Welche Vorteile hat Yoga für deinen Körper?

· 10 November, 2018
Yoga trägt wie alle körperlichen Aktivitäten zu deinem Wohlbefinden bei. Ein konstantes Training wird dir außerdem helfen, eine bessere Kontrolle über deine Gedanken zu bekommen und dich ganz auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.

Yoga ist eine Bewegungsart, die viele Vorteile mit sich bringt. Unter anderem stellt sie eine Verbindung zwischen Körper und Geist her. Doch welche Vorteile hat Yoga für deinen Körper?

Hier findest du die Antwort auf diese Frage.

Nach einer Weile regelmäßigem Training wirst du zunächst die durch das Praktizieren von Yoga hervorgerufene spirituelle Veränderung bemerken.

Du wirst in der Lage sein, schlechte Gedanken zu unterbinden und mehr Klarheit in deinem Kopf zu schaffen. Auch Stress und Nervosität werden weniger, wenn du achtsam im gegenwärtigen Moment lebst.

Yoga wird außerdem als medizinische Therapie eingesetzt, um die Lebensqualität zu verbessern. Damit kann man nämlich gesundheitlichen Beschwerden wie beispielsweise Herzerkrankungen, Durchblutungsstörungen, Arthritis und Rückenschmerzen entgegenwirken.

Durch Yoga kannst du neue Vitalität erlangen. Während dein Körper sich verändert, wirst du dich mehr und mehr gestärkt fühlen. Es eignet sich gut, um medizinische Behandlungen zu ergänzen und wird dir zu mehr Ausgeglichenheit helfen, da es die durch die Krankheit verursachten Sorgen reduziert.

Die körperlichen Vorteile von Yoga sind seit Jahrtausenden durch die Lehre des Ayurveda bekannt. In den Anfängen des Hinduismus suchte der Mensch nach einer Verbindung zu den Göttern und fand im Yoga spirituellen sowie auch therapeutischen Nutzen.

Körperliche Beschwerden wurden seitdem durch Yoga-Übungen behandelt, vor allem auch durch die Kraft des Geistes, die den Körper beeinflusst. Wenn du nun neu anfängst, Yoga zu praktizieren, wirst du Stück für Stück diese Veränderungen spüren.

Welche Vorteile hat Yoga für den Körper?

Durch eine regelmäßige Praxis wirst du dich gesünder fühlen, so viel steht fest. Aber was geschieht beim Yoga mit dem Körper? Im Folgenden werden wir genauer auf die körperlichen Vorteile und Veränderungen eingehen.

Erhöhung der Lungenkapazität

Die Atmung ist ein wichtiger Bestandteil der Yoga-Praxis. Durch tiefes und gezieltes Atmen erhöhst du nicht nur die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn, sondern erreichst auch eine aufrechte Haltung, was dir eine korrekte Ausführung der Yoga-Posen ermöglicht. Denn die Bauchatmung hilft dir, Gleichgewicht und Körperspannung zu bewahren.

Das tiefe Atmen – wobei man beim Yoga vor allem durch die Nase ein- und ausatmet – erweitert zudem das Lungenvolumen.

Dadurch können Erkrankungen der Atemwege verhindert werden und das Gehirn kann dank der erhöhten Sauerstoffzufuhr produktiver arbeiten.

Sauerstoff ist sozusagen der Treibstoff des Körpers. Das bedeutet, dass das Praktizieren von Yoga nicht nur deine Lungen, sondern die Funktionsweise des gesamten Körpers unterstützt. Dadurch werden deine Organe gereinigt und du kannst dir einen klaren Kopf bewahren.

Bald wirst du die Veränderungen in deiner Atmung spüren. Atme tief ein und aus und genieße deine Yoga-Übungen!

Atemübungen beim Yoga erhöhen die Lungenkapazität

Stärkung der Muskeln und Gelenke

Beim Praktizieren von Yoga wird deine Bein-, Gesäß-, Rücken- und Armmuskulatur gestärkt und durchblutet. Die Anspannung der einzelnen Muskeln in verschiedensten Yoga-Positionen führt einerseits zu mehr Entspannung, andererseits ermöglicht es dir einen konstanten Muskelaufbau.

