Wellige Fingernägel: Warum kommt es dazu und was kann man dagegen tun?

Wellige Fingernägel sind kein Grund zur Sorge, zumindest in den meisten Fällen. Achte nur darauf, ob es neben den Wellen noch andere auffällige Veränderungen gibt oder ob sie mit zusätzlichen Symptomen einhergehen.
Wellige Fingernägel: Warum kommt es dazu und was kann man dagegen tun?

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 17. Februar 2023

Wellige Fingernägel können ein Zeichen für ein gesundheitliches Problem sein. Sie können aber auch auf mangelnde oder falsche Pflege hindeuten, was bedeutet, dass du deine Pflegeroutine verbessern oder verändern musst. Die meisten Probleme sind behandelbar und behebbar.

Meistens sind wellige Fingernägel nur eine weitere Folge des Alterns. Wenn dieser Zustand jedoch Bedenken oder Zweifel aufkommen lässt, solltest du für eine genauere Beurteilung einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen.

Wellige Fingernägel

Wellige Fingernägel - abgesplitterte Nägel
Nagelprobleme wie wellige Nägel können auf eine schlechte Nagelpflege oder eine Krankheit hinweisen.

Es ist sehr einfach, wellige Fingernägel zu erkennen: Schaue sie dir genau an und überprüfe, ob du Wölbungen und Rillen erkennen kannst. Außerdem solltest du auf Farbveränderungen, Verdickungen oder andere Unebenheiten auf der Oberfläche achten.

Es gibt zwei Arten von Nagelwellen: vertikale und horizontale. Am häufigsten sind die vertikalen Wellen, die fast immer eine Folge des Alters sind. Sie stellen in der Regel kein Risiko dar, außer dass sie manchmal die Stelle schwächen und zu brüchigen Nägeln führen.

Horizontale Linien auf den Nägeln sind seltener und in manchen Fällen ein Zeichen für ein gesundheitliches Problem. Es ist möglich, dass sie eine Folge von Nagelpsoriasis, aber auch von anderen Krankheiten sind. In diesem Fall, wie auch im vorherigen, sind nicht die Form der Welle, sondern der Schweregrad und die anderen Symptome ausschlaggebend.

Die Ursachen für wellige Fingernägel

Wie wir bereits angedeutet haben, können die Ursachen für gewellte Nägel vielfältig sein. Einige davon sind nicht schwerwiegend und erfordern nur ein paar Pflegemaßnahmen. Andere haben mit ernsteren Gesundheitsproblemen zu tun. Schauen wir uns das einmal genauer an.

Schläge

Schläge auf die Nägel bleiben oft unbemerkt, aber sie hinterlassen Spuren. Am häufigsten werden die Nägel beim Schließen eines Buches oder einer Tür gequetscht. Die Folge ist ein blauer Fleck und manchmal wellige Fingernägel. Das geht normalerweise von alleine weg, kann aber auch zu einer Nageldystrophie führen, die medizinisch behandelt werden muss.

Aggressive Maniküre

Einige Maniküreverfahren können die Struktur des Nagels beeinträchtigen. Das gilt insbesondere für die Verwendung künstlicher Nägel. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sie eine Delle verursachen und eine Welle entstehen lassen. Auch die Verwendung von minderwertigen Produkten oder das Entfernen des Lacks von Hand führt oft zum Auftreten dieser horizontalen oder vertikalen Rillen.

Wellige Fingernägel durch Keratinmangel

Keratin ist ein Protein, das im oberflächlichen Teil der Haut, der Haare und der Nägel vorkommt. Umweltverschmutzung, bestimmte äußere Einflüsse, unzureichende Ernährung oder sogar Stress können zu einem Mangel an diesem und anderen Proteinen führen. In diesem Fall werden die Nägel schwächer und in vielen Fällen bilden sich Rillen auf der Oberfläche der Nägel.

Alterung

Dies ist die häufigste Ursache für wellige Fingernägel. Es handelt sich um einen natürlichen Abnutzungsprozess, der keine gesundheitlichen Folgen hat. Wenn die Linien jedoch keine einfachen Rillen sind, sondern eine Färbung aufweisen, oder wenn sich die Oberfläche verändert oder verdickt, ist es wichtig, einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Dicke gelbe Nägel: 6 Mittel, die Abhilfe schaffen

Wellige Fingernägel aufgrund eines Nährstoffmangels

Ein Mangel an den Vitaminen A und B sowie an Kalzium oder Zink kann zu welligen Nägeln führen. Das Erscheinungsbild ist rau und es sind häufig weiße Punkte oder Flecken zu sehen. Außerdem ist die Nagelhaut verdickt, und der Nagel wird brüchig. In diesen Fällen solltest du einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren.

Pilzinfektionen

Obwohl Pilzinfektionen am häufigsten an den Zehennägeln auftreten, können auch die Fingernägel davon betroffen sein. Diese Krankheiten verändern die Form, die Farbe und das Volumen des Nagels. Die Nägel sind dicker und härter und haben einen gelblichen Ton. Häufig treten auch Wellen oder Unebenheiten auf.

