9 Tipps für eine positive Ausstrahlung voller Energie

Um positiv und wohlwollend auf unsere Mitmenschen zu wirken, ist es ausreichend, höflich zu sein und die kleinen Dinge zu schätzen. Dabei ist nicht zu vergessen, dass das, was du gibst, immer zu dir zurückkehrt.

Wir alle wissen, dass positive Gedanken und Energie sehr hilfreich sein können, um die Kommunikation mit anderen und persönliche Beziehungen zu vereinfachen.

Wenn man immer die angenehme Seite der Dinge sieht und bereit ist, andere zu unterstützen, besitzt man eine wunderbare Eigenschaft, die auch sehr attraktiv ist.

Mit verschiedenen Übungen kann man positive Ausstrahlung trainieren und in verschiedenen Situationen anwenden.

Es geht jedoch nicht darum, etwas vorzutäuschen oder Emotionen zu verkleiden, die in Wirklichkeit gar nicht vorhanden sind. Der Zweck ist, gute Ausstrahlung und positive Gedanken insbesondere im Umgang mit anderen zu stärken. 

Viele tun sich dabei schwer, deshalb nennen wir anschließend 9 Tipps, die helfen können, Positivismus in die Praxis umzusetzen.

1. Grüßen

frau-gruesst-mit-positiver-ausstrahlung

Ein Gruß ist nicht nur eine Höflichkeitsfloskel, sondern vielmehr der erste Schritt, um positiv auf andere auszustrahlen.

Wenn du den Nachbern mit einem „Guten Morgen“ begrüßt, freundlich in ein Geschäft gehst und im Allgemeinen deine Mitmenschen liebenswürdig begrüßt, kannst du deine Beziehungen verbessern und dich selbst zufriedener fühlen. 

Wer diese kleine Geste ignoriert, wird als unsympathisch und abweisend betrachtet.

Lesetipp: Menschen, die Hoffnung machen, Menschen die erschöpfen

2. Lächeln

Viele wissen noch immer nicht, wie mächtig ein Lächeln im richtigen Augenblick ist, um Beziehungen mit anderen aufzubauen.

Ein freundliches, spontanes Lächeln ist die einfachste Form, positive Gefühle und eine freundliche Einstellung zu beweisen. 

Ein Lächeln wirkt ansteckend und kann ganz einfach verbreitet werden. So kannst du im grauen Alltag für kleine Glücksmomente sorgen.

3. Höflich sein

menschen-mit-positiver-ausstrahlung

Höflichkeit und ein freundliches Lächeln gehen Hand in Hand. Auch die Fähigkeit, andere zu verstehen ist dabei sehr wichtig.

Nicht jeder ist immer guter Laune, doch es ist wichtig, dies zu akzeptieren, um eine positive Mentalität zu verbreiten.

Höflich sein, ein kleines Bitteschön und ein angenehmer Stimmfall sorgen für ein entspanntes, glückliches Ambiente und können auch schlechtgelaunte Personen erheitern.

4. Erfolge anderer anerkennen

Die Erfolge anderer ohne jede Scheinheiligkeit anzuerkennen, ist sehr gesund.

Zu akzeptieren, dass auch andere viel erreichen können, verbessert die Beziehungen und hilft allen zu lernen und persönlich zu wachsen. 

5. Klagen vermeiden

traurige-frau-ohne-ausstrahlung

Alle jene, die sich wegen der kleinsten Kleinigkeit beschweren und über alles klagen, haben Schwierigkeiten, gesunde Beziehungen aufzubauen.

Niemand fühlt sich wohl mit jemandem, der immer nur die negative Seite des Lebens sieht, und auf die eine oder andere Weise erreicht, dass auch seine Mitmenschen negativ denken.

Sich zu beklagen ist nie eine Lösung für ein Problem, kann sich jedoch zu einem Hindernis entwickeln, um die richtigen Maßnahmen zu treffen.

6. Einfühlungsvermögen zeigen

Empathie wird selten mit absoluter Ehrlichkeit gefühlt. Wer sich jedoch in die Lage eines anderen versetzen kann und dies auch in seinen Taten zeigt, kann viel Gutes bewirken.

Damit wird Vertrauen aufgebaut und die Kommunikation verbessert. Darüber hinaus können so viele Nachteile oder negative Dinge gelöst werden, die soziale Beziehungen beeinträchtigen können.

7. Unterstützung in schwierigen Momenten

mann-mit-beruhigender-ausstrahlung

Niemand kann jede schwierige Situation umgehen. Doch wer Unterstützung von einer positiven, fröhlichen Person erhält, kann sich dabei glücklich schätzen und Probleme einfacher überwinden.

Jemanden unterstützen, in schwierigen Situationen mit liebevollen Worten zur Seite zu stehen, ist eine sehr hilfreiche Art, positive Ausstrahlung auf andere zu übertragen.

8. Dankbar sein

Es gibt unendliche Möglichkeiten, Dankbarkeit zu zeigen, wenn jemand von anderen durch einen Gefallen untestützt wird oder Hilfe für ein besseres Leben erhält.

Liebevolle Worte, eine kleine Nachricht oder eine Einladung sind nur ein paar Ideen, um Dankbarkeit auszudrücken. 

Auch wenn viele keine Gegenleistung erwarten, sollte man der Person zumindest ausdrücken, wie wichtig die Hilfe war. 

Lesetipp: Bitte, danke, guten Tag… Kinder müssen Manieren lernen

9. Ängste abstreifen

frau-in-freier-natur-mit-positiver-ausstrahlung

Angst zählt zu den größten Hindernissen für jene, die ihre Komfortzone nicht verlassen.

Auch wenn man damit manchmal gefährliche Situationen verhindern kann, führt Angst meist nur dazu, dass man es nicht wagt, sich Wünsche zu erfüllen.

Wenn man es schafft, die Angst abzulegen und es wagt, die Folgen auf sich zu nehmen, kann man durch positive Gedanken und gute Energie sehr viel erreichen. 

Wer es wagt, ohne Ablehnung zu leben, ohne Furcht Risiken einzugehen, kann viel Gutes auf andere ausstrahlen.

Bist du dir darüber bewusst, was du durch eine positive Ausstrahlung alles erreichen kannst und wie einfach das ist? Beginne noch heute damit und entdecke die positive Wirkung, die du für dich und deine Beziehungen damit erreichen kannst!

Lesetipp: 7 positive Sätze, die du jeden Tag wiederholen solltest

Auch interessant