7 wirksame Hausmittel gegen Nasenbluten

· 21 Mai, 2017
Diese Hausmittel können sehr hilfreich sein, um Nasenbluten zu stillen. Wenn es jedoch häufig dazu kommt, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen dafür herauszufinden.

Nasenbluten wird in der Fachsprache als Epistaxis bezeichnet. Es handelt sich um ein häufiges, meist jedoch harmloses Problem. Erfahre heute, was du gegen Nasenbluten tun kannst.

Im Inneren der Nase befinden sich kleine Blutgefäße, die schnell verletzt werden können. Meist kommt es dazu spontan und unerwartet, wenn die Nasenschleimhaut sehr trocken ist.

Auch Patienten, die Antikoagulanzien einnehmen, und ältere Menschen neigen zu Nasenbluten. Es kann sich allerdings auch um eine Reaktion auf reizende Chemikalien, übermäßige Hitze oder kontinuierliches Niesen handeln.

Wir stellen dir anschließend verschiedene Methoden gegen Nasenbluten vor, die einfach und sehr effektiv sind. 

Hausmittel gegen Nasenbluten

1. Kalter Umschlag

Was tun gegen Nasenbluten?

Kalte Umschläge sind sehr effektiv, um Blutungen zu stoppen. Die kleinen Äderchen ziehen sich damit zusammen und der Blutfluss wird verlangsamt.

Anwendung

  • Ein paar Eiswürfel in ein Tuch wickeln und auf die Nasenbrücke legen.
  • Lasse die Eiswürfel 5 bis 10 Minuten lang wirken und wiederhole die Behandlung falls nötig.

Entdecke auch: Sind Eiswürfel in Getränken zu empfehlen?

2. Apfelessig

Apfelessig ist ein organisches Produkt, das sehr hilfreich ist, um Blutungen in der Nase in kürzester Zeit zu stillen. 

Damit können die kleinen Blutgefäße versiegelt werden, womit die Blutung gestoppt wird.

Anwendung

  • Etwas Watte in Apfelessig tauchen und vorsichtig in das Nasenloch einführen.
  • Lasse den Essig 8 bis 10 Minuten lang wirken, damit die Blutung zum Stillstand kommt.
  • Wiederhole diese Behandlung immer dann, wenn es zum Nasenbluten kommt.

3. Zwiebel

Zwiebel gegen Nasenbluten

Die in der Zwiebel enthaltenen Schwefelverbindungen sind perfekt, um Blutungen zu stoppen, die entstehen, wenn ein Blutgefäß in der Nase platzt.

Die natürlichen Dämpfe der Zwiebel stimulieren die Zellreparatur während die Gerinnung des Blutes gefördert wird. 

Anwendung

  • Ein Stück Zwiebel zur Nase führen, um den Geruch einzuatmen.
  • Du kannst auch ein bis zwei Tropfen natürlichen Zwiebelsaft im Inneren der Nase auftragen.

4. Brennnessel

Die Brennnessel ist ein wirksames Naturheilmittel, das verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. Damit können auch Blutungen in der Nase gestillt werden.

Dieses Wiesenkraut wirkt adstringierend und entzündungshemmend. Darüber hinaus werden mit Brennnesseln die Blutgefäße gestärkt.

Das Wiesenkraut hilft übrigens auch bei Atemwegsallergien.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Esslöffel Brennnesseln (10 g)

Anwendung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, die Brennnesseln dazugeben und ein paar Minuten lang den Dampf inhalieren.
  • Eine andere Möglichkeit ist, ein paar Tropfen Brennnesselsaft in die Nasenhöhle zu träufeln.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Heilmittel mit Brennnessel gegen starke Menstruationsblutungen

5. Vaseline

Vaseline gegen Nasenbluten

Vaseline ist ausgezeichnet, um Nasenbluten in der trockenen Jahreszeit oder bei starken Klimaschwankungen vorzubeugen.

Du kannst Vaseline direkt in den Nasenhöhlen auftragen und damit verhindern, dass die Blutgefäße platzen.

Anwendung

  • Ein wenig Vaseline mit einer sanften Massage im Inneren der Nase auftragen.
  • Verwende nicht zu viel, da Vaseline weder inhaliert noch eingenommen werden sollte.

6. Zitronensaft

Auch Zitronensaft kann direkt aufgetragen werden, um den Blutfluss zu verringern und das Problem schneller zu lösen. 

Anwendung

  • Zwei bis drei Tropfen Zitrone in die Nase träufeln, dabei den Kopf etwas schräg halten.
  • Falls nötig wiederholen.

Lesetipp: Schlafprobleme? Trinke Zitronensaft vor der Nachtruhe

7. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer gegen Nasenbluten
Cayennepfeffer stimuliert die Zellaktivität und hilft, den Blutdruck zu regulieren.

Wenn du dir daraus einen Tee zubereitest, kannst du auch starke Blutungen in der Nase stillen. Cayennepfeffer fördert nämlich auch die Blutgerinnung.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Anwendung

  • Einen Teelöffel Cayennepfeffer mit einer Tasse heißem Wasser überbrühen, etwas ziehen lassen und dann trinken.
  • Du kannst auch Cayennekapseln dreimal täglich einnehmen.
  • Natürlich kannst du Cayennepfeffer auch zum Würzen deiner Speisen verwenden.

Lesetipp: Heilmittel mit Brennnessel gegen starke Menstruationsblutungen

Diese Hausmittel können zwar bei Nasenbluten sehr hilfreich sein, wenn dieses Symptom jedoch öfters vorkommt, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen festzustellen.

Meist steckt dahinter keine schwere Krankheit, doch in einigen wenigen Fällen kann es sich um ein Anzeichen für eine Krankheit wie Leukämie oder Blutstörungen handeln.