Durch diese Muskelarbeit wird dein Körper gestrafft und du wirst dich insgesamt viel fitter fühlen. Nutze Yoga als körperliches Training und merke, wie dein Wohlbefinden mit regelmäßiger Übung steigt.

Abgesehen davon hält Yoga auch deine Gelenke stark und gesund, was dich vor Gelenkbeschwerden bewahren kann. Besonders Dehnübungen und Drehungen erhöhen deine Flexibilität, während du dabei jedes Mal ein wenig die Funktion deiner Gelenke verbesserst.

Stärkung von Herz und Kreislauf

Wenn du Yoga machst, verbessert sich außerdem deine Durchblutung. Das Herz erhält dann ausreichend Blut, um den Körper optimal zu versorgen und dein Kreislauf kommt voll auf Touren.

Die bereits angesprochenen Atemübungen beim Yoga verhelfen dir zudem zu einem normalen Blutdruck. Wenn du also unter Bluthochdruck leidest, kannst du mit gezielten Yogaübungen für eine bessere Gesundheit sorgen.

Bestimmte Yogatechniken waren bereits Gegenstand von Experimenten, die ihre positive Auswirkung auf die Gesundheit bestätigen konnten. Dabei wurden vor allem der Einfluss auf das Nervensystem und die Herzfrequenz untersucht.

Zudem kann Yoga sich im Allgemeinen förderlich auf die Heilung verschiedener Krankheiten auswirken. Auch das Risiko für Herzkrankheiten wird durch eine Stärkung des Herzens mit Yoga reduziert.

Entwicklung von körperlicher Widerstandsfähigkeit

Durch das Praktizieren von Yoga wird dein Körper ausdauernder und widerstandsfähiger. Du wirst weniger mit Müdigkeit und Erschöpfung zu kämpfen haben, da dein Körper durch die Übungen neue Lebenskraft schöpft. 

Du wirst dich auch beim Laufen und anderen körperlichen Aktivitäten fitter fühlen. Hinzu kommt, dass das bewusste yogische Atmen dir zu mehr Lungenkapazität verhilft und du auch beim Cardio-Training nicht mehr so schnell außer Atem kommst.

Du wirst viel mehr Ausdauer haben, weil dein Körper voller Energie ist. 

Yoga für den Körper: Gewichtsabnahme

Schlussendlich wollen wir auch noch darauf hinweisen, dass eine konstante Yoga-Praxis dir beim Abnehmen helfen wird, da du durch die körperliche Anstrengung natürlich auch Kalorien verbrennst.

Bald wirst du auch äußerliche Veränderungen an deinem Körper bemerken, die Klamotten werden lockerer sitzen und du wirst dich einfach super fühlen!

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:
Abnehmen mit Yoga: wie häufig muss ich trainieren?

Auch wenn Yoga zum Verlust von Gewicht beiträgt, denk immer daran, dein körperliches Training auch mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung zu kombinieren.

Im Ayurveda, der alten indischen Lehre über das Leben, zu der auch Yoga gehört, wird der Körper wie ein Tempel verehrt. Du musst sehr gut auf ihn achten und sowohl für eine körperliche als auch geistige Ausgeglichenheit sorgen.

Was geschieht beim Yoga mit dem Körper

Die gesundheitlichen Vorteile von Yoga werden sich auf verschiedenen Ebenen in deinem Körper bemerkbar machen.

Lenke während der Yoga-Übungen deine Energie und Aufmerksamkeit ganz auf deinen Körper und sei im Hier und Jetzt präsent. In jeder Unterrichtsstunde wirst du deine Fortschritte merken.

Lies auch: Yogaübungen für Einsteiger zu Hause

All das und mehr geschieht beim Yoga mit deinem Körper. Also beginne noch heute und stärke sowohl deinen Körper als auch deinen Geist mit Yoga!