Was sind Carotine und welche Vorteile bieten sie?

15 Dezember, 2020
Carotine sind natürliche rote, gelbe und orangefarbene Pigmente, die in Pflanzen vorkommen. Außerdem kann ihr Verzehr unserem Körper diverse Vorteile bringen. Lerne sie hier kennen!

Carotine haben gesundheitliche Vorteile, da sie eine Gruppe natürlicher Verbindungen sind, die von Pflanzen produziert werden. Diese Stoffe sind für die Pigmentierung von bestimmten Obst- und Gemüsesorten verantwortlich. Darüber hinaus erzeugen sie bestimmte positive Wirkungen auf den menschlichen Körper.

Dieser Begriff umfasst chemische Verbindungen, die Kohlenstoff- und Wasserstoffatome enthalten. Verschiedenen Studien zufolge sind sie natürliche Antioxidantien, die eine vorbeugende Wirkung auf Krankheiten haben und in der Natur von großer Bedeutung sind. Weiter unten erfährst du mehr darüber.

Bedeutung der Carotine in der Natur

Pflanzen produzieren nicht nur Chlorophyll, sondern synthetisieren auch Carotine, um das Sonnenlicht effizient einzufangen. Das heißt, dass Carotine für die Durchführung der Photosynthese entscheidend sind.

Sie absorbieren ultraviolettes, violettes und blaues Licht, und im Gegenzug streuen sie orangefarbenes oder rotes Licht und in kleineren Konzentrationen auch gelbes Licht.

Wenn der Herbst beginnt, wird das Chlorophyll (verantwortlich für die grüne Farbe) abgebaut und es bleiben nur noch die anderen Pigmente übrig. So entstehen orange, rote und gelbe Töne in Karotten, Kürbissen, Tomaten, Süßkartoffeln und einigen Blumen. Im Pflanzenreich sind die Carotine außerdem für die Farbe von Algen und Pilzen zuständig.

Darüber hinaus liefern sie in der Tierwelt Pigmente für die Federn und Schnäbel einiger Vögel, das Skelett von Schalentieren und die Muskeln oder die Haut von Fischen. Allesfresser haben so gelbliches Körperfett als Ergebnis der Einlagerung und Speicherung dieser Verbindungen in ihrer Nahrung.

In diesem Sinne ist diese Pigmentierung auch in tierischen Produkten wie Milch, Butter und Eiern vorzufinden.

Hand Möhre
Carotine sind in verschiedenen Gemüsesorten enthalten, unter anderem in Karotten.

Wie klassifiziert man Carotine und wie funktionieren sie?

Carotine, auch bekannt als Carotinoide oder Vitamin A-Vorstufen, sind fettlösliche Verbindungen. Das heißt, dass ihre Aufnahme verbessert werden kann, indem man sie mit Lipiden mischt.

Im Gegensatz zu den meisten Nährstoffen verstärkt das Kochen, Zerkleinern und Anbraten von Lebensmitteln, die eine Carotin-Quelle sind, ihre Wirkung. Sie werden in zwei Gruppen eingeteilt:

  • Xanthophylle: Lutein und Zeaxanthin
  • Carotine: Beta-Carotin und Lycopin

Davon sind Beta-Carotin, Lycopin und Lutein die wichtigsten.

Lies hier weiter: Was ist Vitamin A?

Gesundheitliche Vorteile der Carotine

Wie wir bereits vorweggenommen haben, haben Carotine Vorteile im Zusammenhang mit der Möglichkeit, den Körper vor Krankheiten zu schützen und das Immunsystem zu stärken. Unter ihren Funktionen stechen die folgenden hervor:

Förderung der Augengesundheit

Da diese Substanzen Vorstufen von Vitamin A sind, sind sie für die Erhaltung der Augengesundheit und die Vorbeugung von Krankheiten wie Blindheit, Nachtblindheit und dem Syndrom des trockenen Auges unerlässlich. Es ist daher ratsam, mindestens 6 Milligramm dieses Nährstoffs pro Tag aufzunehmen.

In dieser Hinsicht ist eine der Hauptursachen für diese Probleme die Degeneration der Netzhaut. In der Tat ist die ständige Aussetzung gegenüber blauem Licht einer der Auslöser. Glücklicherweise können Carotine es absorbieren und so Schäden verhindern und sogar das Fortschreiten solcher Krankheiten stoppen.

Vorteile für das Herz-Kreislauf-System

Da Carotinoide Verbindungen sind, die eine antioxidative Wirkung besitzen, verringern sie Entzündungen im Körper. In diesem Zusammenhang zeigen wissenschaftliche Beweise, dass sie das Risiko der Entwicklung von Herzproblemen wie Atherosklerose reduzieren, einer Krankheit, bei der Cholesterin die Blutgefäße blockiert.

