7 positive Eigenschaften von Süßkartoffeln

· 16 November, 2018
Süßkartoffeln sind lecker und gesund! Profitiere auch du von all den vorteilhaften Eigenschaften dieser Knolle.

Bevor wir die positiven Eigenschaften von Süßkartoffeln aufgezeigen, stellt sich die Frage, was das überhaupt ist. Bei Süßkartoffeln handelt es sich um weiße oder orange Knollen, die allgemein auch als Batate bekannt sind. Sie sind sehr schmackhaft und leicht süßlich.

Diese Knolle lässt sich großartig in verschiedenen Gerichten verwenden, denen du eine besondere Note verleihen möchtest.

Falls du schwanger bist, solltest du auf jeden Fall Süßkartoffeln essen. Ihre Nährstoffe wirken sich nämlich auch positiv auf dein Baby aus, da sie sehr reich an Folsäure sind.

Obwohl die Süßkartoffel ihren Ursprung in einem tropischen Klima hat, kann man sie doch auf der ganzen Welt finden. Am Anfang sind Süßkartoffeln vor allem wegen ihres süßen Geschmacks beliebt geworden. Ihre Süße brachte die Menschen dazu, diese Knolle für Desserts, jedoch auch für Hauptgerichte zu verwenden.

Das Kochen von Süßkartoffeln ist nicht kompliziert: Alles, was du tun musst, ist sie zu braten, zu kochen oder sie mit anderen Zutaten zu vermischen. Im Folgenden kannst du mehr über die positiven Eigenschaften von Süßkartoffeln lesen.

Nährstoffe und heilende Eigenschaften von Süßkartoffeln

1. Ideal für die Hautpflege

Eine Frau mit reiner Haut zeigt, dass die Eigenschaften von Süßkartoffel auch für die Hautpflege verwendet werden können.

Sonneneinstrahlung verursacht Flecken auf der Haut, die mit zunehmendem Alter immer mehr zum Vorschein treten.

Du solltest deswegen Süßkartoffeln in deine Ernährung aufnehmen, so dass dieser natürliche Prozess gestoppt werden kann. Das ist möglich, weil Süßkartoffeln reich an Beta-Carotin sind (ein wesentliches Element, um die Haut glatt und klar zu halten).

Lies auch diesen Artikel: Schöne Haut mit Zitrone! 6 Tipps

2. Verbessert das Sehvermögen

Süßkartoffeln eignen sich hervorragend zur Behandlung von Sehschwäche, da sie reichlich Vitamin A enthalten.

In der Tat werden sie als Ergänzung zu Therapien empfohlen, wenn man an Sehstörungen wie Katarakt, Glaukom und Nachtblindheit leidet.

Du solltest aus diesem Grund Süßkartoffeln mindestens drei Mal pro Woche essen, um den optimalen Nährwert für deine Sehkraft zu bekommen.

3. Verbessert die Durchblutung

Die Zeichnung einer guten Durchblutung im Inneren des Körpers.

Neben Vitaminen enthalten Süßkartoffeln auch wichtige Antioxidantien. Diese helfen dabei, den Cholesterinspiegel zu senken und fördert deshalb auch die Herz-Kreislauf-Gesundheit.

Süßkartoffeln sind hervorragend für die kardiologische und zerebrovaskuläre Gesundheit geeignet. Sie helfen dir ebenso, dich zu konzentrieren. Außerdem verbessern sie deine Fähigkeit, Informationen zu verarbeiten!

Schau dir auch diesen Artikel an: Natürliche Heilmittel gegen Durchblutungsstörungen

4. Gegen Schmerzen

Neben den Nährstoffen und heilenden Eigenschaften von Süßkartoffeln besitzen sie auch die Eigenschaft, entzündungshemmend zu wirken. Das alles verdanken sie ihrem Polyphenolgehalt, der Unannehmlichkeiten und Schmerzen deutlich reduziert.

Sie wirken jedoch nicht nur als Schmerzmittel, sondern reduzieren auch Schwellungen. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, sie in deine Ernährung aufzunehmen, besonders wenn du unter Gelenksschmerzen, Migräne oder Muskelkontraktionen leidest.

5. Beseitigt überschüssige Toxine

Zwei Süßkartoffeln, wobei eine aufgeschnitten ist.

Mit der Ernährung und über die Umwelt gelangen auch Schadstoffe in den Organismus. So können beispielsweise Farbstoffe, künstliche Aromen, Schwermetalle und andere Stoffe deiner Gesundheit schaden.

Süßkartoffeln enthalten eine beträchtliche Menge an Glutathion. Dieses Tripeptid wirkt gegen freie Radikale und Schwermetalle. Selbst bei Medikamenten wie etwa Paracetamol können Süßkartoffeln helfen, Giftstoffe zu beseitigen.

6. Vorbeugend gegen Diabetes

Wir haben bereits mehrfach über die negativen Auswirkungen von Zucker berichtet. Glukose ist gefährlich für deine Gesundheit und kann süchtig machen.

Aus diesem Grund solltest du nach Alternativen suchen. Süßkartoffeln bieten einen guten Ersatz für Zucker.

Sie besitzen auch einen hohen Gehalt an Ballaststoffen, die dich lange satt halten. Du kannst ungesunde Snacks durch Süßkartoffeln ersetzen.

7. Folsäure für die Schwangerschaft

Eine schwangere Frau hält sich den Bauch und sitzt lächelnd auf einer Couch.

In der Schwangerschaft ist die Einnahme von Folsäure wichtig, insbesondere in der ersten Phase. Ein Mangel an Folsäure kann das Gehirn und die Wirbelsäure des Fötus beeinträchtigen.

Die Nährstoffe und heilenden Eigenschaften von Süßkartoffeln sind der beste Beweis dafür, dass natürliche Lebensmittel eine Quelle der Gesundheit sein können.

Bauch auch du regelmäßig Süßkartoffeln in deine Ernährung ein, um von all den gesunden Eigenschaften zu profitieren!