8 Hausmittel gegen weißen Zungenbelag

Die richtige Mundhygiene ist nicht nur auf das Zähneputzen begrenzt. Auch die Zunge spielt eine wichtige Rolle in der Gesundheit und muss gepflegt werden! 

Die Zunge ist einer der vielseitigsten Muskeln des Körpers! Sie ermöglicht es uns, zu sprechen, zu schlucken und zu schmecken. Die Oberfläche ist rosa und mit kleinen Knötchen, den Papillen, bedeckt. Doch manchmal kann man am Morgen im Spiegel weißen Zungenbelag feststellen. Es könnte sich um ein Warnzeichen für eine Krankheit handeln!

Unter anderem können beispielsweise folgende Krankheiten zu einem weißen Zungenbelag führen:

  • Lupus erythematodes
  • Kandidose
  • Gelbsucht

Wenn ernstere Krankheiten ausgeschlossen werden können, solltest du dir wegen den Ablagerungen auf der Zunge keine großen Sorgen machen, es handelt sich um eine vorübergehende und meist harmlose Gegebenheit.

Keine Zunge ist ohne Belag! Verfärbungen sind oft auf eine mangelnde Reinigung der Zunge zurückzuführen und können in diesem Fall durch einfache Maßnahmen entfernt werden.

Es empfiehlt sich, die Mundhygiene zu verbessern, damit der Geschmackssinn durch die Ablagerungen nicht beeinträchtigt wird und es nicht zu schlechtem Atem oder anderen Konsequenzen kommt.

Gründe für weißen Zugenbelag

Die Gründe für weißen Zungenbelag sind vielfältig:

  • Speisereste
  • Bakterien
  • abgestoßene Epithelzellen
  • geschwollene Papillen aufgrund von Wassermangel
  • Mundtrockenheit oder Wassermangel
  • übermäßiger Konsum von Alkohol oder Tabak
  • Fieber
  • Konsum von sauren oder zuckerhaltigen Lebensmitteln
  • Antibiotika und andere Medikamente
  • bestimmte Krankheiten (Syphilis, Leberstauung, Kandidose usw.)

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 6 Naturheilmittel gegen Aphthen im Mund

Wie kann man weißen Zungenbelag verhindern?

Die beste Lösung ist eine ausgewogene, gesunde Ernährung, um den Organismus zu reinigen und das Immunsystem zu stärken.

Folgende Schritte können dabei von großem Nutzen sein:

  • Beginne den Tag mit einem Glas Zitronenwasser. Diese Gewohnheit hat zahlreiche Vorteile für deine Gesundheit: Welche Vorzüge hat Zitronenwasser am Morgen?
  • Einmal täglich empfiehlt sich ein Becher Naturjoghurt (ohne Zucke!), um die Abwehrkräfte zu stärken.
  • Plane rohes Gemüse (Spinat, Tomaten, Salat, Paprika oder Zwiebel) in deinen Ernährungsplan ein. Es hilft dir, deinen Organismus von Schadstoffen zu befreien und gesund zu halten.
  • Trinke viel Wasser und auch natürliche Fruchtsäfte. Heidelbeersaft, Karottensaft und Apfelsaft wirken stark reinigend.
  • Darüber hinaus ist frisches Obst mit Vitamin C (Orangen, Mandarinen, Kiwis, Erdbeeren oder Ananas) sehr wichtig!

Wenn der weiße Zungenbelag nicht verschwindet, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, denn es könnte sich um ein Warnsignal handeln, das dir dein Körper gibt, um dich auf eine Krankheit aufmerksam zu machen.

Anschließend findest du verschiedene Hausmittel gegen weißen Zungenbelag, die du einfach in die Praxis umsetzen kannst und die sehr hilfreich sind, um deine Mundgesundheit zu pflegen.

1. Grobes Salz gegen weißen Zungenbelag

 Grobes Salz gegen weißen Zungenbelag

Salz ist ein vielseitiges Heilmittel, das auch Ablagerungen auf der Zunge beseitigen kann. Damit kannst du abgestoßene Epithelzellen, Speisereste und andere störende Elemente einfach entfernen.

Salz zeichnet sich durch antiseptische Eigenschaften aus und wirkt deshalb auch gegen Bakterien, die Mundgeruch verursachen.

Anwendung

  • Etwas Salz auf die Zunge streuen.
  • Verwende eine Zahnbürste, um die Zunge jetzt ein paar Minuten lang sanft zu reinigen.
  • Danach mit lauwarmem Wasser den Mund spülen.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal täglich.

Alternativ kannst du mit Salzwasser gurgeln und den Mund spülen:

Zutaten

  • 1 Glas lauwarmes Wasser (200 ml)
  • 1 Teelöffel grobes Salz (5 g)

Anwendung

  • Beide Zutaten gut vermischen und damit eine Minute lang gurgeln und den Mund spülen.
  • Wiederhole diese Behandlung mehrmals in der Woche.

Lesetipp: Mit diesen 7 Tricks mit Salz erledigst du deine Reinigungsarbeiten auf ökologische Weise

2. Kurkuma gegen weißen Zungenbelag

Die antibakteriellen Eigenschaften dieser intensiv gelben Wurzel helfen ebenfalls dabei, Ablagerungen auf der Oberfläche der Zunge zu entfernen.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Kurkumapulver (5 g)
  • Saft einer Zitrone

Anwendung

  • Beide Zutaten vermischen bis eine homogene Paste entsteht.
  • Reibe damit deine Zunge ein und lass dieses Hausmittel dann 2 bis 3 Minuten lang wirken.
  • Danach den Mund mit lauwarmem Wasser spülen.
  • Wiederhole diese Behandlung 3 bis 5 Tage lang täglich.

