7 Gründe, warum Karotten essen so gesund sein könnte

· 5 Januar, 2016
Wusstest du, dass das orangene Gemüse angeblich nicht nur ein ausgezeichnetes Lebensmittel ist, um einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen, sondern auch Augen und Sehvermögen schützt?

Karotten findet man heute auf aller Welt. Ursprünglich stammen sie jedoch aus Zentralasien. In unserem heutigen Artikel verraten wir dir 7 Gründe, warum Karotten essen so gesund sein könnte.

Wegen ihrer Vielseitigkeit und ihres leckeren Geschmacks verwendet man sie bei der Zubereitung von Speisen, Desserts und Getränken. Zudem setzt man sie sogar in der Schönheitspflege ein.

Darüber hinaus sagt man dem Wurzelgemüse unterschiedliche Heilwirkungen nach, die auf dem hohen Nährwert der Karotte beruhen.

So enthalten Möhren bedeutende Mengen an Vitamin A und zwar in Form seiner Vorstufe, den Carotinen, die der Organismus problemlos ineinander umwandeln kann.

Aber das ist nicht der einizige Grund, warum Karotten essen so gesund sein könnte. Möchtest du erfahren, was sie angeblich alles für deine Gesundheit und Schönheit tun können?

Der Nährwert der Karotte

Täglich Karotten essen

Der leckere Geschmack des orangenen Gemüses lässt sich prima mit anderen gesunden Lebensmitteln kombinieren, weshalb wir es in unterschiedlichster Form zu köstlichen Speisen verarbeiten.

Diejenigen, die keine Karotten essen, verpassen wirklich viel!

Einer der Gründe, weshalb sich mit Karotten eine gesunde, ausgeglichene Diät gestalten lässt, ist ihr geringer Gehalt an Kalorien, Kohlenhydraten und Natrium.

Eine durchschnittliche Portion gesunder Möhren liefert gerade einmal 50 kcal.

In der Karotte sind weder Cholesterin noch gesättigte Fettsäuren enthalten. Damit sind sie möglicherweise ausgezeichnet geeignet, um einer (weiteren) Erhöhung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Eine halbe Tasse roher Möhren enthält außerdem Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin K, Folsäure, Kalium, Eisen, Kupfer, Mangan und Ballaststoffe.

Aber es gibt angeblich noch weitere Gründe, warum regelmäßiges Karotten Essen so gesund sein könnte.

7 Gründe, warum wir täglich Karotten essen sollten

Mögliche Prophylaxe vorzeitiger Alterserscheinungen

Hautalterung mit Karotten essen vorbeugen

In Möhren finden sich große Mengen an Beta-Carotinen, die im Körper in Vitamin A umgewandelt werden. Dieses unterstützt möglicherweise die Hautgesundheit und beugt der frühzeitigen Hautalterung vor.

Auch die inneren Organe profitieren angeblich von Vitamin A.

Harntreibender Effekt

Wegen der diuretischen Wirkung der Karotten sagt man, sie seien ein gutes Heilmittel zur Reinigung der Nieren, was Nierenproblemen wie Nierensteinen vorbeugen könnte und gleichzeitig möglicherweise das Ausschwemmen von Flüssigkeitsretentionen ermöglicht.

Wir kennen auch ein leckeres Rezept, mit dem sich das umsetzen lässt – Leber und Nieren stärken mit Karotten-Gurken-Saft

Angebliche Verbesserung des Sehvermögens

Sehvermögen durch Karotten verbessern

Man behauptet, dass gesunde Augen und ein gutes Sehvermögen von einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin A abhingen.

Da Möhren dessen Vorstufe in bedeutender Menge enthalten, könnten sie eventuell unser Sehvermögen schützen – vielleicht stimmt ja doch, was uns Oma immer gesagt hat?

Mögliche Vorbeugung von Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System

Dieses Wurzelgemüse enthält zwar viel Wasser, viele Vitamine und Mineralstoffe, aber nur wenig Natrium.

Deswegen ist es angeblich ein Lebensmittel, mit dem sich der Cholesterinspiegel reduzieren lässt und mit dem möglicherweise Herzinfarkten und Schlaganfällen vorgebeugt werden köonnte.

Unterstützung beim Abnehmen

Die Kombination aus Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen unterstützt angeblich eine Diät zur Gewichtsreduktion. So könnte man vielleicht auch abnehmen, ohne dabei auf restriktive Diäten zurückzugreifen.

Es sei an dieser Stelle jedoch noch einmal betont, dass auch Karotten kein Wundermittel sind und dass eine gesunde Gewichtsreduktion nur über eine ausgeglichene Diät und körperliche Aktivität möglich sind.

Lies auch:

15 Tipps zum Abnehmen ohne Diät

Untertützt möglicherweise schöne, strahlende Haut

Hautgesundheit durch Karotten

Neben den Antioxidantien enthalten Möhren auch Substanzen, die angeglich die Hautregeneration und den Heilungsprozess anregen, was der Hautgesundheit sehr zugute kommen könnte.

Um deine Haut in den Genuss der Karotte zu bringen, kannst du die Karotten essen, oder sie auch äußerlich anwenden.

Wie lassen sich Heilmittel aus Karotten zubereiten?

Karotten können roh oder gekocht genossen werden, wobei der höchste Nährwert dann gegeben ist, wenn das Gemüse nicht gegart wurde.

Probier doch einfach mal, das Wurzelgemüse bei der Zubereitung folgender Speisen einzusetzen:

  • Salate
  • Säfte, Mischgetränke
  • Suppen
  • Hauptspeisen
  • Füllungen
  • Nachspeisen

Karottenbrei

Karottenbrei

Um einen Karottenbrei zuzubereiten, muss das Gemüse zunächst gekocht werden, bis es weich ist. Das gilt auch für weitere Zutaten, die du im Karottenbrei verarbeiten möchtest.

Er eignet sich als Mahlzeit zum Mittag- oder Abendessen, aber auch als Gesichtsmaske.

Zur Vorbereitung für letzteres solltest du dein Gesicht zunächst gut reinigen. Trage dann eine uniforme, dünne Schicht Karottenbrei auf, den du zuvor mit etwas Honig vermischt hast.

Lass die Maske 15 Minuten einwirken, bevor du sie mit lauwarmem Wasser abspülst.

Karottensaft

Der Karottensaft gehört sicher zu den bekanntesten, erfrischendsten und leckersten Formen, in denen Karotten genossen werden können.

Gib dazu ein paar Karotten in die Saftpresse und trinke den daraus gewonnenen, 100% puren Karottensaft. Falls du keine Saftpresse besitzt, kannst du die Möhren auch mit etwas Wasser im Mixer verarbeiten.