Wirksame Naturmittel gegen Falten

· 16 März, 2015
Wusstest du, dass die Gurke nicht nur gegen müde Augen sondern auch gegen Augenfältchen und Augenringe sehr wirksam sein könnte?

Ab einem gewissen Alter zeigen sich sowohl bei Frauen als auch bei Männern die ersten Fältchen im Gesicht. In diesem Beitrag findest du die besten und wirksamsten Naturmittel gegen Falten. Probiere sie einfach selbst aus!

Falten, die aufgrund von fehlender Elastizität, Feuchtigkeit und mangelndem Kollagen entstehen, kann man möglicherweise mit verschiedenen Naturmitteln behandeln.

Naturmittel gegen Falten

Traubenkernöl

Traubenkernöl nähre und spendee der Haut Feuchtigkeit, damit bleibe sie länger jung und gesund. Dieses Öl sei insbesondere im Augenbereich sehr wirksam.

Es könne auch zur besseren Heilung von Wunden verwendet werden. 

Traubenkernöl enthalte wertvolle Antioxidantien, die die Hautalterung bremsen und vor allem trockene Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen würden – so könne man es auch als Naturmittel gegen Falten einsetzen.

Lies auch: Trockene Haut behandeln: so geht’s

Vitamin E

Dieses wertvolle Vitamin versorge die Haut mit Feuchtigkeit und verbessere insbesondere das Hautbild im Augenbereich: Die Haut wirke jünger und die Faltenbildung könne reduziert werden.

Vitamin-E-Kapseln sind in Reformhäusern oder auch in vielen Supermärkten erhältlich. Am besten wird das Öl jeden Tag mindestens eine Woche lang vor dem Schlafengehen aufgetragen (je nach Anzahl der Falten).

Falten natürlich behandeln

Kokosöl

Kokosöl eigne sich ausgezeichnet gegen Falten und bei trockener Haut. Bei täglicher Anwendung könne man bereits nach einer Woche tolle Resultate beobachten.

Anhänger der Naturheilkunde empfehlen, Kokosöl danach weiterhin ein bis zwei Mal in der Woche aufzutragen, damit die Haut schön und gesund bleibt.

Unser Lesetipp: Kokosöl für kosmetische Anwendungen

Avocado

Die natürlichen Öle der Avocado seien insbesondere gegen Falten im Augenbereich sehr wirksam. Einfach etwas Fruchtfleisch auf die Falten auftragen.

Gurke

Die Gurke ist der Klassiker für müde Augen und wird deshalb in zahlreichen Schönheitsbehandlungen verwendet. Sie helfe auch bei der Reduzierung von Falten und Krähenfüßen.

Einfach ein paar rohe Gurkenscheiben oder „Gurkenmus“ auf die betroffenen Stellen auftragen.

Gurkenmaske gegen Falten

Orangensaft

Vitamin C ist nicht das einzige, was Orangensaft zu bieten hat: Du kannst etwas Orangensaft mit einem Wattestäbchen morgens und abends auf die Falten auftragen. In wenigen Wochen würde man angeblich ausgezeichnete Resultate sehen können.

Rizinusöl

Hierbei handele es sich um eines der ältesten Naturmittel gegen Falten. Einfach ein paar Tropfen Rizinusöl auf die Haut auftragen, immer vor dem Schlafengehen. Du solltest nicht zu viel verwenden, damit die Haut nicht zu ölig bleibt.

Das Öl mit einer sanften Massage in die Haut einreiben. Diese Behandlung wird zwei Mal in der Woche empfohlen.

Joghurt

Zuerst eine Mischung aus 1 Löffel Naturjoghurt, 1 Löffel Honig, 1/2 Löffel Zitronensaft und einem kleinen Stück Banane herstellen. Anschließend die Banane gut verdrücken und alles mischen, bis eine homogene Paste entsteht.

Diese wird danach auf das gut gereinigte und getrocknete Gesicht aufgetragen. Nach 15 Minuten Wirkzeit mit reichlich lauwarmem Wasser wieder abwaschen.

Joghurtmaske gegen Falten

 

Zitronensaft

Dieser natürliche Hautstraffer reduziere auch Falten und verkleinere die Poren. Einfach das Gesicht und den Hals abends mit etwas Zitrone einreiben.

Dabei muss aufgepasst werden, dass keine Zitrone in die Augen kommt. Kurz einwirken lassen und danach mit Wasser entfernen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Diese Anwendung wird am besten am Abend durchgeführt, da Zitrone bei Sonneneinwirkung Hautflecken verursachen kann.

Gewohnheiten um vorzeitige Faltenbildung zu verhindern

Damit die Naturmittel gegen Falten wirken können, müssen auch verschiedene Gewohnheiten berücksichtigt werden, um die Haut schön und jung zu halten:

Nicht zu viel Sonne

So können Falten am wirksamsten verhindert werden. Die Sonne schädigt die äußeren Hautschichten und trocknet die Haut aus.

Wenn du dich im Freien aufhältst, ins Schwimmbad oder an den Strand gehst, solltest du auf keinen Fall auf einen guten Sonnenschutz vergessen.

Nicht nur im Sommer ist dies wichtig, es empfiehlt sich, das ganze Jahr über – auch wenn es kalt oder bewölkt ist – Sonnenschutz zu tragen.

Raus aus der Sonne

Nicht rauchen!

Diese schlechte Angewohnheit macht nicht nur den Organismus krank, auch das äußere Erscheinungsbild leidet darunter. Rauchen führt zu vorzeitiger Faltenbildung.

Es entstehen nicht nur Falten um den Mund durch die ständige Rauchergeste. Die Schadstoffe, die sich im Körper ansammeln, reduzieren ebenfalls die Elastizität der Haut und verschlechtern die Wundheilung.

Regelmäßiges Peeling

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Haut zu peelen, ohne ihr dabei zu schaden. Es ist wichtig, die Unreinheiten und Partikel, die die Poren verstopfen, regelmäßig zu entfernen.

Wenn Falten vorhanden sind, sammeln sich darin besonders gerne Staub, Make-up und Unreinheiten an.

Deshalb empfiehlt es sich, einmal in der Woche ein sanftes Peeling durchzuführen und die abgestorbenen Zellen zu entfernen, um eine strahlende Haut vorzeigen zu können.

Schlafqualität

Versuche, regelmäßige Schlafzeiten einzuhalten – empfehlenswert sind 8 Stunden täglich. Wenn möglich immer zur gleichen Zeit aufstehen und nach dem Mittagessen ein kleines Nickerchen machen.

Bei zu wenig Schlaf wird das Hormon Cortisol produziert, das den Zellen schadet und Stress verursacht. Wenn du ausreichend schläfst, kann sich dein Organismus jedoch in der Nacht erholen und Elastin produzieren, das für eine junge, strahlende Haut notwendig ist.

Brille verwenden

Wenn du Sehprobleme hast, solltest du auf jeden Fall eine Brille verwenden und die Augen nicht unnötig überanstrengen. Auch eine Sonnenbrille ist wichtig, um die Augen zu schützen!

So kannst du vermeiden, dass durch das ständige Zusammenziehen der Augen unnötige Falten in diesem Bereich entstehen.