6 Übungen gegen schlaffe Beine

Übungen zur Straffung schlaffer Beine zeigen nicht sofort Wirkung. Du musst sie konsequent durchführen und sie mit einer guten Ernährung ergänzen. Möchtest du mehr darüber erfahren? Dann lies diesen Artikel!
6 Übungen gegen schlaffe Beine

Geschrieben von Carolina Betancourth

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Hast du schlaffe Beine? Die Beine gehören zu den körperlich attraktiven Eigenschaften einer Frau, die wir alle in perfektem Zustand halten wollen. Aber aufgrund ständiger Hormonschwankungen, falscher Ernährung und Bewegungsmangel ist es normal, dass sie mit der Zeit an Straffheit verlieren

Das ist ein häufiges Problem, vor allem nach dem Alter von 30 Jahren. Dies ist nicht unbedingt ein gesundheitliches Problem, aber wer schlaffe Beine hat, kann sein Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen verlieren. Die Betroffenen haben Hemmungen, bestimmte Kleidungsstücke zu tragen und versuchen, ihre Problemzonen zu verbergen. Deshalb suchen die Menschen oft nach Möglichkeiten, dieses Problem zu bekämpfen und zu minimieren.

Eine der effektivsten Methoden besteht darin, sich ständig körperlich zu betätigen. Wenn du deine Muskeln bewegst und deinen Kreislauf aktivierst, werden deine Beine fester und bleiben in Form. Nachfolgend stellen wir dir die 6 besten Übungen vor, um feste, starke Beine zu bekommen. Probiere sie gleich selbst aus!

Übungen gegen schlaffe Beine

Einer der Schlüssel zur Bekämpfung schlaffer Beine ist ein gesundes und ausgewogenes Gewicht. In diesem Sinne solltest du wissen, dass körperliche Bewegung eine der besten Methoden ist, um die überflüssigen Pfunde loszuwerden. Wie ein Beitrag der Michigan State University zeigt, hat Sport unter anderem folgende positive Auswirkungen:

  • Erhöht die Energie und verringert die Müdigkeit.
  • Verbessert die Qualität des Schlafs.
  • Verbessert die Stimmung und das Selbstwertgefühl.
  • Muskelkraft und Ausdauer steigern.
  • Erhöht den Stoffwechsel und hilft, das Gewicht zu halten.

Ebenso wird in dieser Publikation erläutert, dass Kraft- und Muskelausdauertraining unerlässlich sind, um die Muskelmasse zu erhöhen und effektiv Körperfett zu verlieren.

Wenn diese Schlaffheit von Übergewicht herrührt, kann es notwendig sein, ein gezieltes Trainingsprogramm zu konzipieren. Dazu solltest du dich von einem/r professionellen Trainer/in beraten lassen.

Wenn du wissen möchtest, wie du schlaffe Beine effektiv straffen kannst, kannst du einige der folgenden Übungen auswählen. Allerdings ist es wichtig, dass du sie täglich durchführst, um positive Veränderungen zu erzielen.

1. Bekämpfe schlaffe Beine mit Kniebeugen

Frau macht Kniebeuge
Kniebeugen sind eine fantastische Übung, um schlaffe Beine zu bekämpfen.

Klassische Kniebeugen stehen nach wie vor ganz oben auf der Liste der besten Übungen zur Stärkung und Straffung der Beine und Gesäßmuskulatur. Wie eine Veröffentlichung im Journal of Sports Science and Medicine erklärt, trainieren sie den gesamten unteren Körperbereich und sind nützlich, um Kalorien zu verbrennen. Außerdem helfen sie, die Muskelmasse zu erhöhen.

Ausführung

  • Stelle dich mit geradem Rücken hin, stelle deine Füße etwa 10 Zentimeter auseinander und gehe in die Hocke, bis deine Oberschenkel parallel zum Boden sind.
  • Gehe langsam in die Ausgangsposition zurück. Mache 3 Sätze mit 20 Wiederholungen.
  • Wenn du magst, kannst du die Übung schwieriger machen, indem du zusätzliche Gewichte nimmst oder die Anzahl der Wiederholungen erhöhst.

Lies auch diesen Artikel: Straffer Po: 7 Übungen für zu Hause

2. Lunges gegen schlaffe Beine

straffe Beine - Frau beim Training
Du willst deine Beine straffen und stärken? Lunges sind eine der besten Übungen dafür!

Lunges oder Ausfallschritte sind großartig, um die Flexibilität und Festigkeit des Quadrizeps und der Gesäßmuskulatur zu verbessern. Diese Übung ist anspruchsvoller als die vorherige und trägt im Laufe der Zeit zur Straffung der Beine bei, wenn du sie regelmäßig praktizierst.

Ausführung

  • Stelle dich mit deinen Füßen hüftbreit auseinander. Atme dann ein und bewege einen Fuß nach vorne.
  • Der hintere Fuß sollte auf dem Fußballen balancieren, während du dein Knie in dieselbe Richtung wie deinen Körper beugst.
  • Halte deinen Rücken gerade und achte darauf, dass dein vorderes Knie nicht mehr als 90 Grad beugt oder über deine Fußspitze hinausgeht.
  • Senke deinen Körper ab, bis der vordere Oberschenkel parallel zum Boden ist.
  • Kehre in die Ausgangsposition zurück und spanne die Muskeln in deinen Beinen an, ohne deinen Oberkörper zu beugen.
  • Mache 3 Sätze à 20 Wiederholungen.

