Was sind Dellwarzen und wie kommt es zu einer Infektion?

21 März, 2020
Molluscum contagiosum oder Dellwarzen werden durch die Infektion mit einem DNA-Virus der Pockengruppe verursacht. Dieses Virus ist hoch ansteckend und kann sowohl Kinder als auch Erwachsene befallen. 

Dellwarzen entstehen durch eine virale Infektion und sind sehr ansteckend. Auslöser ist ein DNA-Virus der Pockengruppe, wobei die Gefahr der Ansteckung vor allem bei Menschen mit einem intensiven sexuellen Leben groß ist. Auch HIV-Infizierte sind anfällig dafür.

Die Infektion durch dieses Virus erzeugt kleine Papeln auf der Haut. Die Ansteckung erfolgt durch Hautkontakt mit einer infizierten Person oder bei Sexualverkehr. Allerdings ist diese Infektion nicht gefährlich und kann auch wieder von selbst verschwinden.

In unserem heutigen Artikel erfährst du mehr zu diesem Thema, auch über mögliche Behandlungsformen.

Dellwarzen kommen bei Kindern, Jugendlichen und bei sexuell aktiven Erwachsenen sowie bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem sehr häufig vor. 

Hautinfektion durch Dellwarzen (Mollluscum contagiosum)

Wie bereits erwähnt verursacht ein DNA-Virus der Pockengruppe die unschönen Papeln auf der Haut. Es handelt sich um eine sehr ansteckende Krankheit, die sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen kann.

Die Ansteckung kann durch Sexualverkehr erfolgen, jedoch auch auf anderen Wegen, wie zum Beispiel durch die gemeinsame Verwendung von Kleidung oder Handtüchern. Alle Altersgruppen sind gefährdet, außerdem sind Frauen und Männer gleichermaßen gefährdet.

Im Allgemeinen machen sich die Papeln im Gesicht, am Hals, in den Achselhöhlen und auf der Handrückseite sichtbar. Sie können jedoch auch im Genitalbereich, im unteren Bauchbereich oder im inneren Bereich der Oberschenkel auftreten, wenn sie durch Geschlechtsverkehr übertragen wurden.

Die Papeln sind klein und fest. Normalerweise verursachen sie keine Schmerzen, doch es kann zu Reizungen kommen. Weitere Eigenschaften dieser Effloreszenzen, die durch das Virus verursacht werden, sind:

  • Sie heben sich ab, sind rund und haben dieselbe Farbe wie die Haut.
  • Doch sie können auch Rötungen aufweisen, anschwellen und Juckreiz verursachen.
  • Wenn man daran kratzt oder reibt, lösen sie sich schnell, was es dem Virus erleichtert, sich auf andere Bereiche auszubreiten.
Dellwarzen
Molluscum contagiosum oder Dellwarzen werden durch ein Virus verursacht.

Vorsorge gegen Dellwarzen

Wie die meisten viralen Infektionen gibt es auch im Falle von Dellwarzen verschiedene Maßnahmen zur Prävention. Dazu gehören folgende:

  • Vermeide den Kontakt mit infizierten Hautbereichen: Unabhängig davon, ob du selbst, oder eine dir nahe stehende Person mit dem Virus infiziert ist, solltest du den Kontakt vermeiden.
  • Wasche dir häufig die Hände: Gründliches Händewaschen mit Seife ist eine der besten Vorsorgemaßnahmen.
  • Vorsicht bei sexuellen Verhältnissen: Wie bereits erwähnt, zählt Geschlechtsverkehr zu einer der häufigsten Ansteckungsform. Deshalb solltest du euch entsprechend schützen, wenn du selbst oder dein Partner damit angesteckt wurde. Das bedeutet, dass es in der Zeit, in der Papeln sichtbar sind, nicht zu Geschlechtsverkehr kommen sollte, oder der direkte Kontakt mit den infizierten Stellen vermieden werden muss.
  • Keine persönlichen Gegenstände teilen: Dazu zählen Kleidung, Handtücher, Haarbürsten und andere persönliche Gegenstände.

Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass auch das Abdecken der Hautverletzungen, die durch den DNA-Virus der Pockengruppe verursacht werden, eine gute Vorsorgemaßnahme ist. Denn damit wird der direkte Kontakt mit den Papeln verhindert.

Dellwarzen am Bauch
Hautverletzungen durch Molluscum contagiosum sind hoch ansteckend!

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: Wie du Warzen durch Ernährung behandeln und vorbeugen kannst

Wie behandelt man Dellwarzen am besten?

Wir haben bereits kurz erwähnt, dass die Infektion von selbst verschwinden kann. Doch der Genesungsprozess kann auch durch spezifische Behandlungen beschleunigt werden. Die Therapie hängt vom Zustand des jeweiligen Patienten und vom Krankheitsbild ab. Dabei spielt insbesondere das Immunsystem des Betroffenen eine wichtige Rolle.

Wenn die Dellwarzen nicht spontan verschwinden, stehen folgende Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Kürettage oder Exprimieren (Ausdrücken der Dellwarzen)
  • Vereisung mit Kryotherapie
  • Pharmakologische Behandlung
  • Laser

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 5 effektive Mittel gegen Flachwarzen

Abschließende Bemerkung

Molluscum contagiosum oder Dellwarzen entstehen durch einen DNA-Virus der Pockengruppe, der sehr schnell übertragen wird. Deshalb sind die entsprechenden Vorsorgemaßnahmen grundlegend, um eine Ansteckung zu verhindern.

Doch es handelt sich nicht um ein ernstes Problem. Wenn keine Spontanheilung erfolgt, stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Lasse dich von deinem Arzt beraten!

  • Uzuncakmak, T. K., & Karadag, A. S. (2018). Molluscum contagiosum. In Diagnostics to Pathogenomics of Sexually Transmitted Infections. https://doi.org/10.1002/9781119380924
  • Chen, X., Anstey, A. V., & Bugert, J. J. (2013). Molluscum contagiosum virus infection. The Lancet Infectious Diseases. https://doi.org/10.1016/S1473-3099(13)70109-9
  • Olsen, J. R., Gallacher, J., Piguet, V., & Francis, N. A. (2014). Epidemiology of molluscum contagiosum in children: A systematic review. Family Practice. https://doi.org/10.1093/fampra/cmt075