Mastitis natürlich behandeln: 6 Tipps

23 Juli, 2018
Lasse dich von deinem Arzt beraten, bevor zu zu diesen Hausmitteln greifst!

Die Mastitis ist Entzündung der Brustdrüse, bei der es zu Rötungen, Schwellungen und Schmerzen im Brustbereich kommt. Sehr oft sind davon stillende Frauen betroffen, doch eine Infektion kann auch andere Gründe haben.

Wir zeigen dir heute verschiedene natürliche Behandlungsmöglichkeiten, um die Symptome bei Mastitis zu lindern. Zusätzlich zu den erwähnten Beschwerden kann es auch zu Fieber und erkältungsähnlichen Symptomen kommen.

Bei einer Mastitis kommt es zur Verstopfung der Milchgänge. Meist wird die Entzündung durch Bakterien (wie Staphylococcus aureus) verursacht, die über die Brustwarze eindringen.

Für das Baby ist das kein Problem, doch wenn die Entzündung nicht entsprechend behandelt wird, kann es zu Folgebeschwerden kommen. Natürliche Behandlungen können sehr effektiv sein, doch vergiss nicht, dich zuerst ärztlich untersuchen und beraten zu lassen. 

1. Thymian gegen Mastitis

Thymian gegen Mastitis

Mit Thymian befeuchtete Umschläge wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Damit kannst du die Heilung der Entzündung beschleunigen. Durch das Auflegen auf die gereizten Brustwarzen kannst du Schmerzen und Rötungen lindern. 

Zutaten

  • 1 Esslöffel Thymian (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Thymian mit kochendem Wasser überbrühen und 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.
  • Danach durch ein Sieb gießen.

Verwendung

  • Ein Tuch mit dem Tee befeuchten und 20 Minuten lang auf die Brüste auflegen.
  • Wiederhole diese Behandlung nach Bedarf zweimal am Tag.

2. Rosmarin gegen Mastitis

Mastitis: Rosmarin

Die weich machende und antiseptische Wirkung von Rosmarin kann dazu beitragen, die Symptome einer Brustentzündung zu lindern. Damit wird der Milchfluss stimuliert und Reizungen können gelindert werden. 

Zutaten

  • 2 Esslöffel Rosmarin (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Rosmarin mit siedendem Wasser überbrühen und 20 Minuten ziehen lassen.
  • Danach durch ein Sieb gießen, um die Feststoffe zu entfernen.

Anwendung

  • Befeuchte ein Tuch mit dem Tee und lasse es 15 Minuten lang auf der Brust wirken.
  • Wiederhole diese Behandlung nach Bedarf zwei- bis dreimal am Tag.

3. Bockshornklee gegen Mastitis

Bockshornklee gegen Mastitis

Bockshornkleetee stärkt die Haut, fördert die Heilung von Rissen und wirkt gegen Brennen und andere unangenehme Symptome, die durch die Entzündung entstehen. 

Zutaten

  • 1 Tasse getrocknete Bockshornkleeblätter (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Bockshorn mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Danach absieben und so heiß wie möglich verwenden.

Anwendung

  • Befeuchte ein Tuch mit dem Tee und lasse es 20 Minuten auf der Brust wirken.
  • Wiederhole diese Behandlung zweimal täglich, bis die Mastitis geheilt ist.

4. Karotten und Honig gegen Mastitis

Karotten gegen Mastitis

Eine Karotte-Honig-Maske kann dir helfen, das Brennen und die Empfindlichkeit der Brüste zu reduzieren.

Der Honig hat eine leicht antibiotische Wirkung, die bei der Anwendung auf der Haut helfen kann, Infektionen zu behandeln.

Zutaten

  • 1 Karotte
  • 2 Esslöffel Honig (50 g)

Zubereitung

  • Mixe zu Beginn die Karotte, bis du eine dicke Paste hast.
  • Anschließend mit dem Honig vermischen.

Anwendung

  • Reibe die Maske auf die betroffene Brust und lass sie 20 Minuten einziehen.
  • Danach mit warmem Wasser abspülen.
  • Wiederhole diese Prozedur zweimal täglich.

5. Ringelblume gegen Mastitis

Ringelblume gegen Mastitis

Die antibakteriellen, entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften der Ringelblume beruhigen Schmerzen und vermeiden Komplikationen. 

Zutaten

  • 2 Esslöffel Ringelblumen (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Ringelblumen mit siedendem Wasser überbrühen und ziehen lassen.
  • Absieben und anwenden.

Anwendung

  • Ein sauberes Tuch mit dem Tee befeuchten und auf die Brust auflegen.
  • Nach 20 Minuten Wirkzeit abnehmen.
  • Wiederhole die Behandlung dreimal täglich.

6. Malve gegen Mastitis

Malve gegen Mastitis

Auch Malven sind sehr effektiv gegen Entzündungen und Schmerzen. Mit der äußerlichen Anwendung kannst du auch die Durchblutung des Brustgewebes verbessern und die Heilung fördern.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Malvenblätter (30 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die Malvenblätter bei niedriger Temperatur 5 Minuten köcheln lassen.
  • Danach noch etwas ziehen lassen und dann durch ein Sieb gießen.

Anwendung

  • Ein Tuch mit dem Tee befeuchten und auf die Brust auflegen.
  • Nach 20 Minuten Wirkzeit abnehmen und die Haut mit warmem Wasser waschen.

Die Mastitis sollte auf jeden Fall behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden. Besprich alle Behandlungsmöglichkeiten mit deinem Arzt!

Auch interessant