3. Sumo-Squats

Sumo Squats für straffe Beine
Sumo-Squats eignen sich hervorragend zur Stärkung der Unterkörpermuskulatur. Sie stärken nicht nur die Beine, sondern auch die Gesäßmuskulatur.

Sumo-Squats sind eine Variante der klassischen Kniebeugen und eignen sich hervorragend, um den äußeren Teil der Gesäßmuskulatur und die Hüften zu stärken. Konzentriere dich auf die Innenseite jedes Beins, vor allem auf die Abduktoren und Kniesehnen.

Ausführung

  • Stehe mit schulterbreit auseinander stehenden Beinen. Verlagere dein Gewicht nach vorne auf deine Zehen und schaue dabei nach vorne.
  • Gehe in die Hocke, ohne deinen Oberkörper zu beugen oder deinen Rücken zu krümmen.
  • Senke dich ab, während du deine Beine beugst, und halte dabei deinen Rumpf angespannt.
  • Achte darauf, dass deine Knie nicht über deine Zehen hinausgehen und kehre dann in die Ausgangsposition zurück.
  • Mache 3 Sätze à 20 Wiederholungen.

4. Beinheben gegen schlaffe Beine

"straffe

Durch Beinheben trainierst du den Quadrizeps und die Bauchmuskeln. Es gibt viele Varianten, die du machen kannst, aber hier stellen wir dir einige sehr einfache Option vor.

Ausführung

  • Lege dich auf eine Trainingsmatte und stütze dich mit den Armen seitlich auf dem Boden ab.
  • Hebe deine Beine an, sodass sie einen 90-Grad-Winkel mit deinem Körper bilden.
  • Halte deine Beine fünf Sekunden lang in der angehobenen Position und senke sie dann vorsichtig ab.
  • Mache 20 Wiederholungen.

5. Brücke gegen schlaffe Beine

Frau macht eine Brücke
Die Brücke kann helfen, den oberen Teil deiner Beine zu straffen.

Brücken oder Beckenheber sind eine tolle Übung, um die Beine, die Gesäßmuskeln und die Bauchmuskeln zu trainieren. Sie sind eine großartige Übung, um die Muskeln zu straffen und Verspannungen im unteren Rücken zu lösen.

Ausführung

  • Lege dich mit dem Gesicht nach oben auf eine Gymnastikmatte, wobei deine Beine leicht gespreizt und deine Knie gebeugt sind.
  • Hebe dein Becken zur Decke und stütze dich dabei auf deine Unterarme, die auf dem Boden liegen.
  • Halte die Position für ein paar Sekunden und senke sie dann vorsichtig ab. Stütze deine Gesäßmuskeln nicht auf dem Boden ab.
  • Wiederhole die Übung 15 Mal.

Ebenfalls interessant: Yoga-Übungen gegen Rückenschmerzen

6. Fersenheben

Fersenheben gegen schlaffe Beine
Fersenheben kann die Wadenmuskeln stärken. Es ist eine ideale Übung, um eine Routine abzuschließen.

Fersenheben ist großartig, um die Waden zu stärken und Schlaffheit zu reduzieren. Es ist eine einfache Übung, die du zum Abschluss deiner Routine machen kannst.

Ausführung

  • Stelle dich auf die Zehenspitzen und kehre dann in eine normale Standposition zurück.
  • Wiederhole diese Bewegung 20 Mal und strecke dich dann.

Ergänze dein Training immer mit einer guten Ernährung

Also motiviere dich, dieses kurze Workout jeden Tag durchzuführen und du wirst nach und nach straffere und stärkere Beine bekommen. Aber sei dir bewusst, dass dies ein langsamer Prozess ist und nur mit kontinuierlicher Übung funktioniert.

Denke auch daran, das Training mit einer guten Ernährung zu ergänzen, die alle Nährstoffe entsprechend deinem Bedarf enthalten sollte. Außerdem solltest du darauf achten, dass du genug trinkst und dir keine schlechten Angewohnheiten aneignest.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
3 Übungen für mehr Flexibilität in den Beinen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
3 Übungen für mehr Flexibilität in den Beinen

Um zu mehr Flexibilität in den Beinen zu kommen, sollte man regelmäßig Dehnungsübungen durchführen. Lies weiter, um mehr zu erfahren.



  • Kubo K, Ikebukuro T, Yata H. Effects of squat training with different depths on lower limb muscle volumes. Eur J Appl Physiol. 2019 Sep;119(9):1933-1942.
  • Marchetti PH, Guiselini MA, da Silva JJ, Tucker R, Behm DG, Brown LE. Balance and Lower Limb Muscle Activation between In-Line and Traditional Lunge Exercises. J Hum Kinet. 2018 Jun 13;62:15-22.
  • Mackey ER, Riemann BL. Biomechanical Differences Between the Bulgarian Split-Squat and Back Squat. Int J Exerc Sci. 2021 Apr 1;14(1):533-543.
  • Slater, L. V., & Hart, J. M. Muscle activation patterns during different squat techniques. Journal of strength and conditioning research. 2017; 31(3): 667-676.