11 Tipps für ein stressfreies Weihnachtsfest

Im folgenden Artikel findest du einige Ideen, wie du Weihnachten stressfrei verbringen und die Feiertage bestmöglich genießen kannst. Lies weiter und lasse dich inspirieren!
11 Tipps für ein stressfreies Weihnachtsfest

Geschrieben von Yamila Papa Pintor

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Es sind nur noch wenige Tage, bis Weihnachten vor der Tür steht. Die Geschenke, das Essen, das Beisammensein, der Baum… All dies kann Stress, Angst und schlechte Laune hervorrufen, selbst bei denjenigen, die in bester Weihnachtsstimmung sind. Was also kannst du tun, um ein stressfreies Weihnachtsfest zu verleben und diese besondere Zeit des Jahres mit deinen Lieben friedlich und entspannt zu genießen?

Im folgenden Artikel geben wir dir ein paar Tipps, damit Weihnachten nicht in Stress und Hektik ausartet und du diese Tage so gut wie möglich genießen kannst. Ein stressfreies Weihnachtsfest ist kein Ding der Unmöglichkeit – lies weiter und profitiere von unseren Empfehlungen!

Sorge dafür, dass dir der Stress nicht die Freude an Weihnachten nimmt

Diese Aussage gilt eigentlich für jede Situation und für jede Zeit des Jahres. Dennoch wollen wir uns heute insbesondere mit den Weihnachtsvorbereitungen beschäftigen.

In den letzten Tagen warst du wahrscheinlich viel unterwegs, hast eingekauft, über das Menü nachgedacht und überlegt , wie du alle Feierlichkeiten in deinen vollen Terminkalender einbauen kannst. Deshalb gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um ein paar Tipps zu erhalten, mit denen du diese Zeit weniger stressig gestalten kannst. Hier sind unsere Empfehlungen:

1. Achte auf deine Gesundheit, um ein stressfreies Weihnachtsfest zu verleben

stressfreies Weihnachtsfest - Weihnachtsbaum

Zuerst einmal solltest du an deine mentale, emotionale und körperliche Gesundheit denken. Kümmere dich um das, was in dir vorgeht, während du deinen Verpflichtungen nachkommst.

Reflektiere jeden Abend vor dem Schlafengehen, wie du dich fühlst und was du für dein Wohlbefinden tun kannst. Mache Atemübungen, meditiere oder ruhe dich einfach eine Stunde länger aus.

2. Organisiere alles im Voraus

Wenn du verhindern willst, dass der 24. Dezember kommt und du drei Tage lang nicht geschlafen hast, musst du im Voraus planen.

Weißt du schon, wo du an welchem Feiertag sein wirst? Welches Menü wirst du zubereiten oder worum musst du dich kümmern? Ist es notwendig, bei dir zu Hause etwas umzustellen oder zu organisieren, um Gäste zu empfangen?

Nimm dir rechtzeitig vor den Feiertagen etwas Zeit, um eine Liste mit dem zu erstellen, was du benötigst und erledigen musst. Und dann solltest du diese Liste kontinuierlich und zeitig abarbeiten.

3. Übernimm nicht die ganze Verantwortung

Gastgeber/in an Weihnachten zu sein, bedeutet nicht, dass du der/die einzige bist, die arbeitet. Bitte andere um Hilfe, damit jeder für etwas Bestimmtes zuständig ist.

Deine Mutter kann zum Beispiel die Vorspeise mitbringen, deine Schwester den Nachtisch zubereiten und dein Schwager kümmert sich um die Getränke. In der Zwischenzeit können die anderen Gäste beim Aufräumen, Aufstellen des Baumes und Aufräumen des Raumes helfen.

4. Vermeide zu viel Innovation, um ein stressfreies Weihnachtsfest verleben zu können

Eltern lesen mit ihren Kindern eine Weihnachtsgeschichte

Weihnachten ist ein Synonym für Traditionen, die sich jedes Jahr wiederholen. Das kann ein bisschen langweilig sein, wenn du zu denjenigen gehörst, die bei jedem Schritt Originalität bevorzugen.

Du solltest jedoch bedenken, dass du an diesem Tag umso gestresster und nervöser oder besorgter sein wirst, je schwieriger das Gericht ist, das du zubereiten willst.

Wenn du viele Gäste zu Hause haben wirst, empfehlen wir dir, in der Küche nicht zu viel Neues auszuprobieren. Du weißt nicht, wie vielen Leuten das Menü schmecken wird oder wie gut es dir gelingen wird. Daher ist es besser, wenn du nur einige neue Gerichte ausprobierst und den Großteil des Menüs auf die traditionelle Weise zubereitest.

5. Nimm deine Weihnachtsliste überall mit

Hier sprechen wir nicht nur von deiner Einkaufsliste für das Weihnachtsessen, sondern auch über die Liste mit den Geschenken für alle Verwandten und sogar die Extras, die du vor den Feiertagen kaufen musst.

Warte nicht bis zum letzten Tag! Wenn du zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit bist, kannst du vielleicht noch etwas von dem besorgen, was du aufgeschrieben hast. Wenn du die Dinge von der Liste abhakst, fühlst du dich großartig und weniger gestresst!

