7 Tipps für ein gutes Verhältnis mit deinen Schwiegereltern

Zunächst einmal brauchst du Respekt, wenn du ein gutes Verhältnis mit deinen Schwiegereltern haben möchtest. Außerdem solltest du immer daran denken, dass es sich auch auf deinen Partner auswirken wird, wenn ihr nicht gut miteinander auskommt. Denn es handelt sich schließlich um seine oder ihre Eltern.
7 Tipps für ein gutes Verhältnis mit deinen Schwiegereltern

Letzte Aktualisierung: 18. November 2020

Niemand erscheint einfach so auf der Erde, denn jeder Mensch hat einen Vater und eine Mutter. Daher bekommst du in den allermeisten Fällen nicht nur einen Partner, sondern auch die dazu gehörigen Schwiegereltern. Vermutlich sind sie ein sehr wichtiger Teil im Leben deines Partners und daher verdienen sie auch  den angemessenen Respekt. Und aus diesem Grunde solltest du versuchen, eine möglichst gute Beziehung zu ihnen aufzubauen. Möchtest du ein paar Tipps, um besser mit deinen Schwiegereltern auszukommen?

Dann solltest du einfach weiterlesen!

Die Schwiegereltern

Ein Paar setzt sich aus zwei Menschen zusammen, die beide ihre eigene Ursprungsfamilie haben. Daher ist es normal, dass auch deine Schwiegereltern weiterhin einen mehr oder weniger intensiven Anteil am Leben ihrer Kinder haben möchten, wenn du eine Beziehung beginnst oder eine neue Familie gründest.

All das ist völlig normal und sehr üblich. Viele Partner wünschen sich sogar, dass ihre Eltern ein Teil ihres Lebens sind und initiieren gemeinsame Aktivitäten, um die Familie enger zusammenzuführen. Letztendlich spielt die Familie in den meisten Fällen immer eine sehr wichtige Rolle in unserem Leben.

Schwiegereltern - Familienpicknick
Eine gute Beziehung zwischen dir und deinen Schwiegereltern sorgt fur Harmonie in der Familie, die alle gemeinsam genießen können.

Allerdings impliziert die Tatsache, dass sie die Eltern sind, nicht automatisch, dass sie das Leben des Paares kontrollieren oder bestimmen können. Wenn sich die Schwiegereltern in die Beziehung einmischen oder sich nicht in angemessener Weise verhalten, kann auch das zu ernsthaften Konfliktsituationen führen.

Viele Schwiegereltern sind mit dem Partner ihrer erwachsenen Kinder nicht einverstanden und ihre Kommentare oder Verhaltensweisen können ebenfalls zu unangenehmen Situationen führen. Darüber hinaus gibt es Schwiegereltern, die sich in sehr persönliche Angelegenheiten des Paares einmischen und dann über die Reaktion der Betroffenen verärgert sind.

Unabhängig von der jeweiligen Situation führen derartige Konflikte oder Unstimmigkeiten stets dazu, dass der Sohn oder die Tochter sich nicht gut fühlt, wenn der Partner sich nicht mit den eigenen Eltern versteht. Daher ist dies ein zweiseitiges Problem. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass du dich um ein gutes Verhältnis mit deinen Schwiegereltern bemühst.

Aber wie kann dir das gelingen?

Hier sind einige Tipps.

1. Respekt

Es geht nicht nur darum, dass du deine Schwiegereltern respektierst, sondern auch darum, dass sie dich natürlich ebenso akzeptieren und respektieren.

Denn deine Schwiegereltern sind tatsächlich ein sehr wichtiger Teil deines Lebens, da sie die Eltern des Menschen sind, mit dem du dein Leben teilen möchtest. Daher solltest du ihnen Respekt entgegenbringen, indem du darauf achtest, was du sagst, welche Haltung du einnimmst und in welcher Art und Weise du deine Meinung äußerst. Mit anderen Worten, du solltest versuchen, Konflikte und Missverständnisse zu vermeiden.

Wenn du darüber nachdenkst, dann weißt du natürlich, dass sie als Eltern diesen Respekt verdienen. Ob es dir nun gefällt oder nicht, aber die Tatsache, dass sie die Eltern deines Partners sind, wird sich nicht verändern. Daher wirst du selbst auch immer eine Beziehung mit ihnen haben. Darüber hinaus darfst du nicht vergessen, dass du in gewisser Weise auch deinen Partner verletzt, wenn du Konflikte oder anhaltende Streitigkeiten mit deinen Schwiegereltern hast.