Auch diese Alternative mit Kurkuma ist von großem Nutzen:

Zutaten

  • ½ Teelöffel Kurkuma (3 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Anwendung

  • Beide Zutaten mischen und damit den Mund zweimal täglich spülen.

 3. Naturjoghurt gegen weißen Zungenbelag

Naturjoghurt gegen weißen Zungenbelag

Auch Naturjohgurt eignet sich hervorragend gegen Zungenbelag. Es zeichnet sich durch probiotische Eigenschaften aus, die gegen Pilze wirken, die manchmal zu Ablagerungen auf der Zunge führen.

Anwendung

  • Um die Ablagerungen von der Zunge zu entfernen kannst du einfach jeden Tag einen Becher Naturjoghurt (125 ml) essen. Damit pflegst du gleichzeitig deine Darmgesundheit!

4. Natron gegen weißen Zungenbelag

Natron wirkt stark peelend und hilft bei der Beseitigung von Speiseresten oder abgestorbenen Zellen auf der Zunge. Darüber hinaus können damit Säuren neutralisiert und folglich der pH-Wert ausgeglichen werden.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Natron (5 g)
  • Saft einer Zitrone

Anwendung

  • Natron und Zitronensaft vermischen bis eine zähflüssige Paste entsteht.
  • Reinige dir damit die Zunge. Verwende dafür eine Zahnbürste.
  • Danach mit lauwarmem Wasser den Mund spülen.
  • Verwende diese Behandlung einmal täglich.

Alternativ eignet sich auch eine Mundspülung mit Natron:

Zutaten

  • ½ Teelöffel Natron (2 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Anwendung

  • Beide Zutaten gut vermischen und damit eine Minute lang den Mund spülen und gurgeln. Schlucke diese Mischung nicht!

Natron kann vielseitig eingesetzt werden: 7 gute Gründe, Haut und Haar mit Natron zu pflegen

5. Knoblauch gegen weißen Zungenbelag

Knoblauch gegen weißen Zungenbelag

Du kannst weiße Ablagerungen auf der Zunge auch entfernen, indem du Knoblauch kaust. Die weiße Knolle hat stark antiseptische Wirkungen und entfernt schädliche Bakterien, die sich im Mundraum ansammeln.

Anwendung

  • Kaue einfach tägliche eine Knoblauchzehe. Wenn dir der Geschmack zu stark ist, kannst du Knoblauch zum Würzen deiner Speisen verwenden.
  • Damit kannst du gleichzeitig deine Durchblutung und dein Hautbild verbessern!

 6. Aloe-Saft gegen weißen Zungenbelag

Aloe vera wirkt entzündungshemmend und wundheilend und eignet sich deshalb ebenfalls ausgezeichnet zur Entfernung des Zungenbelags. Diese Heilpflanze ist sehr effektiv, denn damit können ursächliche Mikrobien beseitigt werden.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Aloe-Saft (20 ml)

Anwendung

  • Mit einem Esslöffel Aloe-Saft 3 Minuten lang den Mund spülen.
  • Danach ausspucken.
  • Danach konsumierst du einen Esslöffel Aloe-Saft.
  • Wiederhole diese Prozedur zwei Wochen lang zweimal täglich.

Entdecke auch diesen Artikel: Bekämpfe Haarausfall mit dieser Anwendung mit Aloe vera und Kokosmilch

7. Pflanzliches Glycerin gegen weißen Zungenbelag

Pflanzliches Glycerin gegen weißen Zungenbelag

Pflanzliches Glycerin wirkt ebenfalls ausgezeichnet, insbesondere bei Trockenheit im Mundraum.

Du kannst dieses Mittel auch bei unangenehmem Mundgeruch verwenden. Glycerin kannst du im Reformhaus oder in der Apotheke finden.

Zutaten

  • ½ Esslöffel pflanzliches Glycerin (3 ml)

Anwendung

  • Reinige dir mit dem Glycerin und einer Zahnbürste sanft die Zunge.
  • Danach mit lauwarmem Wasser den Mund spülen.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal täglich bis der Zungenbelag verschwindet.

Zusätzliche Empfehlungen gegen weißen Zungenbelag 

  • Trinke ausreichend Wasser, um die Zunge rein zu halten und zu verhindern, dass Speisereste zurückbleiben.
  • Frisches Obst, wie Äpfel, Guaven oder andere Sorten, unterstützen die natürliche Reinigung der Zunge.
  • Spüle deinen Mund regelmäßig mit lauwarmem Wasser, insbesondere nach den Mahlzeiten, um zu verhindern, dass Essensreste im Mundraum zurückbleiben.
  • Wenn du dir die Zähne putzt, solltest du die Zunge nicht vergessen! Die richtige Mundhygiene ist grundlegend.
  • Du kannst einen speziellen Zungenreiniger verwenden, um den Belag zu entfernen.

Wenn die weißen Ablagerungen auf der Zunge länger als zwei Wochen vorhanden sind oder wenn Schmerzen und Schwellungen auftreten, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die genauen Ursachen herauszufinden! 

Auch interessant