Wie kann man recycelte Flüssigkseife herstellen?

Bei der Verwendung von Seifenlauge ist große Vorsicht geboten, da diese ätzend wirkt. Aus diesem Grunde sollten bei der Herstellung dieser Flüssigseife keine Kinder anwesend sein!

Flüssigseife ist für die Reinigung des Haushalts oder der Wäsche sehr nützlich. Viele bevorzugen diese beim Waschen statt konventionelles Pulver.

Viele Inhaltsstoffe von flüssigem Waschmittel sind jedoch umweltschädlich und können auch zu allergischen Hautreaktionen führen. 

Deshalb empfehlen wir in unserem heutigen Beitrag eine natürliche Alternative, die preiswert ist und einfach selbst hergestellt werden kann, ohne der Gesundheit oder Umwelt zu schaden.

Die verwendeten Zutaten ergeben ein wirksames, umweltschonendes Waschmittel ohne aggressive Inhaltsstoffe. 

Anschließend erfährst du, wie du dieses Schritt für Schritt selbst herstellen kannst. Probiere es aus!

Recycelte Flüssigseife herstellen

recycelte-fluessigseife

Mit Wasser, Seifenlauge und anderen Zutaten kann man sehr gute Resultate erzielen.

Lesetipp: Weichspüler selber machen und die Umwelt schonen

Zutaten

  • 700 g Seifenlauge
  • 2 Liter gebrauchtes Pflanzenöl
  • 13 Liter Wasser
  • 2 Liter ökologische Flüssigseife
  • 500 g Percarbonat (optional)

Utensilien

  • Handschuhe und Schutzbrille
  • großer Plastikbehälter oder Kübel
  • Holzlöffel oder Mixstab

Herstellung

fluessigseife-herstellen

  • Stelle die Seife in einem gut belüftbaren Zimmer her, da dabei schädliche Gase entstehen.
  • Verwende Handschuhe und Schutzbrille, um Verletzungen durch die ätzende Lauge zu verhindern.
  • Zwei Liter Wasser in den Kübel geben und danach langsam 700 g Seifenlauge unterrühren.
  • Du kannst dafür einen Holzlöffel oder Mixstab verwenden. Sei vorsichtig, da dabei Dämpfe entstehen, die du nicht einatmen solltest.
  • Sobald die Seifenlauge gut aufgelöst ist, gibst du das Pflanzenöl dazu. Vorsicht, es findet eine chemische Reaktion statt! Alles gut umrühren bis eine homogene Mischung entsteht.
  • Jetzt gibst du zwei Liter ökologische Flüssigkseife dazu.
  • Nach Wunsch kannst du auch zwei Liter Weichspüler dazugeben, damit die Seife besser riecht. 
  • Du kannst auch ätherische Öle für einen angenehmen Duft verwenden.
  • Du kannst jetzt Percarbonat dazugeben, um einen bleichenden Effekt zu erzielen.
  • Alles gut umrühren, am besten mit dem Mixstab, bis die erwünschte Textur erlangt wird.
  • Danach wird die Flüssigkeit an einem dunklen Ort bis zum nächsten Tag aufbewahrt.
  • Nach 24 Stunden gut mit dem Holzlöffel umrühren und weitere 2 Liter Wasser dazugeben. Einen weiteren Tag warten.
  • Danach ist die Mischung zähflüssig, ähnlich wie Mayonnaise.
  • Rühre weitere 2 Liter Wasser dazu und wiederhole diesen Vorgang 6 bis 8 Tage lang jeden Tag, bis die Flüssigseife die gewünschte Textur annimmt (ähnlich wie Shampoo).
  • Danach kannst du die Seife abfüllen und jederzeit verwenden.

Lesetipp: Selbstgemachtes Waschmittel

Welche Vorteile hat diese selbstgemachte Flüssigseife?

fluessigseife-selber-machen

Du kannst damit Geld sparen, da du kein teures Waschmittel benötigtst und gleichzeitig die Umwelt schonen, da du Altöl verwertest und keine schädlichen Chemikalien verwendest.

Mit dieser Flüssigseife kannst du Wäsche waschen, ohne die Textilien aggressiven Chemikalien auszusetzen. Auch schwierige Flecken können damit entfernt werden.

Diese Flüssigkseife kann auch zum Reinigen von Böden, in der Küche oder für andere Reinigungszwecke verwendet werden. Es handelt sich um einen Allzweckreiniger.

Gleichzeitig kannst du damit deine Gesundheit schonen, da du den Kontakt mit gefährlichen Chemikalien verhindern kannst. 

Du kannst diese Flüssigkseife in der Waschmaschine mit weißem Essig kombinieren, damit die Wäsche weich wird, ohne dafür konventionelle Produkte zu benötigen.

Führe alle erwähnten Schritte durch und sei dabei vorsichtig, um Verbrennungen zu verhindern. Du wirst sehen, wie einfach es ist, selbst Flüssigseife herzustellen. 

Lesetipp: Feuchtigkeitsspendende Aloe-Vera-Seife selber machen

Kategorien: Schönheit Schlagwörter:
Auch interessant