Nagelpsoriasis

Man schätzt, dass 80 bis 90 % der Menschen mit Psoriasis auch Nagelpsoriasis haben. Dies führt zu welligen Nägeln sowie zu Veränderungen in Form, Größe und Volumen. Außerdem bilden sich häufig Löcher und es kommt zu Verfärbungen, die später gelblich oder bräunlich werden.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Nagelpilzinfektion: 7 Tipps zur Vorbeugung

Wellige Fingernägel können ein Anzeichen für Trachyonychie sein

Trachyonychie ist eine Erkrankung, die durch raue Nägel gekennzeichnet ist. Die Nägel sehen aus, als wären sie mit Sandpapier bearbeitet worden und sind oft wellig. Es kann sich um ein isoliertes Problem handeln oder Teil eines komplexeren Bildes sein, das Psoriasis, Lichen planus oder Alopecia areata umfasst.

Verdauungsprobleme

Auch wenn es zunächst seltsam erscheinen mag, können Verdauungsprobleme ebenfalls wellige Nägel verursachen. Diese Erkrankungen beeinträchtigen die Aufnahme von Nährstoffen und verändern das Aussehen der Nägel. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Zöliakie gehören zu den Krankheiten, die diese Folge verursachen.

Anämie kann zu welligen Nägeln führen

Anämie bedeutet einen Mangel an roten Blutkörperchen; eine der Folgen davon können wellige Nägel sein. Die Oberfläche der Nägel sieht unregelmäßig, matt und geschwächt aus. In diesen Fällen solltest du einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren, um eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Diabetes

Wellige Fingernägel können auch ein Anzeichen für Diabetes sein. Diese Krankheit kann den Wachstumsprozess der Nägel verändern, was zu vertikalen, gewunden aussehenden Rillen führt. Darüber hinaus solltest du wissen, dass bei Diabetes auch andere Symptome wie übermäßiger Durst, erhöhte Urinproduktion und Gewichtszunahme auftreten können.

Krebs

Das charakteristische Symptom von Nagelkrebs ist das sogenannte “Hutchinson-Zeichen”. Dabei handelt es sich um eine schwarze, graue oder braune Verfärbung, die sich um den Nagel herum ausbreitet. Es ist jedoch nicht in allen Fällen vorhanden. Was man jedoch beobachten kann, sind Veränderungen der Textur und des Aussehens, wie z. B. Riffelungen, Rillen, Vertiefungen usw. Außerdem hebt sich die Nagelplatte in der Regel an.

Weitere Ursachen

Wellige Fingernägel können die Folge anderer Krankheiten sein, z. B. rheumatoide Arthritis, Nierenerkrankungen, periphere Gefäßerkrankungen, Schilddrüsenprobleme, Mumps und Syphilis. Deshalb ist es immer wichtig, auf wellige Fingernägel zu achten.

Lösungen für wellige Fingernägel

Wellige Fingernägel - Flecken auf den Nägeln
Der natürliche Alterungsprozess kann zum Auftreten verschiedener Nagelveränderungen führen.

Die Behandlung von welligen Fingernägeln hängt ihrer Ursache ab. Wenn es sich um die Auswirkungen einer systemischen oder anderen Krankheit handelt, besteht die Behandlung darin, die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln.

Du kannst nicht viel tun, um den Alterungsprozess umzukehren. In der Regel kannst du lediglich Maßnahmen ergreifen, um die Unebenheiten zu kaschieren, z. B. durch Lackieren oder sanftes Abschleifen. Wenn das Problem auf eine Infektion zurückzuführen ist, verschreibt dir dein Arzt/deine Ärztin höchstwahrscheinlich antimykotische Pillen, Cremes oder Lacke.

Es gibt stärkende Lacke, die sehr wirksam gegen wellige Fingernägel sind. Außerdem empfiehlt es sich, einen Härter aufzutragen, entweder einen handelsüblichen oder einen selbstgemachten. Schneide deine Nägel regelmäßig und verwende keine Metallfeilen.

Konsultiere deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn du wellige Fingernägel hast

Am besten lässt du deinen Nägeln ein paar Wochen Zeit, um sich von der Anwendung kosmetischer Produkte zu erholen. Verzichte auf künstliche Fingernägel oder Gelnägel und verwende keinen acetonhaltigen Nagellackentferner.

Es ist wichtig, dass du deine Nägel regelmäßig wäschst und sehr gut trocknest, denn Feuchtigkeit ist nicht hilfreich. Bei auffälligen Veränderungen, wie z. B. stark gewellten Nägeln oder Veränderungen der Farbe oder des Aussehens, ist es ratsam, einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen.


Alle zitierten Quellen wurden von unserem Team gründlich geprüft, um deren Qualität, Verlässlichkeit, Aktualität und Gültigkeit zu gewährleisten. Die Bibliographie dieses Artikels wurde als zuverlässig und akademisch oder wissenschaftlich präzise angesehen.


  • Armesto, S., Esteve, A., Coto-Segura, P., Drake, M., Galache, C., Martínez-Borra, J., & Santos-Juanes, J. (2011). Psoriasis ungueal: estudio en 661 pacientes con psoriasis vulgar. Actas Dermo-Sifiliográficas, 102(5), 365-372.
  • Dávila, M. E., Zorrilla, A., Memije, M. E. V., & Guzmán, R. A. (2019). Traquioniquia: una visión práctica. Dermatología Cosmética, Médica y Quirúrgica, 16(4), 306-309.
  • Suárez, B. P. (2011). El lenguaje de las uñas. Más dermatología, (15), 4-12.

Dieser Text dient nur zu Informationszwecken und ersetzt nicht die Beratung durch einen Fachmann. Bei Zweifeln konsultieren Sie Ihren Spezialisten.