Visueller Stress? Diese 8 Symptome können darauf hinweisen

23 August, 2017
Juckreiz in den Augen zählt zu den häufigsten Beschwerden bei visuellem Stress. Doch es kann auch zu anderen Symptomen kommen, wenn man nicht die notwendigen Maßnahmen ergreift, um die Augen zu pflegen und zu schützen. 

Lange Stunden vor Bildschirmgeräten, UV-Strahlen und Umweltschadstoffe haben zur Folge, dass es immer mehr Patienten mit visuellem Stress oder Asthenopie gibt.

Als Asthenopie bezeichnet man eine Störung, die durch die Überanstrengung der Augen infolge innerer und äußerer Faktoren ausgelöst wird. Diese kann langfristig zu Augenerkrankungen führen.

Wie bereits erwähnt, leiden immer mehr Menschen an visuellem Stress, der sich insbesondere durch müde Augen und ein unangenehmes Gefühl, verschwommene Sicht, Schwierigkeiten beim Fokussieren und manchmal auch durch Reizungen bemerkbar macht.

Rund 80% der Personen, die am Computer arbeiten, leiden mindestens einmal daran. Häufig werden dabei die Augen auch überfordert, da die Beleuchtung des Arbeitsplatzes zu wünschen übrig lässt. 

Viele ignorieren die Symptome und behandeln sie nicht, obwohl sie lästig sein können.
Aus diesem Grund ist es von großer Wichtigkeit zu wissen, welche Symptome auftreten können. Du solltest gegebenenfalls rechtzeitig einen Facharzt konsultierenm, um eine entsprechende Behandlung einleiten zu können.

1. Trockene Augen

visueller Stress

Trockene Augen sind sehr lästig. Wenn diese Beschwerde nicht behandelt wird, können dadurch auch Schmerzen und Probleme mit der Sehfähigkeit entstehen.

Dazu kommt es meist, wenn zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden ist, die benötigt wird, um die Augen zu schützen und zu befeuchten.

Dadurch entsteht ein lästiges Gefühl von Juckreiz, das ähnlich ist, wie wenn man etwas im Auge hat.

Es handelt sich zwar um ein häufiges Symptom in verschmutzten Umgebungen, doch dazu kann es auch durch eine Überlastung der Augen und visuellen Stress kommen. 

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Selbstgemachte Augencreme mit Kokosöl

2. Juckreiz in den Augen

Juckreiz in den Augen ist eine Reaktion, die auf eine verminderte Produktion von Tränenflüssigkeit hinweist. 

Dabei kommt es zu einer Reizung im Augenwinkel und zu Beschwerden in den Augen, wobei diese stärker werden, wenn man die Augen zu sehr anstrengt.

3. Schwindel

Schwindel durch visuellen Stress

Visueller Stress wird in manchen Fällen auch mit Schwindel und Koordinationsproblemen assoziiert, denn wenn die Augen überanstrengt werden, fehlt es an Energie und man fühlt sich müde. 

In diesem Fall kann es auch zu Verwirrung und starken Kopfschmerzen, Blässe und Schwäche in den Extremitäten kommen.

4. Tränende Augen

In manchen Fälle entsteht bei visuellem Stress Trockenheit, doch in anderen kommt es zu ständig tränenden Augen, da die Augen sich mehr anstrengen müssen. 

Dieses Symptom entsteht häufig auch durch Partikel, die in der Luft schweben und in die Augen gelangen. Es könnte jedoch ebenfalls ein Hinweis auf ein Augenleiden sein.

Du solltest in diesem Fall unbedingt einen Facharzt aufsuchen, um herauszufinden, ob Stress, ein Trauma oder eine Augenkrankheit dafür verantwortlich sind.

Entdecke auch diesen Beitrag: 5 Fehler die wir häufig in der Augenpflege begehen

5. Migräne

Frau mit Migräne und visuellem Stress

Starke Kopfschmerzen, wie Migräne, können ebenfalls ein Anzeichen für visuellen Stress und müde Augen sein.

Diese Reaktion entsteht durch die Anspannung und durch Durchblutungsbeschwerden, die durch zu viel Arbeit verursacht werden.

In diesem Fall solltest du beobachten, ob auch andere Symptome vorhanden sind, denn es können auch verschiedene andere Ursachen dafür verantwortlich sein.

6. Überempfindlichkeit auf Licht

Personen, die sehr lange am Computer sitzen, leiden häufig an sich wiederholenden Phasen, in denen sie auf Licht ganz besonders empfindlich reagieren.

Dies ist auf den visuellen Stress zurückzuführen, der durch das Bildschirmlicht entsteht. Dadurch kommt es zu Durchblutungsstörungen und auch die Befeuchtung der Augen wird dadurch beeinträchtigt.

Bei einer Übersensibilität spricht man auch von Photophobie, die nicht nur durch visuellen Stress, sondern auch durch eine Hornhautverletzung ausgelöst werden kann.

7. Bindehautentzündung

Frau mit Bindehautentzündung

Wer lange Zeit mit Bildschirmgeräten arbeitet, läuft Gefahr, an einer Bindehautentzündung zu erkranken.

Der Fachausdruck für diese Entzündung der Bindehaut lautet Konjunktivitis. Eine der zahlreichen Ursachen dafür kann eine übermäßige Belastung der Augen sein.

Meist entsteht eine Bindehautentzündung jedoch durch eine bakterielle oder virale Infektion sowie durch Umweltschadstoffe.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Dunkle Augenringe: woher sie kommen und was dagegen hilft

8. Verschwommene Sicht

Zu einer verschwommenen Sicht oder der Schwierigkeit, kleine Details zu sehen, kommt es auch häufig durch visuellen Stress oder auch durch Refraktionskrankheiten oder Erblindung.

Du solltest auf jeden Fall einen Augenarzt aufsuchen, um dieses Symptom untersuchen zu lassen und eine ernstere Erkrankung der Augen auszuschließen.

In den meisten Fällen kommt es gleichzeitig zu Migräne, Müdigkeit und anderen Symptomen, die bereits weiter oben genannt wurden.

Empfehlungen

  • Um alle visuellen Stresssymptome zu vermeiden, ist es grundlegend, immer wieder Ruhepausen einzulegen und in diesen wenn möglich Augenübungen durchzuführen.
  • Es empfiehlt sich auch, auf eine gute Schlafqualität zu achten, denn die nächtliche Ruhe ist von größter Wichtigkeit, um die Gesundheit der Augen zu bewahren.
  • Du solltest auch regelmäßig Augenuntersuchungen durchführen lassen. Nicht zu vergessen ist, dass mögliche Beschwerden auch auf andere Krankheiten hinweisen könnten. 

Lesetipp: Das Flow-Erleben: eine wunderbare Technik gegen Stress

Auch interessant