5 entgiftende Gewürze, die du kennen solltest

· 7 November, 2017
Gewürze sorgen nicht nur für einen wunderbaren Geschmack verschiedener Speisen, sie können auch Gutes für deine Gesundheit tun.

Wir haben schon mehrfach darüber gesprochen, wie wichtig es ist, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, um dein Wohlbefinden und deine Lebensqualität zu fördern. Verschiedene entgiftende Gewürze können dir dabei sehr hilfreich sein.

Eine ausgeglichene Ernährung hilft dir, deine Gesundheit in Schwung zu bringen. Vermeide vor allem verarbeitete Lebensmittel, die viele Konservierungsstoffe und Salz enthalten. Ersetze diese durch natürliche und frisch zubereitete Gerichte.

Entgiftende Gewürze können deine Speisen verfeinern und gleichzeitig etwas für deine Gesundheit tun. Damit wird dein Essen schmackhaft, ohne jedoch ungesunde Substanzen zu enthalten. 

Entgiftende Gewürze sind auch für dich sehr vorteilhaft!

Entgiftende Gewürze, die du kennen solltest:

1. Koriander

entgiftende Gewürze: Koriander

Koriander ist in der Küche sehr beliebt, da er vielen Speisen einen guten Geschmack verleiht. Er hat auch für die Gesundheit einiges zu bieten:

  • Dieses Kraut verbessert die Funktion der Leber. 
  • Es fördert die Ausscheidung von schädlichen Giftstoffen,
  • wirkt verdauungsfördernd und
  • beschützt die Leber vor Schwermetallen, wie zum Beispiel Blei.
  • Koriander ist gut, um in Lebensmitteln enthaltene Metalle (Blei, Quecksilber, Aluminium…) auszuleiten.
  • Koriandersamen senken die Cholesterinwerte im Körper.

Verarbeite Koriander zum Beispiel in einem Eintopf oder einem Mixgetränk.

Wusstest du schon? Welche Vorzüge hat Koriander? Entdecke seine tollen Eigenschaften!

2. Kurkuma

Kurkuma beschützt die Leber vor Schäden durch freie Radikale, Parasiten und im Körper entstehende Gifte.

Da die Leber für die Reinigung des Körpers verantwortlich ist, kann sie sehr schnell erkranken. Pflege dieses lebenswichtige Organ regelmäßig!

Trinke zweimal pro Woche einen Tee mit Kurkuma, um deine Leber zu reinigen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kurkumapulver (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und damit das Kurkumapulver überbrühen.
  • Lass das Getränk 3 bis 4 Minuten ziehen.

Dieser Aufguss hat folgende Vorteile:

  • Wunden, Schnitte und Prellungen heilen schneller.
  • Die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken ist niedriger.
  • Die Produktion von Antioxidantien steigt.
  • Dein Blut wird gereinigt.

3. Kardamom

entgiftende Gewürze - Kardamomtee

Dieses aus Indien stammende Gewürz ist insbesondere für seine beruhigende Wirkung auf den Magen bekannt.

Du kannst damit nicht nur verschiedene Speisen verfeinern, sondern auch deine Körper entgiften. Kardamom tötet schädliche Bakterien ab, ohne dabei die für den Körper wichtigen Bakterien anzugreifen. 

Darum ist Kardamom ein perfektes Mittel zur Entgiftung. Die meisten herkömmlichen Medikamente bekämpfen sowohl schädliche als auch gesunde Bakterien.

Wenn du Kardamom in deine Ernährung einbaust kannst du von folgenden Vorteilen profitieren

  • Mehr Appetit,
  • Linderung der Beschwerden bei Gastritis,
  • Verbesserung der Herzgesundheit und
  • Abbau von Fett in der Leber.

Wie kann man Kardamom in die Ernährung einbauen?

  • Würze damit verschiedene Gerichte. Da Kardamom in unserer Kultur relativ selten verwendet wird, kann es dir anfangs vielleicht schwer fallen, dieses Gewürz richtig zu verwenden. Probiere neue Kombinationen mit neuen Gewürzen und lasse dich überraschen!
  • Süßigkeiten mit Kardamom schmecken köstlich. Dieses Gewürz kombiniert zum Beispiel perfekt mit Zartbitterschokolade. Eine kleine Menge ist ausreichend, um von den Vorteilen zu profitieren.
  • Bereite dir einen Tee zu. Efach einen Teelöffel (5 g) Kardamom mit kochendem Wasser überbrühen (200 ml). Trinke diesen Tee ein- bis zweimal in der Woche.

Lies auch: Wenn jemand an einer Depression leidet, solltest du diese Dinge nicht sagen

4. Gewürznelken

Gewürznelken sind insbesondere in der Weihnachtszeit sehr beliebt, du solltest sie jedoch das ganze Jahr über verwenden, um bestimmte Gerichte zu würzen. Sie enthalten nämlich Antioxidantien, die entgiftend wirken.

Mit Gewürznelken kannst du die Leberfunktionen unterstützen. Am besten verwendest du Nelkenpulver zum Würzen deiner Speisen.

5. Zimt

entgiftende Gewürze: Zimt

Zimt ist ein wunderbar duftendes Gewürz, das auch für deine Gesundheit verschiedene Vorteile hat:

  • Entgiftende Wirkung
  • Reinigung des Bluts
  • Senkung des Blutdrucks
  • Wirkt gegen oxidativen Stress
  • Regeneration der Zellen

Damit Zimt seine volle Wirkung entfalten kann, ist es wichtig ihn ohne Zucker  einzunehmen. Bereite dir damit einen Tee zu! Achte jedoch darauf, hochwertigen Ceylon-Zimt zu verwenden, denn der billigere Cassia-Zimt enthält viel Cumarin, das der Leber schadet.