5 natürliche Mittel gegen vaginalen Juckreiz

3 August, 2018
Leidest du an einem starken Juckreiz im Intimbereich, der dich fast wahnsinnig macht? Geht er mit Trockenheit oder ungewöhnlichem Ausfluss einher? Diese natürlichen Heilmittel schaffen Abhilfe.

Juckreiz im Bereich der Scheide wird oft durch eine Veränderung des pH-Wertes oder durch eine gynäkologische Erkrankung verursacht. Wir zeigen dir 5 natürliche Mittel gegen vaginalen Juckreiz, die die Symptome lindern.

Beschwerden wie Jucken und Brennen im Intimbereich sind sehr unangenehm. Außerdem gehen sie häufig mit Rötungen, ungewöhnlichem Ausfluss und anderen Symptomen einher, die unsicher machen. Daher ist es wichtig, den Juckreiz rechtzeitig zu behandeln.

Zum Glück gibt es einige natürliche Hausmittel, die gut und sicher gegen den Juckreiz helfen. So brauchst du nicht auf stärkere, chemische Medikamente zurückzugreifen.

In diesem Artikel zeigen wir dir 5 natürliche Mittel gegen vaginalen Juckreiz, die du ganz einfach zu Hause herstellen und anwenden kannst.

Was verursacht vaginalen Juckreiz?

Mittel gegen vaginalen Juckreiz helfen

Die Scheide ist mit einer Flora aus Bakterien überzogen, die sie vor Mikroorganismen schützen. Wenn diese Flora intakt ist, bekämpft sie Infektionen von selbst.

Bei einer Veränderung des pH-Wertes sinkt jedoch die Anzahl der gesunden Bakterien. Dann können sich Viren, schädliche Bakterien oder Pilze ausbreiten.

Dies kann folgende Ursachen haben:

  • parfümierte Seifen
  • Talkumpuder
  • feuchte Unterwäsche oder solche aus synthetischen Materialien
  • enge Kleidung
  • Antibiotika
  • Fehl- oder Mangelernährung
  • schwaches Immunsystem

Auch interessant:

Arten und Ursachen von Vaginalinfektionen

Natürliche Mittel gegen vaginalen Juckreiz

Einige natürliche Heilmittel haben die Fähigkeit, den natürlichen pH-Wert der Vagina wieder herzustellen. Dadurch schaffen sie Abhilfe bei Jucken und Brennen.

Wenn die Symptome allerdings nicht nachlassen, ist der Juckreiz eventuell auf eine Infektion zurückzuführen. In diesem Fall solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen, damit er dir Medikamente verschreiben kann.

Hier sind einige natürliche Hausmittel.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:

Wie du Fußpilz mit Hausmitteln behandeln kannst

1. Basilikum

Basilikum ist Mittel gegen vaginalen Juckreiz

Die antibakteriellen und pilzbekämpfenden Eigenschaften von Basilikum helfen der Scheidenflora dabei, Mikroorganismen abzuwehren.

Außerdem hat Basilikum einen leicht kühlenden Effekt, der sehr angenehm gegen den Juckreiz ist.

Zutaten

  • 3 Esslöffel frischer Basilikum
  • 500 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • Bringe Basilikum und Wasser in einem Topf zum Kochen.
  • Nimm den Topf anschließend vom Herd und lasse ihn für 20 bis 30 Minuten stehen.
  • Gieße den Aufguss durch ein Sieb ab.
  • Wende den Aufguss zweimal am Tag in einem Sitzbad an.

Lies hier weiter:

Vaginale Infektionen und ihre Ursachen

2. Rosmarin

Rosmarin ist Mittel gegen vaginalen Juckreiz

Die Rosmarinnadeln wirken wie ein natürliches Antibiotikum. Dadurch bekämpfen sie Pilze und Infektionen, die durch eine Veränderung des pH-Wertes ausgelöst werden.

Ein Auszug aus dieser Pflanze beruhigt zudem die zarte Haut der Vulva und lindert das Brennen.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Rosmarinblätter
  • 500 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • Übergieße die Rosmarinblätter mit kochendem Wasser.
  • Decke das Gefäß ab und lasse den Aufguss für 20 Minuten ziehen.
  • Gieße ihn anschließend durch ein Sieb ab.
  • Spüle den äußeren Bereich um die Vagina mit dem Aufguss ab.
  • Lasse die Haut trocknen, ohne sie mit Wasser nachzuspülen.
  • Wende das Mittel zweimal am Tag an.

Dieser Beitrag könnte dir auch gefallen:

Mastitis natürlich behandeln: 6 Tipps

3. Ringelblume

Ringelblume ist Mittel gegen vaginalen Juckreiz

Ringelblume ist eine der beliebtesten Heilpflanzen überhaupt, wenn es um die Behandlung von vaginalen Beschwerden geht.

Die Pflanze hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Jucken und Brennen sofort Abhilfe schaffen.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Ringelblumen-Blüten
  • 500 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • Bringe die Blüten mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen.
  • Reduziere anschließend die Hitze und lasse den Sud noch 5 Minuten köcheln.
  • Nimm danach den Topf vom Herd und stelle ihn 20 Minuten beiseite, bevor du den Aufguss durch ein Sieb abgießt.
  • Spüle den äußeren Bereich der Vagina mit der Flüssigkeit.
  • Bei anhaltenden Beschwerden kannst du dieses Mittel zweimal am Tag anwenden.

4. Salbei

Salbei ist Mittel gegen vaginalen Juckreiz

Salbei hilft dabei, die natürlichen Bakterien wiederherzustellen, die für eine gesunde Scheidenflora verantwortlich sind. Außerdem bekämpft er Infektionen.

Ein Aufguss aus Salbei beruhigt darüber hinaus die Haut und lindert den Juckreiz.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Salbeiblätter
  • 500 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • Übergieße die Salbeiblätter mit heißem Wasser.
  • Decke das Gefäß ab und lasse den Aufguss für 20 Minuten ziehen.
  • Gieße den Sud anschließend durch ein Sieb ab.
  • Verwende den Salbei-Aufguss zweimal täglich als Sitzbad.

5. Aloe vera und Vitamin E

Aloe ist Mittel gegen vaginalen Juckreiz

Eine natürliche Creme aus Aloe vera und Vitamin E hilft dabei, den Intimbereich geschmeidig zu halten und reduziert dabei den Juckreiz, der durch Trockenheit verursacht wird.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Aloe-Gel
  • 1 Teelöffel Vitamin E

Zubereitung und Anwendung

  • Vermische das Aloe-Gel mit dem Vitamin E.
  • Trage die Creme auf den äußeren Bereich um die Vagina auf und massiere sie sanft ein.
  • Verwende dieses Mittel zweimal am Tag, um die Symptome zu lindern.

Bei starkem Juckreiz im Intimbereich, Trockenheit oder ungewöhnlichem Ausfluss helfen dir diese 5 natürlichen Mittel gegen vaginalen Juckreiz. Sollten sich die Symptome jedoch nicht bald bessern, ist es wichtig, dass du einen Arzt aufsuchst.

Auch interessant