7 Getränke mit hohem Gehalt an Jod

· 11 März, 2016
Um die Schilddrüse anzuregen, muss unbedingt auf einen ausreichend hohen Jodgehalt in der Ernährung geachtet werden. Die hier vorgestellten Getränke erfüllen genau diesen Zweck

Wir stellen leckere, erfrischende Getränke vor, in denen jede Menge Jod enthalten ist, das deine Schilddrüse benötigt, um ihre Funktion zu erfüllen.

Jod ist für unseren Organismus ein unverzichtbarer Mineralstoff. Die Schilddrüse benötigt Jod zur Hormonsynthese und die von ihr gebildeten Hormone beeinflussen dann eine Vielzahl von Zellen und Geweben im gesamten Körper.

Die Schilddrüsenhormone werden auch als Wachstumshormone bezeichnet, spielen aber eben nicht nur im Wachstum eine Rolle, sondern auch bei der Regulation des erwachsenen Stoffwechsels.

Der Konsum von Jod ist überdies für die Menschen besonders wichtig, die an einer Schilddrüsenunterfunktion, an einer Hypothyreose leiden. Man kann diese Unterfunktion aber nicht nur mit Lebensmitteln ausgleichen!

Um zu wissen, ob du darunter leidest, solltest du unbedingt deinen Arzt konsultieren. Nur ein Arzt kann dir die richtige Therapie verschreiben.

Die folgenden Getränke werden dich hydrieren und deinen Wasserhaushalt auffüllen. Lass dir daher diese gesunden Erfrischungen nicht entgehen.

1. Erdbeeren

Eine der wohl leckersten Möglichkeiten, die Ernährung mit Jod anzureichern, ist der Genuss von Erdbeeren oder Erdbeersaft.

Eine Tasse voll Erdbeeren liefert unserem Körper etwa 13 µg Jod. Es gibt kaum eine Frucht, die mehr von diesem wichtigen Mineralstoff enthält.

Weil die kleinen roten Früchte so süß sind, eignen sie sich besonders gut zur Zubereitung von Nachspeisen. Wir möchten dir einen Erdbeershake ans Herz legen, den du zum Frühstück, zum Mittag oder zum Abendessen trinken kannst.

Wir kommen gleich zum Rezept, möchten vorher nur noch ein paar Worte zur Milch sagen.

Erdbeeren sind immer für eine Überraschung gut – Kennst du die Ananas-Erdbeere? Eine Erdbeere mit Ananasgeschmack!

2. Kuhmilch und Jod

Kuhmilch

Pasteurisierte Kuhmilch tut nicht nur Knochen und Zähnen gut, denn neben jeder Menge Calcium enthält sie überdies auch bedeutende Mengen Jod. In einer Tasse Kuhmilch verstecken sich 55 µg Jod.

Der Jodgehalt der Milch hängt übrigens nicht davon ab, ob du fettarme, fettreduzierte oder Vollmilch wählst. Du kannst einfach die aussuchen, die dir am besten schmeckt. Und daraus dann ein gesundes, jodhaltiges Getränk zubereiten.

Ein Milchshake – oder ein Erdbeershake

Zutaten

  • ½ Tasse Erdbeeren (90 g)
  • 1 Tasse Bio-Milch (250 ml)
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Schneide die Erdbeeren in kleine Stücke.
  • Gib sie dann gemeinsam mit der Milch in den Mixer und bereite einen leckeren Shake zu.

Wie du siehst, ist die Zubereitung dieses Getränks ganz einfach. Und während du es genießt, versorgst du dich überdies ganz nebenbei mit Jod.

Wir empfehlen dir, den Shake dann ohne Zucker zu trinken, damit er so natürlich wie möglich bleibt.

3. Heidelbeeren

Heidelbeeren

Heidelbeeren sind eine weitere Obstsorte, die wir aufgrund ihres hohen Jodgehaltes an dieser Stelle erwähnen möchten. Es ist eine ausgezeichnete Idee, Heidelbeersaft zu konsumieren. In 150 ml Heidelbeersaft stecken bis zu 400 µg Jod.

Ein Heidelbeershake

Dieses Getränk liefert dir nicht nur wichtiges Jod, sondern wirkt überdies gleichzeitig auch noch leicht schmerzstillend.

