Vermeide diese 7 Fehler bei der Hausrenovierung!

Um die Qualität der Immobilie zu verbessern, modische Elemente einzubeziehen und den Wert der Immobilie zu steigern, ist eine umfassende Renovierung unabdingbar. Allerdings gibt es einige Dinge, die du bei der Hausrenovierung vermeiden solltest. Hier erfährst du, welche das sind!  
Vermeide diese 7 Fehler bei der Hausrenovierung!

Letzte Aktualisierung: 25. Juli 2021

In unserem heutigen Artikel möchten wir dir einige häufige Fehler aufzeigen, die es bei der Hausrenovierung zu vermeiden gilt.

Es kann sein, dass wir eine Renovierung durchführen müssen, da einige Bereiche des Hauses mit der Zeit verschleißen. Dies kann unter anderem auf eindringendes Wasser, Temperaturschwankungen oder Materialverschleiß zurückzuführen sein. Daher ist es wichtig, sich über den Zustand der Strukturen bewusst zu sein, um sie bei Bedarf zu renovieren.

Es ist ebenfalls wichtig, dass das Haus eine Wohlfühlatmosphäre bewahrt, modern gestaltet ist und durch die Renovierung in seinem Wert gesteigert wird. Deshalb sind Renovierungen unerlässlich, da sie den Einbau neuer Elemente ermöglichen und Schäden verhindern, die wiederum mit Risiken einhergehen.

Bäder und Küchen sind die Bereiche, die aufgrund der täglichen Einwirkung von Feuchtigkeit, Hitze und Fetten am stärksten beansprucht werden. Teilsanierungen können daher zunächst nur in diesen Bereichen erfolgen.

Andererseits kannst du dich aber auch dazu entschließen, dein Haus ganzheitlich zu renovieren, das heißt, Umbauarbeiten im ganzen Haus auszuführen.

Im Folgenden zeigen wir dir einige Fehler auf, die du bei Hausrenovierung vermeiden solltest.

Wie oft solltest du eine Hausrenovierung durchführen?

Die allgemeine Struktur und der Anstrich der Wände und Böden können bereits nach einigen Jahren erste Verschleißerscheinungen aufweisen. Die Materialien werden durch den häufigen Gebrauch, direkte Sonneneinstrahlung und schlechtes Wetter beeinträchtigt.

Eine komplette und umfassende Hausrenovierung ist für alle Häuser unerlässlich, um die Qualität des Gebäudes und den Komfort für die Bewohner zu gewährleisten. Darüber hinaus ist dies die perfekte Gelegenheit, das Haus mit modischen Objekten zu aktualisieren, dem Zuhause mehr Komfort zu verleihen und es mit anspruchsvolleren Funktionen auszustatten.

Eine Hausrenovierung erfordert eine große wirtschaftliche Investition, da sie Aspekte des gesamten Hauses verändert. Aus diesem Grund und mit Hinblick auf die maximale Zeitspanne, während der die Materialien dem Verschleiß bei guter Pflege widerstehen können, empfehlen Experten, diese Art der Renovierung alle 10 bis 15 Jahre durchzuführen.

Häufige Fehler bei der Hausrenovierung

Die Renovierung eines Hauses ist ein komplexer Prozess, der große Aufmerksamkeit erfordert, damit die Bauarbeiten erfolgreich abgeschlossen und die erwarteten Ergebnisse erzielt werden können.

Allerdings können Fehler bei der Hausrenovierung kurz- und langfristig schwerwiegende Folgen haben. Aus diesem Grund findest du im Folgenden einige häufige Fehler, die du bei einer Renovierung vermeiden solltest.

Eine Hausrenovierung sollte gut geplant sein, um Fehler zu vermeiden
Eine Renovierung ist in der Regel eine umfassende und anspruchsvolle Aufgabe. Deshalb muss sie gut geplant werden und auf einem bestimmten Budget basieren.

Das könnte dich auch interessieren: Ein nachhaltiges Zuhause: 12 Empfehlungen

1. Nicht planen

Die Planung ist notwendig, um die Aspekte zu erkennen, die du ändern musst, um all das zu definieren, was du einbeziehen musst, und um eine korrekte Aufteilung des Raums festzulegen.

Es ist wichtig, Ideen zu klären, eine Skizze von dem zu erstellen, was du erreichen möchtest, und die Konzepte an den Fachmann weiterzuleiten, um Missverständnisse zu vermeiden.

Andererseits kann ein improvisiertes Vorgehen dazu führen, dass man unnötige Elemente kauft, wesentliche Schäden nicht behebt oder falsche Abrisse vornimmt. Und dies wiederum schafft mehr Probleme als Lösungen.

2. Kein Budget für die Hausrenovierung erstellen

Zum Zeitpunkt der Renovierung möchte man vielleicht mehrere modische und innovative Produkte kaufen. Es ist jedoch wichtig, das zur Verfügung stehende Budget genau einzuschätzen, um Prioritäten festzulegen und den Kauf der benötigten Materialien zu planen.

Wenn du kein Budget festlegst, kann dies bedeuten, dass der Saldo überschritten wird oder du dir die Renovierung mit Produkten vorgestellt hast, die du dir am Ende nicht leisten kannst. Daher ist es wichtig, eine Liste der Gesamtausgaben zu erstellen, die Investitionen zu dokumentieren und Angebote mit genauen Zahlen zu erstellen.

