Afrikanische Mango für Abnehmdiäten

· 15 Oktober, 2014
Kannst du dir vorstellen, mit einem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel abzunehmen? Lies diesen Artikel, um mehr über die Eigenschaften der afrikanischen Mango zu erfahren!

Das Essen sollte ein Genuss und ein Vergnügen sein. Trotzdem wünschst du dir schon lange, ein paar Kilo loszuwerden? Im folgenden Artikel stellen wir dir die afrikanische Mango vor, eine Frucht, die beim Abnehmen helfen könnte.

Afrikanische Mango für Abnehmdiäten

Die afrikanische Mango, deren wissenschaftlicher Name Irvingia gabonensis lautet, stammt von einem typischen westafrikanischen Baum, der eine Höhe zwischen 25 und 40 Metern erreichen kann. Seine Eigenschaften werden in der Medizin sowie der Ernährung sehr geschätzt.

Diese Frucht ist in Europa und Südamerika noch nicht sehr lange bekannt, doch in Westafrika wurde sie bereits vor 200 Jahren konsumiert, als frische Frucht und als Verdickungsmittel für Suppen.

Der Stein dieser Frucht ist als Dikka- oder Ogbono-Nuss bekannt. Die Bewohner Afrikas nutzten diese Frucht nicht nur als Nahrungsmittel, sondern überdies auch um Gelbfieber und chronischen Durchfall zu behandeln.

Auf der Jagd war diese Mangosorte ideal, um den Hunger dann für lange Zeit zu stillen.

Wie kann man mit afrikanischer Mango abnehmen?

Es laufen verschiedenste Studien, um die positiven Eigenschaften dieser Frucht genauer zu untersuchen. Die bisher veröffentlichten Forschungsstudien kamen dann alle zu den gleichen Ergebnissen: Die afrikanische Mango hilft zur Gewichtsreduktion.

In zwei Studien wurden zwei zufällige Gruppen mit Probanden gebildet, die alle abnehmen wollten. In einem Zeitraum von 4 bis 10 Wochen verzehrte eine der Gruppe dann eine bestimmte Menge afrikanischer Mangos und die andere ein Placebo.

Lesetipp: 2 Mangoshakes zum Abnehmen

Lebensstil und Alltagsgewohnheiten der Teilnehmer wurden nicht verändert.

Das Ergebnis der Studien: Jene Teilnehmer, die jeweils 30 Minuten vor den Mahlzeiten Irvingia gabonensis einnahmen, konnten ihr Gewicht dann durchschnittlich um 5,6% reduzieren (bei beiden Studien durchschnittlich 10 Kilo).

Die Personen in der Vergleichsgruppe mit dem Placebo nahmen druchschnittlich 1% ab. Auch die Cholesterin– und Glukosewerte im Blut wurden erheblich verbessert.

Bei einer weiteren Studie wurde ein Extrakt der afrikanischen Mango verwendet, genauer gesagt IGOB131. Dabei konnte bei Mäusen beobachtet werden, wie sich dieses in den Fettzellen ansetzt.

Kapseln mit Pulverextrakt der afrikanischen Mango gibt es inzwischen von verschiedensten Anbietern. Die durchgeführten Studien bestätigen die positive Wirkung. Diese Frucht bringt folgende Vorteile:

Positive Eigenschaften der Afrikanischen Mango

  • Deutlicher Gewichtsverlust: Sie können in der ersten Woche bis zu 3 Kilo abnehmen, nach der vierten Woche schon 11 Kilo.
  • Die Mango hilft, Fett zu verbrennen.
  • Beschleunigung des Metabolismus
  • Die Frucht senkt den Cholesterinspiegel (insbesondere LDL).
  • Sie stabilisiert den Blutzucker.
  • Afrikanische Mango wirkt appetithemmend, aufgrund des hohen Ballaststoffanteils.
  • Sie besitzt viele Antioxidantien.
  • Die Frucht hilft überdies Giftstoffe zu reduzieren.
  • Sie gilt als effizientes Nahrungsergänzungsmittel, insbesondere aufgrund des enthaltenen Vitamin B.
  • Sie reguliert die Leptinaktivität, was auch den Appetit zügelt.

Handelt es sich dabei um eine Wunderfrucht? Es ist sicher eine gute Wahl mit vielen positiven Eigenschaften, von denen auch du profitieren kannst, auch wenn es keine Wunderfrucht ist.

Wie wird die Afrikanische Mango zum Abnehmen verwendet?

Wenn du afrikanische Mangos kaufst, solltest du zuvor einige Dinge beachten.

1. Nur der Kern der Mango

Vergiss nicht, dass bei der Herstellung der Kapseln mit dem Extrakt nur der Kern der afrikanischen Mango benutzt wird.

Achte insbesondere auf die Konzentration des IGOB131. Die Effizienz wurde in einigen Studien untersucht und die guten Resultate der Behandlung hängen von der Qualität des Extraktes ab.

2. Als Zusatzt bei Diäten

Die afrikanische Mango ist ein guter Zusatz zu einer gesunden Diät. Durch die appetithemmende Wirkung nimmst du weniger Kalorien auf. Denke daran, genügend Wasser zu trinken und ausreichend Sport zu treiben.

Lesetipp: Mango – eine Frucht mit Anti-Aging-Effekten

3. Mango vor den Mahlzeiten

Es wurde festgestellt, dass das Extrakt eine bessere Wirkung hat, wenn du die Kapseln jeweils 30 Minuten vor jeder Mahlzeit einnimmst, zusammen mit einem Glas Wasser.

4. Befolge die Ratschläge der Produkthersteller

Auch wenn es sich um ein natürliches Produkt handelt, solltest du die Angaben des Herstellers befolgen, um bessere Resultate zu erzielen.

5. Vorsicht mit Betrug

Wenn du diese Produkte im Internet kaufst, beachte, dass es viele Produkte schlechter Qualität gibt und oft Produkte angepriesen werden, die es gar nicht gibt. Bestelle die Produkte nur bei bekannten Vertreibern. 

Haben diese Produkte Nebenwirkungen?

Nein, normalerweise nicht. Dennoch bringt jedes neue Mittel Veränderungen mit sich und kann den Metabolismus beeinflussen. Auch die afrikanische Mango kann Nebenwirkungen mit sich bringen, die aber meist nur einige Tage andauern.

Damit du dir keine Sorgen machst, beschreiben wir dir hier diese möglichen Nebenwirkungen:

Nebenwirkungen der afrikanischen Mango

  • Kopfschmerzen: Normalerweise zeigen Kopfschmerzen, dass der Körper mehr Wasser benötigt und der Blutzuckerspiegel gesunken ist.
  • BlähungenDazu kommt es durch den schnelleren Stoffwechsel.
  • Schlaflosigkeit: Die afrikanische Mango spendet viel Energie und deshalb kann es sein, dass du dich nicht mehr müde fühlst. Dieses Problem kann allerdings nach kurzer Zeit wieder verschwinden.
  • Schwindel: Es ist eher selten, dass Schwindel auftritt, aber bei einer reduzierten Kalorieneinnahme, können auch Schwindelanfälle vorkommen.

Abschließende Worte

Du bist jetzt über positive sowie negative Eigenschaften der afrikanischen Mango informiert. Es handelt sich dabei um ein natürliches, preiswertes Produkt zum Abnehmen. Die Entscheidung liegt schlussendlich bei dir.