Wie man eine Fettleber schon beim Frühstück bekämpft

· 11 Juli, 2015
Wenn du eine Fettleber hast, dann sind diese drei Tees genau das Richtige für dich: zum Frühstück getrunken, reinigen, schützen und stärken sie die Leber.

Heute möchten wir dir erklären, wie du schon beim Frühstück gegen Fettleber vorgehen kannst. Die Fettleber zählt in der heutigen Gesellschaft zu einer häufig auftretenden Lebererkrankung.

Falls diese Krankheit in deiner Familie auftritt, ist dir wahrscheinlich bewusst, dass ein gesunder Lebensstil und eine entsprechende Ernährung bei Fettleber sehr wichtig sind.

Mit etwas Mühe und passender Nahrungsergänzung ist es möglich, die Fetteinlagerungen zu reduzieren und einer möglichen Fettleberentzündung vorzubeugen.

Deswegen solltest du am besten schon mit einem gesunden Frühstück gegen Fettleber den Tag beginnen.

Unsere Gesundheit und Lebensqualität ist diese Anstrengung sicher wert. Wenn du dir nicht sicher bist, wie, dann lass dir diesen Artikel nicht entgehen.

Frühstück gegen Fettleber: Warum du Fettleber am besten beim Frühstück behandelst

Fettleber muss man aktiv bekämpfen

Warum kann ein passendes Frühstück gegen Fettleber die ärztliche Behandlung unterstützen?

Zunächst ist es wichtig, zu verstehen, dass die Fettleber – Steatosis Hepatis in der Fachsprache – eine Erkrankung ist, bei der sich Fettsäuren und Triglyceride in unserer Leber einlagern.

Dadurch werden Leberzellen in ihrer Funktion beeinträchtigt. Dies wiederum kann zu Entzündungen führen.

Dieser Zustand ist umkehrbar, muss aber adäquat Behandelt werden. Nur durch solche Behandlung ist es möglich, den Fettanteil in der Leber zu Reduzieren und die noramle Leberfunktion wiederherzustellen.

Falls dies nicht geschieht, kann die Erkrankung in noch ernstere Folgestadien übergehen.

Nur die Ernährung umzustellen reicht hier nicht aus. Vielmehr muss uns bewusst werden, dass oft eine Veränderung des Lebensstils notwendig ist.

Es ist am einfachsten, mit solchen Änderungen beim Frühstück zu beginnen. Wir erklären dir, warum.

Lesetipp:

Leberfreundliche Ernährung

Unser Frühstück gegen Fettleber soll drei Funktionen erfüllen:

  • Reinigen: Die erste Aufgabe besteht in der Reinigung der Leber von allen Giftstoffen, die sich hier ansammeln. Dazu gehören jene Fettsäuren und Fette, die sie in ihrer Funktion einschränken. Diese können außerdem in einer Entzündung enden.
  • Stärken: Eine der erstaunlichsten Eigenschaften unserer Leber ist ihre immense Kapazität zur Selbstregeneration. Sie kann neue, gesunde und kräftige Zellen produzieren. Doch dazu braucht sie unsere Unterstützung. Indem wir der Leber Antioxidanten, sowie die richtigen Proteine und Mineralstoffe zur Verfügung stellen, können wir die Regeneration fördern. Diese Stoffe sind nämlich für die Synthese und Funktion der Enzyme notwendig, die die Produktion neuer Zellen einleiten.
  • Schützen: Die Leber ist eines der wichtigsten Organe unseres Körpers. Gleichzeitig ist sie auch eines derjenigen, die am empfindlichsten auf eine schlechte Ernährung und andere ungesunde Lebensgewohnheiten reagieren. Fette und Giftstoffe, die nicht nur über Lebensmittel, sondern auch über Medikamente, Tabak oder Alkohol zugeführt werden, machen die Leber krank. Es ist allerdings möglich, die Leber mit Hilfe einer gesunden Ernährung und passender Nahrungsergänzung zu stärken. Dadurch lässt sich der Prozess der Fettleberbildung umkehren.

