., D’Agostino, R. B., Levy, D., Belanger, A. M., Silbershatz, H., & Kannel, W. B. (1998). Prediction of coronary heart disease using risk factor categories. Circulation. https://doi.org/10.1161/01.CIR.97.18.1837