Außerdem solltest du nicht den Fehler begehen, eine Liste mit tausend Punkten zu erstellen, denn du wirst vermutlich nicht alles erledigen können. Dies wiederum kann zu Frust, Enttäuschung und schlechter Laune führen. Weniger ist mehr, vergiss das nicht!

6. Stressfreies Weihnachtsfest: Vermeide Konfrontationen und Streitigkeiten

stressfreies Weihnachtsfest - Mutter mit Kindern vor dem Weihnachtsbaum

“Das kommt in den besten Familien vor”, so sagt man. Oft gibt es Probleme aus der Vergangenheit oder Dinge, die auf die lange Bank geschoben wurden.

Allerdings ist es sehr empfehlenswert, wenn du all das an Weihnachten vergessen oder vergeben kannst.

Wenn du mit Menschen zusammenkommst, die du vermutlich nur wenige Male im Jahr siehst, sollte dies keine Last sein, sondern etwas, worauf du dich freust. Während des Essens oder der Vorbereitungen so offen wie möglich zu sein und unnötige Streitereien zu vermeiden, ist ein hervorragender Weg, um eine wunderbare Zeit und ein stressfreies Weihnachtsfest zu verleben.

Vermeide es, alte Probleme zur Sprache zu bringen oder über bestimmte heikle Themen bei Tisch zu sprechen.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel: Die häufigsten Fehler bei der Gesprächseröffnung

7. Schalte die Weihnachtsbeleuchtung nur zu bestimmten Zeiten ein

Hier geht es um den Baum und die Dekoration, die du für die Feiertage ausgesucht hast.

Der Energieverbrauch steigt zu dieser Jahreszeit wegen der ganzen Dekoration tendenziell sehr stark an. Um dies zu vermeiden, kannst du die Lichter nur nachts einschalten, wenn du wach bist oder wenn Besucher kommen.

8. Kaufe saisonale Produkte

stressfreies Weihnachtsfest - Weihnachtsbaum dekorieren

Traditionen “zwingen” uns manchmal dazu, viel Geld für Lebensmittel auszugeben, die aus tausenden von Kilometern Entfernung kommen, oder sogar für Lebensmittel, die gar nicht in die Jahreszeit passen.

Viele Familien verzehren zum Beispiel kalorienreiche Desserts, die typisch für den Winter auf der Südhalbkugel sind. Wer regional und saisonal einkauft, sorgt für bessere Qualität und weniger Umweltverschmutzung.

9. Stressfreies Weihnachtsfest: Clevere Geschenkewahl

Wenn du dir für jedes Familienmitglied ein separates Geschenk ausdenken musst, kann dies manchmal zu einer echten Herausforderung werden.

Nicht immer weiß man genau, was sich jeder oder jede wünscht. Und außerdem benötigst du extrem viel Zeit, um all diese Geschenke einzukaufen.

Am besten kannst du diesen Stress vermeiden, indem du “allgemeine” Dinge kaufst. Selbst wenn die Geschenke für die meisten gleich ausfallen, kannst du sie zum Beispiel nach Alter oder Geschlecht unterteilen. Und als ob das nicht schon genug wäre, bietet dies noch einen weiteren Vorteil: Du sparst vielleicht sogar noch Geld dabei, weil du die Produkte in größeren Mengen kaufst!

Eine Umfrage der American Psychological Association hat ergeben, dass 62 % der Menschen wegen der Weihnachtsausgaben unter einem hohen Stresslevel stehen. Eine Anpassung deines Budgets – angefangen bei den Geschenken – kann diese Anspannung verringern.

10. Vermeide Völlerei

Evita los atracones

Während der Feiertage und zwischen den Jahren essen die meisten Menschen übermäßig viel und trinken zudem reichlich Alkohol. Die Weihnachtsfeier von der Arbeit, eine Zusammenkunft mit Freunden und die Weihnachts- und Neujahrspartys sind nur einige der Gelegenheiten. Das kann zu Magenproblemen, Kater, Gewichtszunahme usw. führen.

Auch wenn ein Tag des Übermaßes nicht schädlich ist, besteht das Problem an Weihnachten darin, dass sich dieses Verhalten meist nicht nur auf einen einzigen Tag beschränkt. Wie wäre es, wenn du dich nicht mit dem ganzen Essen vollstopfst, sondern von jedem Gericht ein bisschen probierst, damit alle zufrieden sind?

Ernährungswissenschaftler der Columbia University empfehlen unterdessen, gesunde, leichte Mahlzeiten zu essen, wenn du zu Hause bist, und die Portionsgrößen der Feiertagsmahlzeiten zu reduzieren.

11. Genieße die Zeit und verlebe ein wundervolles und stressfreies Weihnachtsfest!

Bei all den unzähligen Aufgaben und Vorbereitungen, die du vermutlich auf deiner Liste hast, solltest du darauf achten, dass dies nicht dazu führt, dass du den Fokus verlierst. Die Feiertage sind dazu da, um mit der Familie zusammen zu sein, die gemeinsame Zeit zu genießen und vor allem, um zur Ruhe zu kommen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Völlerei an Weihnachten: So kannst du sie vermeiden
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Völlerei an Weihnachten: So kannst du sie vermeiden

Häufig führt übermäßige Völlerei an Weihnachten dazu, dass wir zunehmen. Hier sind einige Tipps, um übermäßiges Schlemmen zu vermeiden.