7 Yogapositionen für Paare

Möchtest du wissen, wie du mit Yoga das Vertrauen in deiner Beziehung stärken kannst? Hier sind großartige Yogapositionen für Paare!
7 Yogapositionen für Paare
Isbelia Esther Farías López

Geschrieben und geprüft von der Philosophin Isbelia Esther Farías López.

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Eine lebendige und dennoch beständige Beziehung zu erreichen, ist eine tägliche Aufgabe. Die Praxis von Yoga mit deinem Partner oder deiner Partnerin kann sehr positive Auswirkungen haben. Daher möchten wir dir in diesem Artikel 7 Yogapositionen für Paare vorstellen.

Nähe, Engagement, körperliche und emotionale Flexibilität und andere Aspekte werden in der Beziehung gestärkt. Die Vorteile von Yoga sind für den Einzelnen genauso wichtig wie für das Paar.

7 Yogapositionen für Paare, um eure Beziehung zu beleben

Einige dieser Positionen sind ausschließlich für Paare, andere sind Yoga-Klassiker, die du mit deinem Partner ausführen kannst.

1. Herabschauender Hund

Yogapositionen für Paare - herabschauender Hund
  • Du nimmst die klassische Haltung ein und legst deine Hände etwas vor den Schultern auf den Boden.
  • Dann stützt du deine Knie ab, um sicherzustellen, dass du dich auf Hüfthöhe befindest, und beginnst dann, dich zu erheben.
  • Die Beine bleiben dabei gerade und die Basis sind die Hände und Zehen.
  • Dein Partner stellt sich nach vorne und platziert seine Füße auf beiden Seiten deiner Hände.
  • Dann führt er oder sie die Hände auf den Rücken des Partners oder der Partnerin.
  • Ihr müsst das Gewicht drei Atemzüge lang halten. Anschließend werden die Rollen getauscht.

Du wirst nicht nur eine engere Bindung zu deinem Partner aufbauen, sondern auch die Vorteile der Streckung deiner Wirbelsäule erkennen.

Yoga ist eine Praxis, die Wohlbefinden bringen kann, auch im sexuellen Bereich.

2. Yogapositionen für Paare: Seitlicher Winkel

Yogapositionen für Paare - Lotussitz

Diese Übung hilft, die Elastizität der Muskeln zu verbessern und die Wirbelsäule zu stärken. Es handelt sich um eine der einfachsten Yogaübungen für Paare. Darüber hinaus schafft sie eine Ebene des Vertrauens und der Harmonie, die eurer Beziehung sehr zugute kommen wird.

  • Setzt euch mit geöffneten Beinen einander gegenüber.
  • Haltet den Rücken gerade und berührt gleichzeitig den Oberschenkel des anderen.
  • Macht eine Pause und wiederholt ein paar Sätze, wenn ihr euch wohl fühlt.

Mehr Übungen findest du hier: Partner-Yoga für eine starke Beziehung

3. Doppelbaumstellung

Die Stellung beginnt im Stehen und endet auf dem Boden. Es geht darum, das Vertrauen zueinander zu stärken und die Balance in euren Bewegungen zu verbessern. Bei dieser Übung ist es wichtig, konzentriert zu sein und die Atmung rhythmisch zu halten.

  • Stellt euch Rücken an Rücken, verschränkt die Arme hinter euch und atmet tief ein.
  • Nach ein paar Sekunden beginnt ihr, euch langsam, gleichmäßig und im Einklang nach unten zu bewegen.
  • Fahrt fort, bis ihr den Boden erreicht und eine sitzende Position einnehmt, ohne dabei eure Arme loszulassen.

4. Das Quadrat

Diese Übung ist eher etwas für die Mutigen oder die, die schon mehr Erfahrung mit Yoga haben. Ein Quadrat zu formen, indem man seine Körper kombiniert, ist möglich und gut für die Gesundheit. Man braucht Kraft und auch Vertrauen, um die perfekte Form zu erreichen.

  • Der eine sitzt mit geradem Rücken und gestreckten Beinen da. Der andere Partner macht dasselbe, aber in der Luft.
  • Das heißt, du legst deine Hände auf die Beine deines Partners und streckst deine eigenen Beine aus, die dann von deinem Partner gehalten werden.