3. Kein Geld für unvorhergesehene Ereignisse einplanen

Bei allen Bauprozessen kann es zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen. Beispielsweise könntest du beim Schleifen oder Aufbrechen der Wände neue Probleme entdecken, die zusätzliche Materialien zur Lösung erfordern.

Ebenso solltest du berücksichtigen, dass Werkzeuge oder Materialien auf einer Baustelle beschädigt werden können. Daher solltest du einen Restbetrag für unvorhergesehene Ereignisse bereithalten.

4. Für die Hausrenovierung keine Fachleute hinzuziehen

Eine komplette Renovierung ist ein Prozess, den du nicht alleine durchführen solltest, sondern für den du die Hilfe von Fachleuten in Anspruch nehmen solltest. Sie sind diejenigen, die über das notwendige Fachwissen und die Erfahrung verfügen, um die Hausrenovierung sicher und effektiv zu planen und zu realisieren.

Wenn die Umgestaltung jedoch einer unerfahrenen Person übertragen wird, kann dies ihre eigene Sicherheit und die der Bewohner des Hauses gefährden. Beispielsweise könnte eine nicht fachgerechte Verstärkung und Stützung von Wänden und Decken dazu führen, dass diese instabil und im schlimmsten Fall sogar einsturzgefährdet sind. Darüber hinaus könnte es durch unsauber ausgeführte Arbeiten zu Unebenheiten kommen, die Risse, Feuchtigkeit oder Überschwemmungen verursachen.

5. Nichtberücksichtigung der rechtlichen Verfahren

Integrale Arbeiten sind große Vorgänge, die irgendwann einen Teil des öffentlichen Raums einnehmen und in den Raum der Nachbarn eingreifen können. Dementsprechend benötigst du immer eine Baugenehmigung, wenn du erhebliche Veränderungen an deinem Haus vornimmst.

Um eine Baugenehmigung zu erhalten, musst du bestimmte Dokumente vorlegen, die alle geplanten Umbaumaßnahmen detailliert aufzeigen. Dieses Vorgehen soll sicherstellen, dass die Anforderungen erfüllt sind, um dies auf sichere Weise und ohne die Beeinträchtigung der umliegenden Häuser zu tun.

Wenn du keine Genehmigung für die Durchführung der Umbauarbeiten hast, kann dies zu Klagen und einer Unterbrechung der Bauarbeiten führen. Darüber hinaus ist es wichtig, sich mit den Nachbarn auf Parameter zu einigen, um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden, die zu Klagen führen können.

6. Den Fokus auf die Ästhetik richten und dabei die Funktionalität außer Acht lassen

Das Ziel eines Umbaus ist in der Regel, eine tolle, neue Dekoration zu haben und dem Haus einen neuen, eleganten und gemütlichen Stil zu verleihen. Es kann jedoch passieren, dass du dich hinreißen lässt und vergisst, wichtige Funktionen wie Beleuchtung und Steckdosen zu installieren.

Bevor du dich auf die Dekoration konzentrierst, solltest du die richtigen Orte für die Beleuchtung, den Strom und die Abflüsse planen. Dadurch verhinderst du, dass einige Dekorationen strategische Punkte unterbrechen oder dass die Installationen die bereits fertiggestellte Ästhetik beschädigen.

Bei einer Renovierung ist es wichtig,die Funktionalität vor die Ästhetik zu stellen
Ein Wasserhahn sollte zum Beispiel eher funktional als ästhetisch sein. Wenn du beide Aspekte kombinieren kannst, umso besser.

7. Nicht unterschriebene Verträge und Garantievereinbarungen

Du benötigst eine schriftliche Form der Verpflichtung. Es ist wichtig, dass du mit den einzelnen Dienstleistern schriftliche Verträge abschließt. In diesen sollten der Umfang der Arbeiten, Liefertermine und Garantiezeiten der Arbeiten festgelegt sein.

Du musst die jeweiligen Kopien aller Papiere, die jeder unterschrieben hat, an einem sicheren Ort aufbewahren. Auf diese Weise vermeidest du Missverständnisse, die nur zu Streit führen.

Fehler bei der Hausrenovierung und was zu beachten ist

Damit deine Hausrenovierung erfolgreich verläuft, ist es wichtig, auf den Rat von Spezialisten zu hören. Sie werden dir helfen, die besten Entscheidungen zu treffen, basierend auf ihrer Erfahrung. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass du dich im Vorfeld beraten lässt. Auf diese Weise erfährst du mehr über verschiedene Methoden und Optionen bei der Renovierung. Zudem kannst du aus diesem Prozess lernen und rechtliche Zweifel klären.

Für eine erfolgreiche Renovierung musst du an mehreren Stellen Angebote einholen und qualitativ hochwertige Materialien verwenden. Diese beiden Maßnahmen tragen dazu bei, das Budget zu schonen und die Nachhaltigkeit der am Gebäude vorgenommenen Verbesserungen zu gewährleisten.

Es könnte dich interessieren ...
Umweltfreundliche Dächer und Terrassen: 5 Vorteile
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Umweltfreundliche Dächer und Terrassen: 5 Vorteile

Heute dreht sich alles um umweltfreundliche Dächer und Terrassen, die vorteilhafte Alternativen zu traditionellen Optionen darstellen.



  • Revelli D. De Rosso F. Remodela Tu Casa: Guía Técnico-Emocional De Obra Residencial [Internet]. Argentina: Ediciones Granica; 2019 [citado 23 de marzo de 2021]
  • Garay Agudelo, Diego, El sistema presupuestal del proyecto de construcción. Tecnura [Internet]. 2009; 12 (24): 76-85.