Augenringe natürlich behandeln

· 30 August, 2014
Augenringe sind oft ein Hinweis dafür, dass der Lebensstil zu wünschen übrig lässt. Sie können auf eine falsche Ernährung, zu wenig Schlaf oder Hautprobleme zurückzuführen sein.

Augenringe sind genauso wie Tränensäcke sehr unschön und lassen uns müder aussehen, als wir sind. Sie sind schwer abzudecken und wirken schnell ungepflegt. Wie kann man Augenringe natürlich behandeln?

Die Gründe für die Entstehung von Augenringen können vielfältig sein. Sie können das Produkt einer schlaflosen Nacht sein, doch auch genetische Veranlagung, Allergien, Nebenwirkungen von Medikamenten sowie Wasseransammlungen können Augenringe verursachen.

Lerne hier, wie du Augenringe und Tränensäcke auf natürliche Weise behandeln können.

Tipps gegen Augenringe und Tränensäcke

Augenringe

  • Zunächst einmal solltest du dich ausgewogen ernähren, wenig Salz zu dir nehmen und mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken.
  • Schlafe auf dem Rücken mit dem Gesicht nach oben, damit sich keine Flüssigkeit im Augenbereich ansammeln kann (dadurch entstehen Tränensäcke). Schlafe mindestens acht Stunden, um Tränensäcken vorzubeugen.

Lesetipp: 6 natürliche Methoden gegen Tränensäcke

  • Lege zwei Esslöffel über Nacht in den Kühlschrank. Lege diese nach dem Aufwachen ein Weilchen unter die Augen. Dadurch werden die Blutgefäße enger und die Schwellung klingt ab.
  • Gib Hämorrhoidencreme (am besten morgens) einmal täglich unter die Augen, um Tränensäcke zu reduzieren. Durch ihre entzündungshemmenden Eigenschaften wird die Schwellung ebenfalls reduziert.
  • Befeuchte ein Tuch mit kaltem grünem Tee und lasse dieses 20 Minuten auf den Augen einwirken. Dieser Tipp ist besonders nach der Arbeit empfehlenswert. Der Tee sorgt für einen besseren Blutfluss im Augenbereich und mildert die Schwellung.

Augenringe

  • Benetze deine Augen morgens nach dem Aufstehen mit kaltem Wasser. Lege dann eine rohe Kartoffel oder eine Gurkenscheibe auf jedes Auge. Lasse diese zehn Minuten einwirken, so werden die unattraktiven Augenringe abgeschwächt. Wiederhole dieses Verfahren bis zu dreimal am Tag.
  • Klopfe mit dem Ringfinger unter den Augen (zehnmal von innen nach außen). Auf diese Weise werden die Wassereinlagerungen reduziert und der Blutfluss verbessert.

Effektive Behandlungsmöglichkeiten bei Augenringen

Augenringe sind ein klassisches Symptom eines ungesunden Lebens. Es kann sein, dass du nicht gesund genug isst, nicht genug schläfst, generell unter Schlaflosigkeit leidest, oder ein Hautproblem hast. Um Augenringen vorzubeugen, sind die folgenden Tipps hilfreich:

  • Trinke viel Wasser: Dies erlaubt deinem Körper, sich zu erholen und fördert auch die Gesundheit deiner Haut sowie deiner Psyche.
  • Ernähre dich gesund: Die Ernährung hat immer einen Einfluss auf Hautprobleme. Damit die Haut strahlt und du dann keine Probleme bekommst, solltest du mehr Vitamine und Mineralien zu dir nehmen. So wird deine Haut dann noch lange strahlen.
  • Nutze einen natürlichen Aufheller um die Pigmentierung zu entfernen. Lege eine Kartoffel– oder Gurkenscheibe auf jedes Auge. Du wirst dann eine sofortige Besserung feststellen.
  • Benutze Teebeutel: Alle Sorten sind effektiv gegen Augenringe. Bereite den Tee einfach auf gewohnte Weise zu und lasse ihn dann abkühlen. Tauche ein sauberes Tuch in den Tee und lasse dieses dann unter den Augen einwirken. Du kannst auch den erkalteten Teebeutel direkt auf den unteren Augenbereich legen, dieser mildert dann die Schwellung.
  • Mische eine Paste aus Honig mit einem Esslöffel Milchpulver zusammen und trage diese dann auf dem Augenbereich auf. Lasse die Maske einwirken und spüle sie dann mit lauwarmem Wasser ab.

Make-up Tipps gegen Augenringe

Während du darauf warten, dass die Hausmittel und der gesunde Lebenswandel ihre Wirkung zeigen und die Tränensäcke und Augenringe langsam abklingen, kannst du folgende Make-up-Tipps anwenden.

Eine gutes Make-up kann wahre Wunder wirken. Es gibt zahlreiche Produkte gegen Augenringe, doch nicht alle sind für jeden Hauttyp geeignet. Wähle das passende Produkt, damit es nicht aussieht, als ob du eine Maske tragen würdest.

Viele Make-Up Produkte überdecken das Problem, doch bei sehr heller Haut ist es nicht einfach, das richtige Mittel zu finden.

Lesetipp: Make-up-Entferner selber machen

Wenn du kein Make-Up-Experte bist kann es sein, dass du mit den falschen Produkten einen ungewollten „Pandaeffekt“ erzielst. Dies passiert, wenn unsere Haut einen Ton heller oder dunkler als die Augenkontur ist.

Augenringe

Um die unästhetischen Augenringe zu verstecken, solltest du dein Gesicht zuerst reinigen und anschließend eine Feuchtigkeitscreme verwenden. Klopfe danach die Abdeckcreme sanft mit den Fingerspitzen ein, um die Augenringe damit abzudecken.

Lasse die Abdeckcreme einige Minuten einwirken und schminke dich dann weiter. Trage auf das ganze Gesicht (mit Ausnahme der Augenpartien) Make-Up auf. Abschließend kannst du auf den ausgesparten Augenbereich mit einer Quaste vorsichtig eine dünne Schicht Make-Up auftragen.

Auf diese Weise entsteht ein gleichmäßiges Make-Up ohne Flecken. Wenn du den „Pandabär-Effekt“ noch besser vermeiden möchtest, kannst du helles oder glänzendes Mineralpuder auf die Haut tupfen, um einen ausgleichenden Effekt zu erzielen.

Wenn du bemerkst, dass das Make-Up in der Augenregion zu hell geworden ist, kannst du etwas Rouge auf die Wangen geben, um davon abzulenken. Zudem kannst du auch die Lippen auffälliger schminken (z.B. mit rotem Lippenstift).

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Rochelle Hartman, Nicolas Sanguinetti, Romana Klee, Anna Hirsch

  • Hsu, S. (2005). Green tea and the skin. Journal of the American Academy of Dermatology. https://doi.org/10.1016/j.jaad.2004.12.044
  • Liakou, A. I., Theodorakis, M. J., Melnik, B. C., Pappas, A., & Zouboulis, C. C. (2013). Nutritional clinical studies in dermatology. Journal of Drugs in Dermatology : JDD. https://doi.org/10.1007/978-1-4419-7967-4