Reinigende Tees für dein Frühstück gegen Fettleber

Artischocken zum Frühstück

Wenn bei dir (oder in deiner Familie) eine Fettleber diagnostiziert wurde, solltest du nicht gleich Alarm schlagen, sondern Ruhe bewahren.

Wie wir bereits gesagt haben, ist diese Krankheit heilbar. Du musst nur die entsprechenden Maßnahmen ergreifen.

Zuerst musst du akzeptieren, dass deine bisherige Ernährung falsch und gesundheitsschädlich war.

Auch musst du einsehen, dass drastische Änderungen notwendig sind, wenn du wieder gesund werden möchtest und dich besser fühlen willst.

Dafür ist es notwendig, vor dem Frühstück gegen Fettleber Tee zu trinken, der eine entschlackende, leberstärkende und -schützende Wirkung hat.

Übrigens solltest du diesen Tee immer auf nüchternen Magen trinken, direkt nach dem Aufstehen. Wir stellen dir hier 3 Tees vor. So kannst du dir jeden Tag den Tee zubereiten, auf den du Appetit hast. Aufgepasst:

1. Reinigender und schützender Tee aus Artischocken

Zutaten

Zubereitung

  • Erwärme zuerst das Wasser. Füge dann die Artischocken hinzu. Koche diese, bis sie weich sind. Ziel ist, anschließend das Wasser zu verwenden. Dies ist ein wirkungsvolles Heilmittel gegen Fettleber.
  • Fülle dann das Wasser in eine Glasflasche und füge den Zitronensaft hinzu. Diesen Tee kannst du über den gesamten Tag trinken. Besonders hilft allerdings das erste Glas Tee auf nüchternen Magen – gleich nach dem Aufstehen. Ganz einfach!

Lies auch:

Erstaunliche Effekte der Artischocken-Diät

2. Entschlackender und schützender Tee aus Löwenzahn

Zutaten

  • 20 g trockener Löwenzahn
  • 1 Glas Wasser (200 ml)
  • 20 g Zitronenschale

Zubereitung

  • Auch hier solltest du zunächst das Wasser erwärmen. Sobald es kocht, gib den Löwenzahn und die Zitronenschale hinzu. Lass das Ganze danach 15 Minuten lang kochen, und im Anschluss weitere 10 Minuten ziehen. Gieße den Tee nun ab. Trinke ihn warm und Schluck für Schluck.

3. Reinigender und schützender Aufguss aus Mariendistel

Zutaten

  • 20 g Mariendistel, fertig für Tee (erhältlich in Reformhäusern und Apotheken)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Diese Zubereitung ist so einfach wie schnell. Erhitze zuerst das Wasser. Wenn es kocht, füge die Mariendistel hinzu. Und schon ist der Heiltee fertig. Lass ihn noch etwas ziehen und gieße ihn dann ab. Trinke ihn auf nüchternen Magen.

Die gesündesten Alternativen für dein Frühstück

Chiagetränk gegen Fettleber

1. Ballaststoffe, Grundbausteine für jeden Tag

  • Eine große Tasse Hafer.
  • Eine Scheibe Roggenbrot, die mit etwas Olivenöl bestrichen ist.
  • Cerealien aus naturbelassenem Mais, ohne Zucker.

2. Omega-3-Fettsäuren, zum Schutz der Leber

  • Eigelb
  • Leinöl
  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • Salbeisamen
  • Nüsse und Haselnüsse

3. Obst, zur Reinigung und Stärkung der Leber

  • Orangen
  • Zitronen
  • Birnen
  • Kiwi
  • Ananas

Zum Abschluss erinnern wir dich daran, dass du zum Frühstück gegen Fettleber eine Tasse Kaffee trinken kannst. Denn dieser hat ebenfalls sehr gute leberschützende Eigenschaften.