Weihrauchöl und seine unglaublichen Vorzüge

19 April, 2019
Dank seiner wertvollen Eigenschaften kann Weihrauchöl effektiv für die Hautpflege eingesetzt werden. Es wirkt heilend, entzündungshemmend und versprüht gleichzeitig einen wohltuenden Duft.

Dank seiner wertvollen Eigenschaften kann Weihrauchöl effektiv für die Hautpflege eingesetzt werden. Es wirkt heilend, entzündungshemmend und versprüht gleichzeitig einen wohltuenden Duft.

Ätherische Öle werden schon seit jeher verwendet. Sowohl im asiatischen Kulturraum als auch in den mediterranen Ländern Europas kommen sie schon lange als natürliche Heilmittel zum Einsatz.

In unserem Artikel geht es im Speziellen um das Weihrauchöl. Seine medizinischen Eigenheiten bieten viele Vorteile für die Gesundheit.

Ätherische Öle

Ätherische Öle werden durch Destillation aromatischer Pflanzen hergestelltWasser wird destilliert und mit der Essenz vermengt. Dieser Prozess verhindert, dass die Eigenschaften der Pflanze verloren gehen. Das Wasser wiederum macht das Öl flüssiger.

Bei der Destillation werden ätherische Öle physikalisch von der wässrigen Phase getrennt, da sie fettlöslich sind. Dadurch haben sie eine stärkere Wirkung auf der Haut des Menschen.

Weihrauchöl

Normalerweise kennt man Weihrauch als Pulver oder in Form von Stäbchen. Die Essenz entstammt der Rinde der Boswellia-PflanzeDiesem Baum wird sein weißer Saft entnommen, den man anschließend für einige Tage trocknen lässt, bis er zu Gummiharz wird.

Weihrauchöl setzt sich aus alkoholischen Ketonen, natürlichen Harzen und Terpenen zusammen. Andere chemische Komponenten sind Alpha-Pinene, Acyl, Bornylacetat und Octyl.

Heilende Eigenschaften

Zu den Hauptmerkmalen des Weihrauchöls zählt, dass es die Psyche entspannt und stimuliert. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass das Aroma die Sinneseindrücke verstärkt.

Wird das Öl aufgetragen, verbessert es die natürlichen Heilungs-, Regenerations- sowie Entzündungs- und Abwehrprozesse der Haut. Außerdem stärkt es diese und reduziert Atembeschwerden neben vielen weiteren gesundheitlichen Vorteilen.

Vorteile des Weihrauchöls

Vorteile für den Körper

Verjüngung der Haut durch Weihrauchöl

Entdecke: Sieben praktische Tipps zur Hautpflege am Abend

Weihrauchöl hilft dabei, die Haut zu festigen und verjüngt sie. Es kann vor dem Schlafen sanft einmassiert werden, damit es gut einzieht. Der Haut wird dadurch auf natürliche Weise Feuchtigkeit verliehen, sodass sie strahlend und gesund aussieht.

Kräftigung der Gelenke und Vorbeugen von Arthritis

Weihrauchöl eignet sich außerdem zum Lindern von Gelenkschmerzen und Stößen an Beinen oder Armen. Mit einer leichten Massage kann es auf den betroffenen Stellen aufgetragen werden. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften durchdringen die Haut und verringern den Schmerz.

Wer an Arthritis leidet, kann mit diesem ätherischen Öl ebenfalls seine Beschwerden lindern. In diesem Fall ist die Massage behutsamer und langsamer auszuführen, um Entzündungen in den Gelenken zu vermeiden.

Weihrauchöl gegen Atembeschwerden

Um Atemprobleme zu bekämpfen, kann das Weihrauchöl als topische Lösung oder Inhalation zum Einsatz kommen, idealerweise in Form einer Verdampfung. Seine entzündungshemmenden Eigenheiten helfen dabei, die Atemwege zu reinigen.

Der Duft des Öls wirkt belebend: Man kann förmlich die Luft in den Nasenlöchern spüren. Daher ist es ebenfalls zur Behandlung von Asthma vorteilhaft. Bei einer Sinusitis ist jedoch zuerst ein Arzt zu konsultieren, um Reizungen zu vermeiden.

Vermeidung von Verdauungsstörungen

Ein weiterer Vorzug besteht im Verzehr des Öls, indem es die Absonderung von Magensäften, der Galle und von Säuren anregt. Seine Anwendung stimuliert die peristaltische Bewegung, sodass sich das Essen im Magen ausreichend bewegt. Außerdem hilft es dabei, Darmreizungen zu reduzieren.

  • Ein paar Tropfen des Öls in ein Glas mit Wasser geben und es nach dem Frühstück trinken.
  • Es kann zwei bis drei Mal täglich konsumiert werden; am besten nach dem Essen, um den Verdauungsprozess anzuregen.

Mehr hilfreiche Tipps: Drinks mit Aloe vera gegen langsame Verdauung

Mundgeruch mit Weihrauchöl bekämpfen

Ob Mundgeruch oder Zahnschmerzen: Auch in diesen Fällen wirkt Weihrauchöl effektiv. Seine antiseptischen Eigenschaften beugen schlechtem Geruch, Karies, Zahnschmerzen, offenen Wunden und anderen Infektionen im Mundraum vor.

  • Drei Tropfen in ein Glas Wasser geben und es nach dem Zähneputzen gurgeln.
Weihrauchöl und seine Vorzüge

Nun kennst auch du die besonderen Vorzüge des Weihrauchöls. Mache sie dir zum Nutzen, um mögliche Beschwerden zu lindern. Gleichzeitig kannst du sein wohltuendes Aroma genießen.

  • Baratta, M. T., Dorman, H. J. D., Deans, S. G., Figueiredo, A. C., Barroso, J. G., & Ruberto, G. (1998). Antimicrobial and antioxidant properties of some commercial essential oils. Flavour and Fragrance Journal. https://doi.org/10.1002/(SICI)1099-1026(1998070)13:4<235::AID-FFJ733>3.0.CO;2-T
  • Siddiqui, M. Z. (2011). Boswellia Serrata, A Potential Antiinflammatory Agent: An Overview. Indian J Pharm Sci. https://doi.org/10.4103/0250-474X.93507
  • Lee, H. Y., Yun, M. Y., & Kang, S. M. (2008). Anti-inflammatory effect of Boswellia sacra (Franckincense) essential oil in a mouse model of allergic asthma. Korean Journal of Microbiology and Biotechnology.