7 wissenswerte Fakten über Lorbeerblätter

Um von dem gesundheitlichen Nutzen der Lorbeerblätter zu profitieren ist es wichtig, dass sie trocken sind. Die frischen Blätter können sogar giftig sein

Lorbeerblätter haben viele gesundheitliche Vorteile. Hier verraten wir dir, welche. Es gibt gute Gründe, warum Lorbeer von jetzt an auf deinem Speiseplan stehen sollte!

1. Lorbeerblätter lindern Angstgefühle

Aufgrund der chemischen Zusammensetzung des Rauchs, der beim Verbrennen von Lorbeerblättern entsteht, tritt ein beruhigender Effekt auf Körper und Geist ein.

Dennoch ist beim regelmäßigen Einatmen des Rauchs Vorsicht geboten, da er Halluzinationen hervorrufen kann.

Wenn du gut aufpasst, hilft er jedoch gegen Müdigkeit und trägt zur Bewusstwerdung über die eigene Persönlichkeit bei.

Du willst mehr erfahren? Angst besiegen: 7 Dinge die zu vermeiden sind

2. Lorbeerblätter gegen Entzündungen

Lorbeerblätter gegen Entzündungen

Lorbeerblätter enthalten Eugenol. Diese Verbindung kann als Mittel entzündungshemmend wirken.

Die Verwendung von Lorbeerblättern kann somit Abhilfe bei Entzündungen im ganzen Körper, vor allem in den Gelenken schaffen.

3. Lorber stärkt das Immunsystem

Damit der Körper funktioniert benötigt er Vitamine und Mineralstoffe gleichermaßen. Das Eugenol, das im Lorbeer enthalten ist, ist ein Antioxidant.

Die Lorbeerblätter können also ganz oder verbrannt zum Würzen von Gerichten verwendet werden. Besonders wenn du erkältet bist, ist die Verwendung von Lorbeerblättern empfehlenswert.

4. Wirkungsvoll gegen Diabetes

Lorbeerblätter gegen Diabetes

Laut den Daten einer Untersuchung, die in den USA durchgeführt wurde, kann die Aufnahme von 1 bis 3 Gramm Lorbeerblättern pro Tag zur Linderung von Symptomen beitragen, die bei Menschen auftreten, die an Diabetes Typ II erkrankt sind.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Wie Diabetes zu Schlafstörungen führen kann

5. Unterstützt die gesunde Funktion des Atmungssystems

Lorbeerblätter für das Atmungssystem

Auch die Verwendung von Lorbeerblättern als Medizin, um die Atemwege zu öffnen, ist sehr effektiv.

Dazu solltest du den Dampf von Lorbeerblätteröl einatmen. Auf diese Weise wird der Schleim in den Atemwegen entfernt.

Rezept mit Lorbeeröl

Zutaten

  • 1 Löffel Lorbeerblätter (5 g)
  • 1 Tasse süßes Mandelöl (200 g)

Utensilien

  • 1 Glasgefäß mit einem Fassungsvermögen von 200 ml

Zubereitung

  • Zunächst solltest du das Glasgefäß gut reinigen.
  • Danach die Lorbeerblätter hineingeben und darauf achten, dass sie schön sauber sind.
  • Nachdem du die Lorbeerblätter hineingegeben hast, das süße Mandelöl dazugießen.
  • Behälter luftdicht verschließen und 40 Tage aufweichen lassen.

Nutzen der Lorbeerblätter

Gut für die Haut

Lorbeeröl eignet sich gut zur Hautpflege. Das Öl ist reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidanten, so dass deine Haut die Pflege bekommt, die sie verdient.

Fiebersenkend

Lorbeeblätter zur Fiebersenkung

Wenn du erkältest bist, ist die Verwendung von Lorbeerblättern in Form eines Dampfbades eine gute Lösung. Du kannst in diesem Fall aber auch auf feuchte Wickel mit Lorbeeröl auf der Brust setzen.

  • Das Lorbeeröl trägt auch zur Regulierung der Körpertemperatur bei und führt bei Fieberzuständen dazu, dass man schwitzt.

Trägt zur Muskelentspannung bei

Da Lorbeer gefäßverengend wirkt, trägt er sowohl zur Muskelkontraktion wie auch zur Muskelentspannung bei. 

Außerdem empfiehlt sich die Verwendung von Lorbeerblättern ebenfalls zur Regulierung des Blutkreislaufs.

Es handelt sich dabei also um ein sehr nützliches Produkt bei einseitiger Kephalgie oder Migräne. Aber auch bei Nacken- oder Schulterschmerzen kann dir Lorbeer helfen.

In beiden Fällen wirst du dich entspannen, wenn du dir eine schöne Massage mit diesem hausgemachten Öl auf der Basis von Lorbeerblättern gönnst.

Auch interessant