Setze Grenzen in deiner Beziehung und lerne, „nein“ zu sagen

· 28 März, 2018
Bevor du eine Beziehung eingehst, solltest du lernen, dich selbst zu lieben.

Wo liegen bei dir die Grenzen? Es kann sein, dass du dir diese Frage noch nie gestellt hast, vor allem wenn du verliebt warst. Trotzdem ist es wichtig, darüber nachzudenken, wie du in deiner Beziehung Grenzen setzt.

Wenn du jemanden liebst, weißt du, wie schwierig es ist, nein zu sagen. Es gibt Dinge, die du nicht magst, allerdings findest du es schwierig, sie abzulehnen oder sie auszuhalten.

Dies kann daher kommen, dass du dich deinem Partner aus Liebe unterwirfst. Es kann so weit gehen, dass du völlig abhängig wirst.

Es ist wichtig, „nein“ zu sagen, wenn du verliebt bist

Wenn du verliebt bist, ist es wichtig, Grenzen festzulegen.

Wenn du verliebt bist, ist es wichtig, nein zu sagen, wenn du anderenfalls deine Werte und Vorstellungen missachtest. In jeder Beziehung muss man manchmal nachgeben und einen Kompromiss finden.

Wenn du einen bestimmten Film zum Beispiel nicht magst, dein Partner ihn jedoch liebt, kannst du dich bemühen und ihn anschauen – so lange deine Entscheidung respektiert wird, wenn es einmal andersherum läuft.

Was passiert jedoch, wenn dein Partner versucht, dich zu manipulieren? Oder wenn er neidisch wird, wenn du dich mit Freunden triffst?

Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, einen festen Standpunkt einzunehmen und „nein“ zu sagen. Zeige Grenzen auf und gib dir selbst den Freiraum, den du brauchst. Wenn du dies nicht schaffst, wird es dir nach einiger Zeit mit Sicherheit schaden.

Deine Würde sollte immer deine erste Priorität sein. Manchmal macht dich die Liebe so blind, dass du dich selbst vernachlässigst und die andere Person dir Leid zufügen kann. Daher ist es wichtig, in einer Beziehung Grenzen festzulegen.

Sätze wie „jemand, der dich wirklich liebt, wird dich zum Weinen bringen“ oder „ohne dich bin ich nichts“ machen so manche Beziehung zu einer Last, die von beiden Seiten ausgehalten werden muss. Außerdem sind sie respektlos. Sie werden zu endlosen Situationen, in denen du „nein“ sagen musst.

Also musst du damit aufhören, etwas zu unterstützen, das mit Sicherheit keine Liebe ist. Stattdessen ist es Ausnutzen, Manipulieren und Schmerz

Du solltest also, wenn du verliebt bist, lernen, nein zu sagen, auch wenn es dir schwer fällt. Dies wird dir dabei helfen, Grenzen zu setzen. Du solltest es immer tun, wenn eine andere Person nicht nach deinen Grundsätzen handelt.

Identifiziere und setze Grenzen in der Beziehung

Setze Grenzen in deiner Beziehung.

Um herauszufinden, was in deiner Beziehung die Grenzen sein sollten, musst du als Erstes über deine Werte nachdenken. Um dies zu erreichen kannst du eine Liste mit all den Werten, die dir wichtig erscheinen, anlegen.

Vielleicht sind diese Respekt, Freundlichkeit, Großzügigkeit, Freiheit… denke darüber nach und schreibe sie auf!

Wenn du damit fertig bist, füge eine Spalte hinzu. In diese Spalte schreibst du alles, was in deiner Beziehung die Werte verletzen könnte und Grund genug dafür wäre, deinen Partner zu verlassen.

Diese Dinge wären dann die Grenzen. Es sind Situationen, die du nicht tolerieren kannst, und wenn sie je vorkommen sagst du klar „nein“ und beendest die Beziehung.

Über die Grenzen nachzudenken ist sehr schwierig. Es mag danach aussehen, dass es keine Grenzen gibt, wenn man verliebt ist. Tatsächlich ist es manchmal unglaublich, womit wir uns in einer Beziehung abfinden oder was wir in einer Beziehung aushalten.

Eventuell könnte eine Grenze für dich Untreue sein. Außerdem könnten Erpressen, Lügen oder Gleichgültigkeit Grenzen darstellen. Schreibe sie auf und behalte sie im Hinterkopf. Bezüglich deiner Werte solltest du treu sein und niemanden tolerieren, der sie verletzt.

Entdecke auch diesen Beitrag: Wenn die Beziehung nicht funktioniert, warum trennen wir uns nicht?

Unsere Vorstellung von Liebe

Setze Grenzen, da unsere Vorstellung von Liebe teilweise falsch ist.

Lesetipp: Angst, wieder eine romantische Beziehung einzugehen

Der Grund dafür, dass du nicht gerne „nein“ sagst oder Grenzen setzt, um deine Werte zu verteidigen,  ist, dass die Gesellschaft in der wir leben ein ungesundes Konzept von Liebe entworfen hat, das bis heute besteht.

Es sieht danach aus, als würde Liebe bedeuten, Geist, Körper und Seele für die andere Person aufzugeben, bis zu dem Punkt, an dem sie verantwortlich für dein eigenes Glück ist.

Du denkst, es ist kritisch, niemanden an deiner Seite zu haben, da es peinlich ist, alleine zu sein.

Wenn du also einen Partner hast, kann es sein, dass du viel tust, um ihn nicht zu verlieren. Du erlaubst ihm, deine Grenzen zu überschreiten. Für einen gesunden Anfang der Beziehung ist es jedoch wichtig, Grenzen zu setzen.

Was denkst du, wenn du davon hörst, dass Frauen von ihren Partnern vergewaltigt werden, und trotzdem keine Anzeige erstatten? Manche Frauen lassen ihren Partner ihre Würde verletzen und glauben sogar, selbst daran schuld zu sein.

Das ist keine Liebe. Bevor du jemanden lieben kannst, musst du dich selbst lieben und deine Werte kennen. Setze Grenzen in einer Beziehung, die niemand überschreiten darf. Nur dann könnt ihr euch gegenseitig lieben.