Außerdem helfen sie, Risikofaktoren wie Bluthochdruck, abdominale Adipositas und Glukoseintoleranz zu verbessern. All dies reduziert die Möglichkeit eines schwerwiegenderen Herz-Kreislauf-Problems.

Verlangsamung der Hautalterung

Obwohl die Hautalterung auf natürliche Weise stattfindet, können ultraviolette Strahlen diesen Prozess beschleunigen. In diesem Sinne schützt laut der Studie „Nutritional Importance of Carotenoid Pigments“ der Verzehr dieser Nährstoffe in ausreichenden Mengen den Körper vor Zellveränderungen und beugt Hautschäden vor.

Sowohl Lycopin als auch Beta-Carotin sorgen für diesen Effekt. Nahrungsergänzungsmittel sind in diesem Zusammenhang ebenfalls wirksam.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Karottencremsuppe – 2 einfache Rezepte

Verringerung des Krankheitsrisikos

Zusätzlich zu den bereits beschriebenen Nutzen tragen Carotinoide zum Schutz vor der Entstehung von Hautkrebs bei. Dies hängt mit ihrem antioxidativen Potenzial und der Verlangsamung der Alterung zusammen, die kumulierte Zellfehler beseitigt. Das bedeutet, dass der Nährstoff Veränderungen in den Zellen blockiert, die zu einer bösartigen Entartung führen könnten.

Carotine verzögerte Hautalterung
Die Alterung ist ein Zeichen für die Gewebe- und Zelldegeneration. Carotine können diesen Prozess verlangsamen.

Hauptquellen für Carotine

Die Verteilung der Carotinoide auf die verschiedenen Pflanzengruppen zeigt kein eindeutiges Muster, aber im Allgemeinen finden wir sie in Gemüse- und Obstsorten mit roten, orangen und gelben Pigmenten. Dazu gehören Karotte, Mango, roter Paprika, Papaya und Tomate.

Außerdem können wir durch den Verzehr von Pfirsich, Guave, Pflaume, Süßkartoffel, Eigelb, Mais, Kürbis, Grünkohl und Mandarinen von Carotinen profitieren.

Carotine und ihr Nutzen: Abschließende Bemerkungen

Wie du sehen kannst, stellen Carotine Vorteile für die menschliche Gesundheit dar, da sie antioxidative Substanzen sind, die dem Körper helfen, Zellen, Gewebe und Organe vor den schädlichen Auswirkungen toxischer Substanzen zu schützen. Auf diese Weise verhindern sie die Entstehung von gesundheitlichen Problemen.

Daher ist es wichtig, eine Vielzahl von Lebensmitteln zu sich zu nehmen, die einen hohen Carotingehalt aufweisen. Es ist ratsam, dich von einem Ernährungsexperten beraten zu lassen, welche Pflanzen zusätzlich zu den genannten dein Immunsystem stärken können.

Bedenke auch, dass Carotine in Vitamin-A-Präparaten erhältlich sind, die du aber nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden solltest. Ihr Überschuss kann zu ernsthaften gesundheitlichen Komplikationen führen.

  • Cruz Bojórquez, R. M., González Gallego, J., & Sánchez Collado, P. (2013). Propiedades funcionales y beneficios para la salud del licopeno. Nutrición Hospitalaria28(1), 6-15.
  • Vitale, Arturo Alberto, Eduardo Alberto Bernatene, and Alicia Beatriz Pomilio. “Carotenoides en quimioprevención: Licopeno.” Acta bioquímica clínica latinoamericana 44.2 (2010): 195-238.
  • Ciccone, M. M., Cortese, F., Gesualdo, M., Carbonara, S., Zito, A., Ricci, G., … & Riccioni, G. (2013). Dietary intake of carotenoids and their antioxidant and anti-inflammatory effects in cardiovascular care. Mediators of inflammation2013.
  • Taricco, M. EL AGUACATE: PRECIOSO ALIADO DE LA SALUD.
  • Olmedilla Alonso, Begoña. “Efectos de¿ nuevos¿ nutrientes sobre la retina y la función visual.” (2008).
  • CAROTENOIDES. (2012). Sociedad Argentina de Nutrición. Disponible en: http://www.sanutricion.org.ar/files/upload/files/carotenoides.pdf
  • Olmedilla Alonso, Begoña. “Las vitaminas, carotenoides y minerales.” (2017).
  • Carranco Jáuregui, María Elena, Ma Calvo Carrillo, and Fernando Pérez-Gil Romo. “Carotenoides y su función antioxidante: Revisión.” Archivos latinoamericanos de nutricion 61.3 (2011): 233-241.
  • Meléndez Martínez, Antonio Jesús, Isabel Vicario Romero, and Francisco José Heredia Mira. “Importancia nutricional de los pigmentos carotenoides.” (2004).
  • Mesquita, S. S., C. M. L. L. Teixeira, and E. F. C. Servulo. “Carotenoides: propriedades, aplicações e mercado.” Revista virtual de Química 9.2 (2017): 672-688.