Allerdings ist es natürlich gleichermaßen wichtig, dass deine Schwiegereltern dich ebenfalls respektieren. Wenn das der Fall ist, dann ist es wichtig, dass du für dich entscheidest, was du von dieser Beziehung erwartest und deinen Teil dazu beiträgst, dass dies möglich ist.

2. Für ein gutes Verhältnis mit den Schwiegereltern: Keine Vergleiche

Schwiegereltern - Familienessen
Alle Eltern haben ihre Kinder entsprechend der jeweiligen Umstände erzogen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Weg besser ist als der andere.

Alle Eltern sind verschieden und jeder Vater und jede Mutter haben ihre Kinder in bestimmter Weise erzogen. Deine Eltern sind sicherlich anders als die deines Partners und ihr seid beide vermutlich auch unterschiedlich aufgewachsen. Daher hast du auch eine andere Erziehung erfahren.

Aus all diesen Gründen solltest du es vermeiden, deine Erziehung mit der deines Partners zu vergleichen. Denn nur weil ihr unterschiedlich erzogen wurdet, bedeutet das nicht, dass der eine Weg besser war als der andere oder dass deine Eltern besser waren als die deines Partners.

Alle Eltern haben ihre Kinder so erzogen, wie sie es in Anbetracht der jeweiligen Lebensumstände für das Beste hielten. Daher es viel besser, wenn du dich für einen Weg voller Verständnis und Mitgefühl entscheidest und negative Vergleiche vermeidest.

Dies ist ein weiser und respektvoller Ansatz.

3. Harmonie sollte immer oberste Priorität haben

Wenn du ein schlechtes Verhältnis mit deinen Schwiegereltern hast, wird sich dies immer auch auf deinen Partner auswirken, unabhängig davon, wie eure eigene Partnerschaft ist. Selbst wenn dein Partner mit seinen Eltern ein schwieriges Verhältnis hat, wird dein Konflikt zusätzlichen Stress und Unannehmlichkeiten verursachen. Aus diesem Grund musst du möglicherweise häufig zum Wohle deiner eigenen Beziehung nachgeben und die Harmonie aufrechterhalten, es sei denn, die Haltung deiner Schwiegereltern ist inakzeptabel.

In der Tat erfordert eine Beziehung Engagement und Anstrengung. Daher musst du manchmal gewisse Zugeständnisse machen, um sicherzustellen, dass Gleichgewicht und Gelassenheit vorherrschen.

4. Setze im Umgang mit deinen Schwiegereltern bestimmte Grenzen

Großeltern mit Enkeln am Strand
Grenzen tragen immer dazu bei, eine gesunde Beziehung aufrechtzuerhalten. Besonders wenn du Kinder hast, sollten deine Schwiegereltern sich nicht über die Maßen in dein Leben einmischen.

Wir haben eben darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, bestimmte Zugeständnisse zu machen. Dennoch hat alles natürlich auch seine Grenzen. Daher ist es wichtig, dass du diese Grenzen klar ziehst, um eine gesunde Beziehung führen zu können und Problemen vorzubeugen.

Darüber hinaus solltest du daran denken, dass eine Beziehung immer aus zwei Menschen besteht, in diesen Fall aus dir und deinem Partner. Daher haben deine Schwiegereltern auch kein Recht dazu, Entscheidungen über euer beider Leben zu treffen. Wenn du sie nach ihrer Meinung oder nach ihrem Rat fragst, dann ist das etwas anderes, aber grundsätzlich treffen dein Partner und du die Entscheidungen über euer gemeinsames Leben.

Das ist auch der Grund, warum das Setzen von Grenzen so wichtig ist. Denn so kannst du verhindern, dass sich deine Schwiegereltern immer weiter in deine Entscheidungen und dein Leben einmischen. Aber natürlich solltest du diese Grenzen stets mit Respekt und in angemessener Art und Weise kommunizieren.

Diesen Artikel solltest du ebenfalls lesen:

Setze Grenzen in deiner Beziehung und lerne, “nein” zu sagen

5. Lerne deine Schwiegereltern besser kennen

Es ist schwierig, sich in eine Person hineinzuversetzen, sie zu verstehen oder eine gute Beziehung zu ihr aufzubauen, wenn du diesen Menschen gar nicht kennst. Daher ist es ziemlich unfair, wenn du deine Schwiegereltern automatisch als “Schwiegervater” oder “Schwiegermutter” abstempelst, ohne sie überhaupt näher kennengelernt zu haben.

