Tipps gegen schlechten Atem

24 Dezember, 2014
Wasser ist nicht nur für den Organismus äußerst wichtig, es stimuliert auch die Speichelproduktion und hilft folglich gegen Bakterien, die schlechten Mundgeruch verursachen können.

Wusstest Du, dass knapp die Hälfte aller Menschen der Welt an Mundgeruch (Halitosis) leidet? Mundgeruch ist ein unbequemes und peinliches Problem, das man glücklicherweise jedoch auf leichte Weise in den Griff bekommen kann.

Meist reicht eine gute Mundhygiene, da dies der Hauptgrund für guten oder schlechten Atem ist. Bei vielen Menschen kann der Mundgeruch bereits mit einfachen Maßnahmen beseitigt werden. Auch Raucher leiden meist an schlechtem Mundgeruch, der Atem riecht nach Rauch, was vielen sehr unangenehm ist. Es gibt auch verschiedene Lebensmittel, die zu schlechtem Atem führen, insbesondere jene mit starkem Geruch oder Geschmack. Beispiele hierfür sind unter anderem Zwiebeln, Knoblauch und Essig. Bei einer geringen Speichelproduktion kommt es auch oft zu Mundgeruch. Ein weiterer Auslöser für schlechten Mundgeruch sind „Low-Carb-Diäten“. 

Nachfolgend werden wir einfache Tipps beschreiben, die dem Mundgeruch ein für alle Mal ein Ende setzen können. Wenn die erwähnten schlechten Gewohnheiten jedoch nicht aufgegeben werden, können auch diese Tipps nicht viel nützen. Am besten wäre es also, die schlechten Gewohnheiten durch gute zu ersetzen.

Gründliches Zähneputzen

Bei vielen reicht eine korrekte Mundygiene, um den schlechten Mundgeruch zu beseitigen. Es ist wichtig, die Zähne, die Innenseiten der Wangen, das Zahnfleisch und die Zunge gründlich zu reinigen und auch Zahnseide zu benutzen. Nach dem Zähneputzen wird eine Mundspülung empfohlen, um den Mund frisch zu halten.

Lebensmittel mit starkem Geruch meiden

Lebensmitte mit starkem Geruch sollten vermieden werden. Dazu zählen z.B. Zwiebeln und KnoblauchEs gibt jedoch auch Personen, die durch den Verzehr von Gewürzgurken, Kohl oder Kaffee Mundgeruch bekommen. Dann sollten diese vermieden werden, um das Problem zu lösen.

 Zitrusfrüchte essen

Zitrusfrüchte-veronicasheppard

Es wird geraten, Lebensmittel zu konsumieren, die die Speichelproduktion erhöhen. Dadurch wird der Mund feuchter und Mundgeruch ist unwahrscheinlicher.  Orangen, Grapefruits, Zitronen und Mandarinen sind ausgezeichnet, um den Speichelfluss anzuregen. Auch den Verzehr von trockenen Lebensmitteln wie Keksen, Toastbrot oder Trockenfrüchten sollte vermieden werden, da diese Lebensmittel zu sehr am Gaumen haften und schnell ein übler Geruch entstehen kann. Wenn diese Nahrungsmittel konsumiert werden, sollten danach die Zähne gereinigt werden. 

Viel Wasser trinken

Auch häufiges Wassertrinken fördert einen frischen Atem, da so die Speichelproduktion aktiviert wird, und dadurch Bakterien oder Mundinfektionen beseitigt werden.

Wir hoffen, dass dir die Tipps helfen können oder, dass du sie anderen weiterempfehlen kannst. Nicht vergessen, dass eine korrekte Mundhygiene ausschlaggebend ist, um dieses Problem zu lösen.

Auch interessant