9 Naturheilmittel gegen Morbus Crohn

· 11 Februar, 2017
Im Kampf gegen Morbus Crohn ist es sehr wichtig, herauszufinden, welche Nahrungsmittel der Organismus verträgt und welche zu unangenehmen Reaktionen führen können. Jeder Körper reagiert unterschiedlich.

Morbus Crohn ist eine chronische Erkrankung, die zu Entzündungen im Verdauungssystem führt. Was verursacht diese Krankheit? Was kann gegen Morbus Crohn helfen?

Eine Reihe einzelner Umstände können diese Krankheit begünstigen, so zum Beispiel Umweltfaktoren oder genetische Vorbelastung, auch Bakterien stehen im Verdacht. Morbus Crohn kann auch durch eine Magen-Darm-Entzündung ausgelöst werden.

Die Diagnose einer unheilbaren Erkrankung ist schwer zu verkraften, doch es gibt verschiedene Heilmittel, die die Symptome lindern können und die gegen Morbus Crohn helfen.

Heute stellen wir dir natürliche Alternativen vor, die sehr hilfreich sein können, um gegen die unangenehmen Beschwerden dieser Krankheit anzukämpfen.

Du solltest jedoch alle Maßnahmen zuerst mit deinem Arzt besprechen!

Naturheilmittel gegen Morbus Crohn

Aloe Vera

aloe-vera-gegen-morbus-crohn

Die Aloe Vera ist für ihre wunderbaren Eigenschaften bekannt und man kann sie deshalb bei verschiedensten Beschwerden des Verdauungssystems verwenden.

Sie zeichnet sich durch entzündungshemmende Eigenschaften aus und ist deshalb auch gegen Morbus Crohn sehr zu empfehlen.

Darüber hinaus enthält Aloe Vera Antioxidantien, welche Unwohlsein und Entzündungen lindern. Dies sind die häufigsten Beschwerden bei Morbus Crohn.

Wenn du Aloe-Vera-Saft trinkst, kann dein Darmtrakt von den wertvollen Nährstoffen profitieren und gleichzeitig kannst du das Immunsystem fördern.

Du kannst Aloe Vera pur trinken oder den Saft für ein Mixgetränk verwenden. Du solltest davon täglich ein bis zwei Teelöffel in deine Ernährung einbauen. 

Am besten ist frische Aloe. Falls du es bevorzugst, ein Fertigprodukt zu kaufen, informiere dich gut und lies die Produktbeschreibung, um sicher zu gehen, dass der Saft keine Chemikalien enthält.

Lesetipp: Hausmittel gegen Krampfadern mit Aloe, Karotten und Apfelessig

Minze 

Es gibt verschiedene Minzarten, die im Allgemeinen wertvolle und sehr wirksame Antioxidantien enthalten. Pfefferminztee kann deshalb beispielsweise sehr hilfreich sein.

Damit kann man die Symptome lindern und Entzündungen reduzieren.

Wenn du an Morbus Crohn leidest, weißt du wahrscheinlich, dass die Schmerzen so intensiv sein können, dass es sehr schwierig ist, den täglichen Verpflichtungen nachzukommen.

Pfefferminztee kann dir helfen, Schmerzen zu lindern. Trinke ihn regelmäßig, um davon zu profitieren.

Ulmenrinde

Tee aus Ulmenrinde wird bei Morbus Crohn ebenfalls empfohlen. Dieses Getränk hat zahlreiche Vorteile für den Verdauungstrakt. 

Darüber hinaus kann diese Pflanze Blutungen stoppen und hilft gleichzeitig bei Blutarmut und anderen Symptomen dieser chronischen Krankheit.

Joghurt

joghurt-gegen-morbus-crohn

Joghurt ist für den Verdauungstrakt sehr hilfreich. Die darin enthaltenen Bakterien, die als Probiotika bezeichnet werden, sind für einen gesunden Magen und Darm sehr wichtig.

Symptome wie Durchfall, Blutungen und Entzündungen können damit gelindert werden. 

Wenn du bereits zum Frühstück Joghurt isst, kannst du möglicherweise die Symptome der Krankheit während des Tages unter Kontrolle halten.

Lesetipp: Warum wir auf Joghurt und seine Vorzüge nicht verzichten sollten

Frisches Obst

Viele Betroffene berichten, dass frisches Obst sehr ratsam gegen Morbus Crohn ist, bei anderen verschlimmern sich dadurch jedoch die Symptome.

Jeder Körper reagiert unterschiedlich, deshalb muss auch jeder für sich selbst herausfinden, welche Nahrungsmittel am besten verträglich sind.

Du musst beobachten, welches Obst dir gut tut und welche Sorten du schlecht verträgst, um deine Ernährung dementsprechend anzupassen.

Karotten

karotten-gegen-morbus-crohn

Diese Gemüsesorte enthält wichtige Antioxidantien und Vitamine, die im Kampf gegen Morbus Crohn sehr hilfreich sind.

Da es sich um ein sanftes, leicht verdauliches Lebensmittel handelt, kannst du damit deinen Magen und Darm beruhigen. 

Vergiss nicht, dass es besser ist, gekochte Karotten zu verspeisen, da diese mehr Nährstoffe als rohe liefern.

Ballaststoffarme Nahrungsmittel

Ballaststoffe werden für eine gute Verdauung immer empfohlen. Bei Morbus Crohn können diese jedoch zu sehr unangenehmen Beschwerden führen.

Du solltest dich deshalb für ballaststoffarme Getreidesorten entscheiden. Vergiss nicht, Ernährungsveränderungen immer zuerst mit deinem Arzt zu besprechen, um Komplikationen zu vermeiden!

Yoga

yoga-gegen-morbus-crohn

Nicht nur Ernährungsveränderungen können sehr hilfreich sein. Du solltest auch deinen Lebensstil anpassen, um die Symptome der Krankheit zu lindern.

Yoga ist sehr vorteilhaft, da damit Stress und Angst bekämpft werden kann. Für Patienten mit Morbus Crohn ist diese Technik ausgezeichnet, um sich von Anspannungen zu befreien und Komplikationen zu verhindern.

Akupunktur

Gelenkschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden, die in Folge von Morbus Crohn entstehen. Akupunktur kann sehr hilfreich sein, um die Entzündungen an den Gelenken zu behandeln.

Eine wöchentliche oder monatliche Akupunkturbehandlung kann bei vielen die Lebensqualität verbessern und körperliche Symptome lindern.