Anwendungsmöglichkeiten für Rizinusöl

· 25 Oktober, 2014
Da Rizinus eine giftige Pflanze ist, muss das Öl in Maßen verwendet werden. Die äußerliche Anwendung wird bei Sonnenbrand und anderen Beschwerden empfohlen. Zu viel davon kann jedoch zu Reizungen führen.

Eine der Anwendungsmöglichkeiten für Rizinusöl ist Kosmetika. Lies diesen Beitrag, um mehr über die positiven Eigenschaften dieses Öls zu erfahren.

Ursprung und Verwendungsmöglichkeiten von Rizinusöl

Rizinusöl stammt von einer Pflanze namens Ricinus communis, die man in tropischen Ländern kultiviert. Es wird hauptsächlich in der Industrie für die Herstellung von Farben und Lacken, als Zusatz von Brennstoff und für die Herstellung von Kosmetika und Mittel gegen Haarausfall verwendet.

Ein besonderes Verfahren bringt die medizinalen Eigenschaften dieses Öls hervor, doch aufgrund der speziellen Zusammensetzung kann man es für verschiedenste Zwecke verwenden.

Lesetipp: 5 Gesundheitsvorteile von Fischöl

Rizinusöl für die Haut

Dieses Öl ist ein exzellentes Mittel für verschiedene Hautbeschwerden und verbessert das Erscheinungsbild, deshalb wird es oft für Kosmetika verwendet. Aufgrund seiner Zusammensetzung ist es auch perfekt für die Herstellung von Seifen, Parfums und pharmazeutischen Produkten geeignet.

Die häufigsten Hautprobleme, die mit Rizinusöl behandelt werden können sind Sonnenbrand, Akne und Pilzerkrankungen. Es ist auch sehr hilfreich um den Wundheilungsprozess zu beschleunigen, da es desinfizierend und heilend wirkt.

Wenn du zu viel verwendest, kann es jedoch vorkommen, dass bei sensibler Haut Reizungen entstehen. Um dies zu verhindern, verwende kleine Mengen und konsultiere immer deinen Arzt ob in deinem Fall eventuelle Kontraindikationen bestehen.

Jene, die den Lauf der Zeit am liebsten stoppen würden und Wert auf eine schöne Haarpracht legen, können Rizinusöl verwenden, damit die Haare schneller wachsen und eine Feuchtigkeitscreme mit dem Öl gegen Faltenbildung und für eine junge, gesunde Haut.

Auch in Kombination mit anderen Pflanzenölen ist Rizinusöl für fette, trockene, schuppige oder auch schwer kämmbare Haare sehr geeignet.

Rizinusöl hilft auch von innen

rheumatoide-arthritis

Aufgrund der Eigenschaften dieses Öls wird es auch bei verschiedenen Behandlungen gegen Arthritis, Arthrose und Gelenschmerzen verwendet. 

Bevor du jedoch irgendein Produkt zu sich nehmen, konsultiere auf jeden Fall deinen Arzt, der feststellen kann, ob dieses für dich in Frage kommt und in welcher Menge.

Lesetipp: Mandelöl – verschiedene Anwendungsmöglichkeiten

In der Pharmaindustrie ist das Öl insbesondere als Mittel gegen Verstopfung bekannt. Schon seit dem Altertum wird dieses als natürliches Abführmittel verwendet. Dabei solltest du jedoch aufpassen und die richtige Dosis verwenden, da es sonst zu unerwünschten Folgen kommen könnte.

Vergiss nicht…

Rizinusöl musst du mit großer Vorsicht verwenden, da die Samen giftig und gesundheitsschädlich sind. Versichere dich, dass der Prozess korrekt war, um die positiven Eigenschaften zu garantieren.

  • Büechi, S. (2000). Rizinusöl. Zeitschrift Fur Phytotherapie.
  • Muhr, A. C. (1948). Fettsäuren aus dehydratisiertem Rizinusöl mit sog. Vitamin-F-Wirkung. Experientia. https://doi.org/10.1007/BF02164490