5 einfache Übungen für Zuhause, um in Form zu kommen

· 11 Mai, 2018
Es ist wichtig, ein gutes Mittelmaß zu finden, wenn wir nicht an regelmäßiges Training gewöhnt sind. So werden nach und nach Ergebnisse sichtbar und das ganz ohne Verletzungen

Bewegung ist wichtig, um gesund und in Form zu bleiben. Aus diesem Grund stellen wir dir hier 5 einfache Übungen für Zuhause vor, um dich fit zu halten. Damit kannst du gleichzeitig ein gesundes Gewicht fördern.

Mit unseren Übungen trainierst du den ganzen Körper von Kopf bis Fuß und kannst Ober- und Unterkörper gleichermaßen in Form bringen.

Das Ergebnis sind definierte Muskeln, weniger Fett, mehr Flexibilität, keine Schlaffheit und mehr Widerstandsfähigkeit, Vitalität und Optimismus.

Übungen für Zuhause, um in Form zu kommen

Übungen für Zuhause, um in Form zu kommen

Die Übungen für Zuhause, die wir dir im folgenden Artikel vorstellen, sind einfach, aber sehr effektiv. Du kannst sie jederzeit bei dir Zuhause durchführen und brauchst fast keine Hilfsmittel. Eine Matte kann hilfreich sein und auch ein paar Gewichte (Wasserflaschen gehen auch) sind gut, wenn du die Intensität steigern möchtest. Und Musik wirkt motivierend und gibt mehr Energie.

Die Anzahl der Wiederholungen, Serien und die Intensität muss jeder selbst festlegen. Steigere dich langsam, um Muskelkater oder Verletzungen zu vermeiden, wenn du nicht an Sport gewöhnt bist.

1. Kniebeugen

5 einfache Übungen für Zuhause, um in Form zu kommen: Kniebeugen

Kniebeugen gehören zu den klassischen Übungen, um in Form zu kommen. Sie sind einfach, du brauchst keine Geräte oder Hilfsmittel und kannst sie jederzeit machen. Außerdem sind sie sehr effektiv, um Po und Schenkel zu stärken.

Wie macht man Kniebeugen richtig?

  • Hinstellen und die Beine hüftbreit öffnen.
  • Die Knie langsam beugen und das Gesäß so weit wie möglich in Richtung Boden bewegen, ohne die Füße abzuheben.
  • Den Rücken dabei immer gerade halten. Achte darauf, dass die Knie nicht über die Zehenspitzen hinausragen.

Wusstest du schon? Kniebeugen für das Beinmuskeltraining: 6 Varianten

2. Springen

Wenn du nicht nur deine Beine in Form bringen, sondern auch etwas Fett verbrennen möchtest, musst du eine Aerobic-Übung machen. Auf diese Weise erhöhen wird auch die Atemkapazität- und Widerstandsfähigkeit. Eine hervorragende Möglichkeit besteht darin, verschiedene Arten von Sprüngen auszuführen.

  • Wir empfehlen dir Seilspringen. Das ist einfach, macht Spaß und du kannst dabei viel Fett verbrennen.
  • Wenn du an Gelenkproblemen leidest, kannst du auch im Trampolin springen. Es gibt kleine, relativ preiswerte Möglichkeiten für Zuhause.

Springe immer auf den Zehenspitzen, nicht auf den Fersen.

3. Bankstütz

Insbeseondere im Hüft- und Bauchbereich erkennt man, ob jemand in Form ist, denn hier sammelt sich besonders gern Fett an. Vergiss deshalb auf keinen Fall, diesen Bereich zu trainieren. Auch eine gesunde Ernährung ist wichtig!

Der Bankstütz ist eine intensive und effektive Übung zur Stärkung der Bauchmuskeln:

  • Wir legen uns mit dem Gesicht nach unten hin und stützen uns dann auf Ellenbogen und Zehenspitzen nach oben.
  • Den Körper parallel zum Boden halten, ohne den Po zu sehr anzuheben und die Bauchmuskeln fest anspannen.

4. Liegestütze

Übungen für Zuhause: Liegestütze

Der obere Bereich des Körpers fasziniert die Männer und bereitet den Frauen große Sorgen. So sehr, dass wir es unbedingt vermeiden wollen, dass das Gewebe an dieser Stelle erschlafft. Wir alle wünschen uns eine feste und schöne Brust. Die beste Übung, damit dieser Wunsch wahr wird, sind Liegestütze.

Es gibt viele Arten von Liegestützen. Die Ausgangsposition ist die gleiche wie beim Bankstütz. Wir können uns auf den Händen oder den Ellbogen abstützen.

Wir können sie auch auf nur einem Arm ausführen und anschließend wechseln.

Du willst mehr erfahren? Tipps für schlanke, straffe Oberarme

5. Aufrechter Rücken

Um deinen Körper zu formen, solltest du nicht nur die Muskeln definieren und Fett verbrennen. Eine gute Haltung ist ebenfalls wichtig. Ein schöner Körper sollte nicht durch einen krummen Rücken beeinträchtigt werden.

Aus diesem Grund empfehlen sich Übungen für Zuhause, die den Rücken dehnen.

  • Mit dem Gesicht nach oben hinlegen und die Knie umarmen.
  • Sanft von der einen Seite zur anderen schwingen, um die Wirbelsäule zu massieren.
  • Dann die Knie angewinkelt zuerst nach links und dann nach rechts zum Boden bewegen, die Arme horizontal ausstrecken.

Dabei wirst du spüren, dass der Rücken seitlich gedehnt wird.