5 Fragen, die dir den Weg zeigen, wenn du dich verloren fühlst

· 31 Januar, 2019
Wenn du dich verloren fühlst, ist es grundlegend zu wissen auf was du bereit bist zu verzichten und welche Dinge auf deinem Weg wichtig sind. Du musst dir bewusst sein, welchen Preis du für deine Träume zahlen möchtest.

Wie fühlst du dich heute? Wenn du diesen Beitrag liest, fühlst du dich vielleicht verloren und verwirrt, oder hast dich vor kurzem in dieser Situation gesehen. Wie findet man den richtigen Weg?

Das kommt nämlich gar nicht so selten vor.

Wir alle haben irgendwann im Leben Schwierigkeiten, den Norden zu finden. Dies kann auch dann vorkommen, wenn man die beste Familie, die besten Freunde und einen Traumjob hat.

Wenn du dich in dieser Situation befindest, solltest du dies als Erstes zugeben. Vielleicht ist der Augenblick gekommen, die Geschwindigkeit ein wenig zu reduzieren und dir darüber bewusst zu werden, dass du das Wichtigste im Leben vergisst: das bist du selbst.
Antworte ehrlich auf diese Fragen, wenn du dich verloren fühlst und finde einen Weg, nach vorne zu gehen.

1. Wie kann ich mehr Glück und Spaß in mein Leben bringen?

fahrrad-alleine-auf-einem-weg

Einer der Gründe dafür, dass du dich verloren fühlst, auch wenn du alles hast, könnte sein, dass du dich darauf konzentrierst, Verpflichtungen zu erfüllen, die andere von dir erwarten.

Das ist nicht negativ solange du nicht aus den Augen verlierst, dass es auch in deinem Leben Glück und Spaß geben sollte.

Bevor du dir überlegst, was du alles verändern könntest, solltest du dir klar darüber werden, wie du ein bisschen glücklicher sein kannst. Manchmal sind wir uns dessen nicht bewusst.

Denke an die einfachen Dingen, die deine Laune mit minimaler Anstrengung verändern. 

Die Möglichkeiten sind unendlich. Doch was genau bei dir wirkt, was für dich lustig und unterhaltsam ist, kannst nur du selbst bestimmen. Denke also darüber nach, was dir ein Lächeln entlockt.

2. Welchen Preis bist du bereit zu zahlen, um einen anderen Weg zu gehen und den Traum nicht zu erfüllen?

frau-weiss-nicht-welchen-weg-nehmen

Wenn du dich verloren fühlst, weil du intensiv an einem Projekt oder Traum arbeitest, der plötzlich unmöglich scheint, ist die Gefahr groß, alles einfach hinzuwerfen.

Bevor du jedoch diesen Schritt unternimmst, ist es wichtig, innezuhalten und darüber nachzudenken, was genau passiert, wenn du das wirklich tust.

Lesetipp: 9 Tipps für eine positive Ausstrahlung voller Energie

Wir meinen damit nicht, dass man ein Ziel unter allen Umständen bis zum Ende verfolgen muss. Ganz im Gegenteil: Wenn du keine Lust mehr hast, ist es eine korrekte Entscheidung, damit aufzuhören.

Du solltest dir jedoch die Frage stellen und dir bewusst darüber sein, was die Aufgabe des Projektes für dich bedeutet. 

Analysiere genau, welchen Preis du zahlen müsstest, wenn du deinen Traum aufgibst. Manchmal sind nur Stress und Spannungen die Folge, doch in anderen Fällen können auch Beziehungen oder der Job auf dem Spiel stehen.

Nur du selbst kannst entscheiden, die Folgen abschätzen und dich auf das, was auf dich zukommt, vorbereiten. 

3. Welchen Preis bist du bereit zu zahlen, um den Traum oder das Ziel zu erreichen?

Diese Frage ergänzt die vorhergehende und sollte immer am Anfang stehen, wenn du dich verloren fühlst.

Manchmal bedeutet die Verfolgung eines Ziels oder eines Traums nur Stress und Müdigkeit sowie schwierige Entscheidungen, die man sich nicht wünscht.

In diesem Fall ist es eine gute Idee, Vor- und Nachteile abzuwägen, um sich zu entscheiden, ob es sich lohnt, weiterzumachen oder nicht.

Bei dieser Analyse solltest du möglichst objektiv sein und auch daran denken, wie deine Entscheidung Freunde, Familie und Mitmenschen beeinträchtigt.

Du solltest zwar alle Entscheidungen selbst treffen, doch es ist besser sich darüber bewusst zu sein, welche Folgen dadurch entstehen können. Denke gründlich darüber nach und lasse dir Zeit dabei.

4. Wie kann ich mich zu einer besseren Person entwickeln?

Vielleicht fühlst du dich deshalb verloren, weil deine Handlungen nicht mit deinen Werten übereinstimmen.

Vielleicht hast du dich selbst bei gewissen Entscheidungen belogen, oder indem du auf eine bestimmte Weise gehandelt hast, die dir jetzt schadet.

Und vielleicht hast du dich zu sehr auf dich selbst und deine Wünsche konzentriert und den Rest der Welt vergessen.

Dann denke darüber nach, wie du es erreichen kannst, eine bessere Person zu sein. Alles lohnt sich, solange es in deinem Inneren entsteht und für dich und 23andere gut ist.

Du findest sicher verschiedenste Möglichkeiten die du nutzen kannst.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Wenn du deine Fehler akzeptierst, kann sie niemand gegen dich verwenden

5. Wie fühle ich mich mit mir selbst?

maedchen-schaut-in-den-spiegel-und-sucht-den-weg

Diese Frage kann sehr komplex sein, wenn du dich verloren fühlst oder dich auf dem Weg verirrt hast. Doch sie ist auch der Schlüssel dafür, den Weg zu finden, den du gehen solltest. 

Vergiss für einen Augenblick deine Gefühle, was du tun solltest und auch die Meinungen der anderen.

Wenn du dir diese Frage stellst, konzentriere dich einzig und allein auf dich. Fühlst du dich stolz auf das, was du machst? Glaubst du, dass du anderen hilfreich sein kannst?

Wenn dir etwas in deinem Inneren sagt, dass du in deinem Leben nicht das Richtige tust, wirst du dich zweifelsohne schlecht fühlen mit den Resultaten, auch wenn du versuchst, dich selbst zu belügen.

Mit diesen fünf Fragen wird es dir leichter fallen, den richtigen Weg zu finden, dem du folgen solltest.

Du brauchst nur etwas Geduld, denn auch wenn die Fragen einfach zu sein scheinen, zwingen sie dich, eine tiefgehende Selbstanalyse durchzuführen, die Zeit benötigt.

Am wichtigsten dabei ist, dass du mit dir selbst ehrlich bist und keine Urteile über dich fällst. Höre zu und verstehe, was du willst.