Sternanis – 5 wohltuende und selbstgemachte Heilmittel

· 3 August, 2018
Egal ob du reinen Anis-Tee zubereitest oder auch noch andere Heilkräuter beimischst, so kann Anis die Verdauung unterstützen und sogar Kopfschmerzen lindern

Sternanis wird in vielen verschiedenen Kulturen und Zivilisationen seit der Antike als Gewürz und Heilpflanze verwendet. In den letzten Jahren hat das Gewürz nicht nur wegen seiner essentiellen Nährstoffe, sondern auch aufgrund seiner Fähigkeit, Krankheiten vorzubeugen und zu behandeln, wieder an Popularität gewonnen.

Anis hat entgiftende, verdauungsfördernde und krampflösende Eigenschaften, die oft zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden genutzt werden. Darüber hinaus gleicht Anis den Appetit aus, lindert Nervosität und hilft bei Schwellungen, was wiederum Kopfschmerzen lindert.

Anschließend findest du Wissenswertes über dieses Gewürz. Darüber hinaus  empfehlen wir dir auch ein selbtgemachtes Heilmittel mit Sternanis, das sehr effektiv sein kann.

1. Sternanis als Heilmittel bei Verdauungsstörungen

Sternanis hilft bei Verdauungsstörungen

Die entzündungshemmenden und verdauungsfördernden Eigenschaften von Sternanis helfen bei Verdauungsstörungen. Seine aktiven Inhaltsstoffe verhindern, dass sich Gase im Darm ansammeln, wodurch Blähungen und das Gefühl von Verdauungsstörungen reduziert werden.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Anis (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Anis mit kochendem Wasser überbrühen.
  • Decke die Tasse ab und lass den Tee für 10 Minuten abkühlen, danach kannst du den Anis absieben.

Gebrauch

  • Trinke den Tee 30 Minuten nachdem du reizende Lebensmittel oder eine große Mahlzeit gegessen hast.
  • Wahlweise kannst du den Tee auch mindestens 3 Mal pro Woche vormittags trinken.

2. Abhilfe bei Flatulenzen

Die windtreibende Wirkung von Anis ist eine großartige Lösung für unangenehme und wiederkehrende Blähungen. Der gelegentliche Verzehr von Anis reduziert die Gasbildung, verbessert die Verdauung und verhindert so die Fermentierung der Nahrung im Darm.

Zutaten

  • 1 Esslöffel zerstoßener Anis (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Gib den Anis in einen Topf Wasser und bringe den Tee bei schwacher Hitze für 5 Minuten zum Kochen.
  • Nimm den Tee nach 5 Minuten vom Herd und decke ihn ab, um ihn 10 Minuten abkühlen zu lassen.

Gebrauch

  • Trinke täglich bis zu 2 Tassen Anis-Tee.

3. Linderung bei Kopfschmerzen

Sternanis lindert Kopfschmerzen

Anis kann aufgrund seiner schmerzlindernden Wirkung dabei helfen, Kopfschmerzen, die durch Stress oder Nervosität entstehen, zu verbessern.

Seine beruhigende Wirkung wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und verringert Spannung.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Sternanis (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Anis mit kochendem Wasser übergießen.
  • Lass den Tee für 10 Minuten ziehen und abkühlen, bevor du ihn absiebst.

Gebrauch

  • Trinke den Tee bei Kopfschmerzen.
  • Falls nötig, trinke 2 Tassen am Tag.

4. Heilmittel bei Schluckauf

Schluckauf kann sehr unangenehm sein und tritt auf, wenn das Zwerchfell sich plötzliche und unwillkürlich bewegt. Viele Menschen sagen, es gibt keine Heilung für Schluckauf, aber traditionelle Heilmittel, wie hier beschrieben, werden seit jeher verwendet.

Zutaten

  • ½ Teelöffel Anis (2 g)
  • ½ Tasse Wasser (125 ml)

Zubereitung

  • Zerstoße den Anis.

Gebrauch

  • Iss den zerstoßenen Anis und trinke umgehend Wasser nach.

5. Anis zur Reinigung der Nieren

Sternanis kann die Nieren reinigen

Um ein entgiftendes und entzündungshemmendes Getränk herzustellen, kannst du Anis mit anderen Heilpflanzen kombinieren, was ideal für die Verbesserung der Nierenfunktion ist. Die harntreibende Wirkung erhöht die Urinproduktion und hilft so den Nieren, Giftstoffe und Schwermetalle zu eliminieren.

Ebenso reduziert Anis das Risiko von Nierensteinen und hilft, Bakterien zu entfernen, die Harnwegsinfektionen verursachen.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Teelöffel grüner Anis (5 g)
  • 5 getrocknete Minzblätter
  • 1 Teelöffel Fenchel (5 g)

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und gib dann die Kräuter hinzu.
  • Decke den Topf ab und erhitze den Tee für 3 Minuten bei geringer Hitze.
  • Lass den Tee anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen.
  • Siebe den Tee ab, wenn er abgekühlt ist.

Einnahme

  • Trinke den Tee nach dem Frühstück und Mittagessen.
  • Den Tee mindestens 3 Mal pro Woche trinken

Wusstest du, dass du Sternanis auf diese Weise verwenden kannst? Wenn du Anis bisher noch nicht versucht hast, dann merke ihn dir für deinen nächsten Besuch im Naturkostladen vor, damit du ihn zukünftig zur Hand hast, wenn du ihn brauchst.