Übungen gegen Krampfadern

· 11 November, 2014
Du musst nicht unbedingt ins Fitnesscenter. Du kannst auch zu Hause verschiedene Übungen durchführen. Kniebeugen oder Radfahren sind beispielsweise gut geeignet, um die Durchblutung zu verbessern.

Krampfadern zählen zu den häufigsten Durchblutungsstörungen, insbesondere bei Frauen. Doch auch Männer können darunter leiden. Kurz gesagt sind Krampfadern knotenförmige, erweiterte Venen, die den korrekten Blutfluss verhindern. Es handelt sich hier nicht nur um eine Schönheitsfrage, Krampfadern können zu einem ernsthaften Gesundheitsproblem werden, wenn sie nicht richtig behandelt werden. Deshalb erklären wir Ihnen anschließend verschiedene Übungen gegen Krampfadern.

Folgende Übungen sind zur Vorsorge und Behandlung von Krampfadern sehr empfehlenswert. Falls Sie bereits Krampfadern haben, sollten Sie jedoch einen Facharzt aufsuchen, damit dieser eine angemessene Behandlung verschreiben kann. Folgende Empfehlungen sind sehr einfach, die meisten können zu Hause durchgeführt werden.

Gehen

Einer der häufigsten Gründe für Krampfadern ist Sesshaftigkeit. Wenn Sie lange Sitzen, ohne dabei die Beine zu bewegen, kommt es zu Durchblutungsstörungen, die nach einer Zeit zu Krampfadern führen können. Deshalb ist eine der besten Empfehlungen ganz einfach: Führen Sie Tätigkeiten aus, die Ihre Beine aktiv halten.

gehen1

Gehen ist ausgezeichnet. Spazieren Sie täglich mindestens eine halbe Stunde lang, so kommt die Durchblutung in Schwung und die Wahrscheinlichkeit an Krampfadern zu leiden reduziert sich. Gehen ist auch empfehlenswert, um in Form zu bleiben und abzunehmen. Am besten gehen Sie in einem Park oder in freier Natur spazieren, oder gehen Sie z.B. zu Fuß einkaufen.

Fußübung

Folgende Übung ist ebenfalls ausgezeichnet: Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stützen Sie die Fersen fest auf dem Boden auf. Heben Sie die Zehenspitzen, führen Sie diese wieder auf den Boden zurück und heben Sie jetzt die Fersen. Diese Übung imitiert die Bewegungen, die man beim Gehen mit den Füßen ausübt. Wiederholen Sie die Übung ungefähr 20 Mal mit jedem Fuß.

Radfahren

radfahren

Radfahren oder diese Bewegung nachzumachen ist auch eine empfehlenswerte Übung. Sie können im Freien radfahren, mit einem Hometrainer oder einfach im Liegen mit den Füßen treten. Wenn Sie draußen radfahren, können Sie bei langen Spazierfahrten die Natur genießen, was eine viel komplettere Übung als Spinning ist. Sie können auch einfach zu Hause in Rückenlage auf den Boden liegen, die Beine 45 Grad heben und die Tretbewegung nachahmen.

Drehbewegung

Auch Kreisbewegungen mit den Beinen sind sehr empfehlenswert. Diese Übung wird ebenfalls auf dem Boden in Rückenlage durchgeführt. Heben Sie ein Bein ca. im 45-Grad-Winkel und beginnen Sie, dieses im Uhrzeigersinn zu drehen. Danach wiederholen Sie mit dem anderen Bein zwischen 20 und 25 Mal.