Zubereitung einer reinigenden Gesichtscreme aus Gurken

· 6 Januar, 2016
Dank ihrer Inhaltsstoffe kann diese Creme aus Gurken bei jedem Hauttyp verwendet werden. Sie hilft nicht nur, die Talgproduktion zu regulieren, sondern spendet auch Feuchtigkeit

Natürliche Alternativen gewinnen in Schönheitsfragen immer mehr Bedeutung und viele Menschen in aller Welt greifen bereits routinemäßig zu Naturprodukten, wenn es um Peeling, Gesichtscreme, Shampoo & Co. geht.

Zwar finden sich auch im Handel hunderte Produkte zur Schönheitspflege und allein bei der Gesichtscreme existieren Kosmetika für unterschiedliche Hauttypen, Altersklassen, Jahreszeiten… Aber die Vorteile der hausgemachten Alternativen hinsichtlich Hautfreundlichkeit und Preis wiegen dennoch schwerer.

Eine reinigende Gesichtscreme verdient ihren festen Platz in der täglichen Schönheitspflege, um Verunreinigungen und abgestorbene Zellen zu entfernen und die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit zu versorgen.

An dieser Stelle möchten wir dir deshalb ein Rezept für eine reinigende Gesichtscreme verraten, das du ganz einfach daheim umsetzen kannst. So nutzt du die Vorzüge so alltäglicher Gemüse wie der Gurke für deine Haut.

Welches sind die Vorteile dieser Creme aus Gurken?

Die Gurke gehört zu den am weitesten verbreiteten und am häufigsten verwendeten Gemüsesorten auf der ganzen Welt. Sie besteht zu etwa 95% aus Wasser und liefert dem Organismus zudem Antioxidantien, die so wichtig für unsere Gesundheit sind.

Aber nicht nur in der Diät macht sich die Gurke gut, auch in Sachen Schönheitspflege können wir sie uns zunutze machen. Besonders für die Gesundheit der Haut hat sie viele Vorteile, so zum Beispiel ihren Gehalt an Vitamin E und natürlichen Ölen, die die Haut hydrieren und in ihrer Regeneration unterstützen.

Auch wenn es vielen vielleicht nicht bewusst ist, wird die Gurke seit der Antike in der Schönheitspflege verwendet. Sie wurde und wird eingesetzt, um matte, erschöpfte Haut zu revitalisieren und vorzeitigen Anzeichen der Hautalterung vorzubeugen, insbesondere im Bereich der Augen.

Die Gurkenmaske ist wohl die bekannteste Art, Gurken für die Schönheitspflege zu nutzen – Natürliche Gesichtsmasken für jeden Tag in der Woche

Gurken für eine Gesichtscreme

Bei diesen Qualitäten muss es uns nicht mehr wundern, dass wir die Gurke auch zur Zubereitung einer reinigenden Gesichtscreme verwenden können, die uns hilft, immer strahlend frisch auszusehen.

Die Gurke vereint die antioxidative Wirkung vieler Einzelsubstanzen, darunter Vitamin C und Vitamin E, die die freien Radikale in der Haut abfangen und so verhindern, dass diese Schäden am Erbgut setzen. Die Produktion von Bindegewebsfasern wie Kollagen und Elastin wird gleichzeitig angeregt.

Diese Effekte machen die Gurkencreme auch zu einem idealen Heilmittel bei Sonnenbrand, denn sie erfrischt die Haut und treibt Reparaturprozesse voran, sodass wir schon bald Erleichterung verspüren.

Auch bei Tränensäcken und Augenringen eignet sich diese Gesichtscreme, denn sie verfügt auch über eine leicht entzündungshemmende Wirkung. Die Durchblutung der Haut wird gefördert, was ihr Aussehen wesentlich verbessert.

Auch für diese Gesichtsmaske nutzen wir unseren neuen Verbündeten, die Gurke: Wie Gurke und Aloe Vera deine Haut mit Feuchtigkeit versorgen

Rezept zur Zubereitung einer reinigenden Creme aus Gurken

Gesichtscreme mit Gurken

Mit dieser einfachen Gesichtscreme auf Gurkenbasis lassen sich kommerziell erhältliche Gesichtsreiniger ersetzen, denn sie bietet dieselbe Wirkung zu einem viel günstigeren Preis.

Da wir sie daheim zubereiten, können wir sicher sein, dass nur natürliche Zutaten verwendet wurden. Diese Creme ist garantiert frei von Substanzen, die aggressiv zur Haut sind.

Die Zutaten für diese Gesichtscreme sind so gewählt, dass sie für jeden Hauttyp verwendbar ist. Sie hydriert nicht nur gut, sondern hilft auch, die Talgproduktion zu regulieren.

Zutaten

  • 1 reife Gurke
  • ½ Tasse fettarme Milch (125 ml)
  • ½ Tasse Rosenwasser (125 ml)
  • 1 Wattebausch

Zubereitung

  • Schneide die Gurke in Stücke und vermische diese dann mit der Milch und dem Rosenwasser.
  • Stelle die Mischung für ein paar Stunden in den Kühlschrank, bevor du sie erstmalig anwendest.

Art der Anwendung

Anwendung der Gesichtscreme mit Gurke

  • Tauche den Wattebausch in die Gesichtscreme und reibe damit dein Gesicht und andere zu reinigende Hautbereiche ab.
  • Da die Creme zur Regulierung der Talgproduktion beiträgt, ist sie besonders zur Pflege der sogenannten T-Zone geeignet, also für Stirn, Nasen- und Mundbereich, wo Hautprobleme am häufigsten sind.
  • Wir lassen die Creme auf der Haut trocknen und spülen sie dann mit lauwarmem Wasser ab.
  • Wir empfehlen die tägliche Anwendung, bei Bedarf kann die Gesichtscreme auch gern häufiger eingesetzt werden.

Und noch ein paar Empfehlungen…

Die Gesichtscreme, die du nach der ersten Anwendung noch übrig behältst, kannst du in einem gut verschließbaren Glasgefäß im Kühlschrank problemlos für bis zu fünf Tage aufbewahren.

Du solltest nicht mehr Creme zubereiten, als du in dieser Zeit verbrauchen wirst, denn nach einigen Tagen beginnt sie, sich zu zersetzen. Dann kannst du die Vorzüge der Gurke für deine Haut nicht mehr so gut nutzen, wie das bei einer frisch zubereiteten Gesichtscreme der Fall ist.

Obwohl wir diese Creme zur Reinigung des Gesichts empfehlen, kann sie auch zu anderen Zwecken eingesetzt werden: beispielsweise zur Prophylaxe von Falten und Augenringen.

Wie du siehst, bietet dir dieses Rezept die Möglichkeit, ganz einfach daheim eine reinigende Creme zuzubereiten, die du in der täglichen Schönheitspflege zu verschiedenen Zwecken einsetzen kannst. Zwar werden die Resultate nicht nach ein oder zwei Anwendungen sichtbar, aber im Laufe der Zeit wirst du dich von den Vorteilen dieser Creme überzeugen können.