Um deine Schwiegereltern besser kennenzulernen, solltest du dich um eine gute Kommunikation mit ihnen bemühen und sie beispielsweise auch nach ihrem Leben, ihren Hobbys, ihren Vorlieben usw. fragen. Denn nur wenn ihr euch besser kennt, kannst du eine gesunde Beziehung mit ihnen aufbauen. Wenn sich dann ein Konflikt abzeichnet, weißt du viel besser, wie du ihn vermeiden oder lösen kannst, ohne andere Menschen dabei zu verletzen.

6. Kommuniziere mit deinem Partner

Paar spricht miteinander
Spreche mit deinem Partner über deine Gedanken und versuche, mögliche Probleme zu lösen. Diese Kommunikation sollte stets respektvoll und vertrauensvoll erfolgen.

Wenn dich etwas an der Beziehung stört, solltest du am besten mit deinem Partner darüber sprechen. Allerdings solltest du dies immer in respektvoller und angemessener Art und Weise tun. Auf diese Weise könnt ihr beide offen darüber sprechen und eine gemeinsame Vereinbarung treffen, um dieses Problem zu lösen, bevor sich daraus ein größeres entwickelt.

Aus diesem Grunde ist eine gute Kommunikation mit deinem Partner von entscheidender Bedeutung. Denn sie trägt nicht nur dazu bei, dass ihr Unannehmlichkeiten überwinden und ehrlicher miteinander umgehen könnt, sondern sie bildet auch eine ideale Grundlage dafür, dass du eine gesunde Bindung zu deinen Schwiegereltern aufbauen kannst. Denke stets daran: Zu einer Beziehung gehören immer zwei Menschen.

Daher müssen auch beide Seiten Anstrengungen unternehmen, um eine Beziehung zu etablieren und eine neue Familie zu bilden. Deshalb ist es auch so wichtig, dass ihr euch über bestimmte Themen einigt. Eines dieser Themen ist die Beziehung, die du zu deinen Schwiegereltern hast und auch die Grenzen, die hierbei gesetzt werden sollen.

7. Wahre eine gesunde Distanz zu deinen Schwiegereltern

Die einzige Möglichkeit für dich, deine Beziehung, Intimität und Bindung ohne übermäßigen Druck oder Einmischung deiner Schwiegereltern aufrechtzuerhalten, besteht darin, eine gesunde Distanz zu wahren.

In der Tat sind ein gemeinsames Essen von Zeit zu Zeit, gelegentliche Besuche und andere sporadische Aktivitäten sehr gesund und durchaus erforderlich. Allerdings hat alles eine Grenze und die Schwiegereltern sollten nicht in das Beziehungsleben des Paares eindringen.

Ganz besonders wichtig ist dies, wenn du Kinder hast. Viele Schwiegereltern neigen – bewusst oder unbewusst – dazu, sich stark in das Leben ihrer Kinder einzumischen, wenn die Enkelkinder geboren wurden. Das führt auch häufig dazu, dass sie dich und deinen Erziehungsstil kritisieren, weil sie aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Alters glauben, sie hätten ein Recht dazu, dies zu tun.

Aber Kinder brauchen eine direkte Anleitung und feste Bezugspersonen: ihre Eltern. Natürlich sind auch die Großeltern sehr willkommen. Aber du solltest ihre Beteiligung, Meinung und Entscheidungsbefugnis einschränken. Denn letztendlich sind es ja deine Kinder!

Kurz gesagt, der beste Weg, um gut mit deinen Schwiegereltern auszukommen, besteht darin, dass du sie zunächst einmal kennenlernst. Denn nur so kannst du dich in sie hineinversetzen und eine gute Kommunikation mit ihnen pflegen. Auf dieser Basis kannst du dann auch bestimmte Grenzen festlegen, die auf Respekt beruhen und der Familienharmonie dienen. Denn nur so wird eine wirklich gesunde Beziehung möglich.

Es könnte dich interessieren ...
7 frühzeitige Anzeichen für eine toxische Beziehung
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
7 frühzeitige Anzeichen für eine toxische Beziehung

Eine toxische Beziehung ist nur schwer zu ertragen. Manche denken, dass sie sich mit der Zeit daran gewöhnen, was aber keine Lösung ist.