Hautkrebsanzeichen erkennen und reagieren

· 24 Februar, 2019
Hautkrebs ist eine weit verbreitete Erkrankung, jedoch bei frühzeitiger Erkennung gut behandelbar. Deshalb ist es extrem wichtig, Hautkrebsanzeichen zu erkennen und die Krankheit schnellstmöglich zu behandeln.

Hautkrebs ist eine weit verbreitete Erkrankung, jedoch bei frühzeitiger Erkennung gut behandelbar. Deshalb ist es extrem wichtig, Hautkrebsanzeichen zu erkennen und die Krankheit schnellstmöglich zu behandeln.

Durch häufige Sonnenexposition kommt es vermehrt zu Hautkrebs. Dabei darf man nicht vergessen, dass auch künstliche Bestrahlung im Sonnenstudio diese Hautkrankheit begünstigt! Die perfekte Bräune ist leider hautschädlich und macht zudem auch alt! 

Erfahre anschließend mehr über Hautkrebsanzeichen, um diese schnellstmöglich zu erkennen.

Wie man Hautkrebs vorbeugen kann

Hautkrebsanzeichen erkennen und vorbeugen

Kurze Sonnenbäder sind wichtig, um Vitamin D zu synthetisieren. Du solltest jedoch die intensive Strahlung in der Mittagszeit meiden und dich nur kurz bräunen. 

Sei auch im Urlaub am Strans verantwortungsvoll und übertreibe es nicht mit dem Sonnenbad! Verwende immer ausreichend und hochwertigen Sonnenschutz. 

Trage jeden Tag Sonnencreme auf, nicht nur am Strand oder in den Bergen! Insbesondere wenn du an der frischen Luft trainierst, solltest du deine Haut schützen!

Bei diesem Thema auch interessant: Heilpflanzen, die in der Vorsorge gegen Hautkrebs helfen

Verhalten am Strand

Hautkrebsanzeichen und Verhalten am Strand

Am Strand musst du besondere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Trage die Sonnencreme bereits 30 Minuten vor dem Sonnenbad auf, damit sie ihre Wirkung entfalten kann. Vergiss nicht, alle zwei Stunden erneut Creme aufzutragen. Auch wenn du aus dem Wasser kommst oder viel schwitzt, musst du dich immer wieder eincremen.

Häufige Besuche im Sonnenstudio, intensive Strahlung in der Mittagszeit und Sonnenexposition ohne Schutz sind besonders gefährlich!

Bestimmte Kleidung und Accessoires wie Hüte können deinen Körper ebenfalls vor der direkten UV-Strahlung schützen.

Muttermale und Melanome

Hautkrebsanzeichen wie Melanome

Deine Muttermale im Auge zu behalten, ist eine der effektivsten Methoden, um potentielle Erkrankungen frühzeitig zu erkennen.

Du solltest auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, sobald du die ersten sichtbaren Veränderungen entdeckst.

Bedenke, dass sich Muttermale bösartig entwickeln können. Um ein Melanom zu erkennen, müssen folgende Veränderungen der Muttermale beobachtet werden:

  • Wachstum an Größe und Umfang
  • Unregelmäßige Form
  • Unregelmäßige Ränder

Sie können außerdem anfangen zu jucken und zu bluten. Auch Farbveränderungen können auftreten: So können braune oder schwarze Muttermale rot, blau oder weiß werden.

Für mehr Lesestoff: 7 Dinge über Hautkrebs, die jeder wissen sollte

Andere Hautkrebsanzeichen

Beobachte auch Flecken, Unebenheiten und schmerzende Hautstellen. Eine veränderte Oberflähce (rau oder sehr weich bei Berührung) könnte ebenfalls ein Hautkrebsanzeichen sein.

Stellen die bei leichter Berührung beginnen zu bluten und Wunden, die nicht heilen wollen, sollten ebenfalls von einem Experten begutachtet werden.

Risikofaktoren

Hautkrebsanzeichen und Auslöser

Sich direktem Sonnenlicht verantwortungslos auszusetzen, oder die regelmäßige Verwendung von Sonnenstudios, sind die Hauptgründe für Hautkrebs. Doch es gibt auch andere Risikofaktoren:

  • Genetische Veranlagung
  • Strahlen- oder Röntgentherapie
  • Eine unausgeglichene Ernährung kann ebenfalls negative Auswirkungen auf die Gesundheit deiner Haut und ihre Fähigkeit sich zu regenerieren haben.
  • Rauchen ist ein weiteres großes Gesundheitsrisiko. Am Strand zur Mittagshitze, ohne Sonnenschutz auf der Haut zu rauchen erhöht das Risiko noch weiter.
  • Vermeide direkten Kontakt mit sehr aggressiven Chemikalien, wie Arsen, Teer, Paraffin und bestimmten industriellen Ölen.
  • Hautverletzungen, -entzündungen oder -verbrennungen sind Risiken, besonders wenn sie nicht vernünftig behandelt werden.

Hitzschläge können entweder harmlos sein, wenn sie unverzüglich von einem Experten behandelt werden, oder ein Risikofaktor für Hautkrebs werden.

Ein frühes Erkennen der Hautkrebsanzeichen ist der Schlüssel, um die Krankheit zu besiegen. Ohne in paranoides Verhalten zu verfallen, solltest du niemals potentielle Hautkrebsanzeichen ignorieren.

  • Craythorne, E., & Al-Niami, F. (2017). Skin cancer. Medicine (United Kingdom). https://doi.org/10.1016/j.mpmed.2017.04.003
  • Skin Cancer Foundation. (2013). UVA & UVB.