Diese Yogaposition für Paare ist einfacher, als es scheint. Zudem bietet sie nachweisliche Vorteile: Sie kräftigt Arme und Bauch und kann Studien zufolge auch die Durchblutung verbessern.

5. Yogapositionen für Paare: Der Sonnengruß

Unter den Yogapositionen für Paare ist dies die ideale Position, um den Morgen voller positiver Energie zu beginnen. Der Sonnengruß dauert nur eine Minute und ihr könnt euch gemeinsam dehnen und mit Sauerstoff versorgen.

  • Legt euch mit dem Gesicht nach unten nebeneinander auf den Boden; die Füße sind zusammen und die Handflächen auf Brusthöhe.
  • Füllt eure Lungen mit Luft, indem du ihr euch jeweils leicht nach hinten lehnt und die Arme ausstreckt. Dann atmet ihr aus, wobei ihr euch so weit wie möglich nach vorne lehnt.
  • Beim zweiten Atemzug haltet ihr den Atem an und bringt beim Ausatmen den Brustkorb nahe an den Boden.

Der Schlüssel ist die Konzentration und die harmonische und gleichzeitige Ausführung der Bewegungen.

Hier findest du weitere Übungen: Tolle Yoga-Übungen zur Entspannung

6. Die vollständige Bootshaltung

Eine gute Verdauung ist für jeden Menschen wichtig, und diese Yogastellung fördert diesen Prozess. Sie ist auch für diejenigen hilfreich, die unter Schmerzen im unteren Rücken leiden.

  • Setzt euch einander zugewandt hin, immer mit geradem Rücken.
  • Hebt eure Beine und fasst euch an den Händen, um das Gleichgewicht zu halten.

Wie bei all diesen Übungen muss man die Atmung kontrollieren und versuchen, immer in Verbindung zu bleiben.

7. Yogapositionen für Paare: Halber Lotussitz

Frau beim Yoga

Mit dieser Position könnt ihr das Kreuzbein und auch den Ischiasnerv stärken. Sie ist auch sehr gut für Knie, Hüften und die unteren Gliedmaßen.

  • Beide Partner sitzen mit dem Rücken zueinander – die Arme in der Luft – und halten sich an den Händen, ohne die Haltung zu verändern.
  • Haltet diese Position ein paar Sekunden lang und harmonisiert dabei eure Atmung.
  • Dann ruht ihr einen Moment und wiederholt die Übung für einige Male.

Abschließende Gedanken

Diese Yogapositionen für Paare sind eine gute Möglichkeit, Zeit miteinander zu verbringen und mehr Vertrauen in eurer Beziehung zu schaffen.

Jede Position bietet Vorteile für verschiedene Körperteile. Das Lösen von Spannungen und die gemeinsame Praxis sind zwei der größten Vorzüge dieser Yogaübungen für Paare.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Partner-Yoga für eine starke Beziehung
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Partner-Yoga für eine starke Beziehung

Partner-Yoga ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, gemeinsam Spaß zu haben und alle körperlichen und physischen Vorteile der Asanas zu genießen.



  • Garfinkel, M., & Schumacher, H. R. (2000). Yoga. Rheumatic Disease Clinics of North America. https://doi.org/10.1016/S0889-857X(05)70126-5
  • Balasubramaniam, M., Telles, S., & Doraiswamy, P. M. (2013). Yoga on our minds: A systematic review of yoga for neuropsychiatric disorders. Frontiers in Psychiatry. https://doi.org/10.3389/fpsyt.2012.00117
  • Streeter, C. C., Whitfield, T. H., Owen, L., Rein, T., Karri, S. K., Yakhkind, A., … Jensen, J. E. (2010). Effects of Yoga Versus Walking on Mood, Anxiety, and Brain GABA Levels: A Randomized Controlled MRS Study. The Journal of Alternative and Complementary Medicine. https://doi.org/10.1089/acm.2010.0007
  • Woolery, A., Myers, H., Sternlieb, B., & Zeltzer, L. (2004). A yoga intervention for young adults with elevated symptoms of depression. Alternative Therapies in Health and Medicine. https://doi.org/March/April 2004