Zutaten

  • 1 Tasse Heidelbeersaft (250 ml)
  • eine Tasse Kokosmilch (250 ml)
  • 1 Tasse frischer Spinat (30 g)
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Verarbeite alle Zutaten zu einem homogenen Getränk.
  • Trinke es dann möglichst bald nach der Zubereitung.

4. Trinkjoghurt

Der Konsum von flüssigem Joghurt ist auch eine ausgezeichnete Art und Weise, den täglichen Jodbedarf zu decken.

Da er nicht nur besser schmeckt, wenn er mit Obst kombiniert wird, sondern wir nun auch schon wissen, dass Erdbeeren und Heidelbeeren besonders jodhaltig sind, fügen wir genau diese Früchte hinzu.

Eine Tasse Trinkjoghurt enthält schätzungsweise 90 µg Jod. Wahrscheinlich finden sich in deiner Küche wenige Getränke, die mehr Jod enthalten.

Das Beste von allem

Zutaten

  • 1 Liter trinkfertiger Naturjoghurt
  • 2 Tasse Obst, z.B. Erdbeeren oder Heidelbeeren (350 g)

Zubereitung

  • Nimm die Hälfte des Obstes und schneide die Früchte dann in kleine Stückchen.
  • Die zweite Tasse gibst du dann gemeinsam mit dem Joghurt in den Mixer.
  • Bereite daraus ein homogenes Getränk zu und gib dieses dann in ein verschließbares Gefäß.
  • Füge dann die kleingeschnittenen Früchte hinzu und schüttle alles gut durch.

Ganz sicher 100% natürlich – Selbstgemachter Joghurt – Wie es geht und welche Vorteile er hat

5. Brombeeren

Brombeeren sind leckere kleine Früchte, die bezüglich ihres Nährwerts und ihrem Jodgehalt den Erdbeeren nahestehen. Falls du also keine Erdbeeren magst, kannst du an ihrer Stelle auch Brombeeren essen.

Eine Tasse Brombeersaft enthält dabei etwa 20 µg Jod.

6. Mango

Mango enthält ebenfalls bedeutende Mengen Jod, und wer Mango mag, der wird uns sicher zustimmen, dass Mangosaft unglaublich lecker ist. Das Beste an der Mango ist, dass sie zusätzlich noch Vitamin E enthält, von dem du ebenfalls profitierst.

Eine Tasse Mango liefert dir überdies etwa 12% der empfohlenen Tagesdosis Vitamin E.

Ein Mangosaft

Zutaten

  • 1 Tasse Mangostücken (175 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • Eiswürfel

Zubereitung

  • Verarbeite alle Zutaten zu einem homogenen Getränk und trinke es dann am besten frisch.

Wir empfehlen es dir überdies besonders zur Rehydratation nach dem Sport oder an warmen Sommertagen.

7. Algen

Algen

Es passiert recht häufig, dass wir uns bei viel Arbeit und viel Stress schlechter ernähren. Uns fehlt dann einfach die Zeit, darauf zu achten, dass wir eine gesunde und ausgeglichene Diät halten.

Die hier vorgestellten Getränke versorgen dich mit jeder Menge Vitamine und Jod.

Nun haben wir zum Schluss noch ein etwas ausgefallenes Getränk, dass reich an Antioxidantien ist und dich überdies mit der notwendigen Extra-Portion Energie versorgt, die du brauchst, um deinen Alltag zu bewältigen.

Und zum Schluss ein grüner Shake

Zutaten

  • ½ Tasse kleingehackte Algen (20 g)
  • 1 grüner Apfel, in kleine Stücken geschnitten
  • ½ Avocado
  • 1 Tasse Kokoswasser (250 ml)

Zubereitung

  • Verarbeite alle Zutaten zu einem homogenen Getränk und lass es dir dann schmecken.

Nicht alle grünen Shakes enthalten Spinat. Probier diesen einmal aus und du wirst sehen, wie lecker er ist und wie gut du dich dann mit ihm fühlst.

Jodhaltige Getränke für alle

Die in diesem Artikel vorgestellten Lebensmittel und die aus ihnen zubereiteten Säfte sind überdies einfach zuzubereiten, natürlich und lecker. Sie sind überdies sehr gesund und dein Körper wird es dir danken.

Vergiss aber nicht, dass konventionellen Therapien einer Hypothyreose unbedingt eingehalten werden müssen um dich besser zu fühlen!